Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Willkommen bei versalia – in der Welt der Literatur


Heroic Cities of Bucha, Irpin, Hostomel
Über den russischen Krieg in der Ukraine zu lesen heißt, über die russischen Verbrechen zu lesen und
Schreiben nach Zahlen
Wenn man sich vorgenommen hat, einen etwas größeren Text zu schreiben, kann man einigen Aufwand in die
Bettina Röhl – So macht Kommunismus Spaß
Bettina Röhl ist die gemeinsame Tochter von Klaus Röhl, Gründer des linksradikalen Magazins
Marta Hillers – Eine Frau in Berlin
In ihrem autobiografischen Werk, das zu ihren Lebzeiten nur anonym erschien, beschrieb Marta Hillers
Der Stellenwert der Dichtung in der modernen Welt
Im Buch der Zeit (1886) hat Arno Holz den Stellenwert der Dichtung in der modernen Welt mit lockeren

Jeden Tag neu aus unserem Klassiker-Archiv:

Abschied
Lichtenstein, Alfred

Wohl war ganz schön, ein Jahr Soldat zu sein.
Doch schöner ist, sich wieder frei zu fühlen.
Es gab genug Verkommenheit und Pein
In diesen unbarmherzgen Menschenmühlen.

Sergeanten, Bretterwände, lebet wohl.
Lebt wohl, Kantinen, 

     >> Den ganzen Text lesen



Neue Rezensionen


Chabat, Alain:
Asterix & Obelix: Mission Kleopatra
2003 gewann dieser Asterix den César Award für Best Costume Design und war damals der zweiterfolgreichste Film aller Zeiten in Frankreich. Etwas mehr als 20 Jahre erscheint der Film nun auch als DVD; Blu-ray; und Digital und mit vielen Extras: Über die Restaurierung, Interview mit Drehbuchautor Pierre Tchernia, Clip Snoop Dogg,
-> Rezension lesen


 Wittstock, Uwe:
Marseille 1940. Die große Flucht der Literatur
"Ich lasse den letzten Zipfel von Europa nicht aus meiner Hand", meinte Franz Werfel angesichts seiner Flucht. Der Schriftsteller und Journalist Uwe Wittstock führt mit seinem Buch über die "Flucht der Literatur" die Bestenliste von BuchMarkt/Die Welt/WDR 5/N.Z.Z./ORF-Radio Ö 1: März 2024 Platz 1 an.
-> Rezension lesen


Eribon, Didier:
Eine Arbeiterin. Leben, Alter und Sterben
Schon in "Rückkehr nach Reims" (ebenfalls bei Suhrkamp) hatte Erbin die Homophobie und den "volkstümlichen Alltagsrassismus" seines Herkunftsmilieus, seine eigenen Erfahrungen als Homosexueller mit Stigmatisierung und Gewalt thematisiert und beleuchtete den politischen Rechtsruck einer einst kommunistischen
-> Rezension lesen


 Lanfranchi, Mario:
Django - unbarmherzig wie die Sonne
Django hatte einen Bruder, der wurde erschossen. Das muss natürlich gerächt werden, allein wegen der Schmach für die Familie. Aber ist die Rache nicht immer Selbstzweck, egal welchen edlen Motiven sie sich verschreibt? Von wegen Gerechtigkeit und Sühne und so. Rache an den Mördern des Bruders Der Titel "Django
-> Rezension lesen


Schäfer, Frank:
AC/DC. 100 Seiten
Rolling Stone Kolumnist Frank Schäfer schreibt gerne über Hardrock und Heavy Metal und das schon seit Jahren, gerne auch bei Rock Hard, NZZ, taz oder Zeit Online. AC/DC begründeten und definieren das Genre nun schon seit 50 Jahren und das obwohl sie von down under, Australien, kommen. Wie sie das schafften erklärt der Autor in der
-> Rezension lesen


 Despentes, Virginie:
Baise-moi – Fick mich. Roman
Manu und Nadine sind beide auf der Flucht: vor einem gewalttätigen Milieu dem sie sich ebenso gewalttätig entgegengestellt haben. Die Leichen fallen wie Herbstlaub in diesem erstmals 1994 erschienen Gewalt-Schocker der französischen Schriftstellerin. Ohne den gleichnamigen Film, der danach erschien, gesehen zu haben, wirkt der Roman
-> Rezension lesen


Streeruwitz, Marlene:
Handbuch für die Liebe
Bei Kriegsbeginn in der Ukraine, im Frühjahr 2022, veröffentlichte Marlene Streeruwitz ihr "Handbuch gegen den Krieg" und löste damit Fragen nach Leben, Demokratie und Frieden aus. Warum werden Menschen ermordet und Städte zerstört? Im 2024 erschienen "Handbuch für die Liebe" versucht sie diese Fragen neu zu
-> Rezension lesen


 Morse, Hollingsworth:
Die Töchter Satans (Blu-ray)
Der spätere Serienheld Tom "Magnum" Selleck spielt den ahnungslosen James Robertson, der für seine geliebte Frau Chris (Barra Grant) bei einem Altwarenhändler ein Gemälde ersteht, einen echten "Schinken", wie es in der deutschen Übersetzung heißt. Aber auf dem Bild ist die Verbrennung mehrer Hexen auf dem
-> Rezension lesen


Carton, Luc & Danielle:
Stilles Venedig
"8. März 2020", beginnt das Vorwort, "Aufgrund der Coronavirus-Pandemie kommt das gesamte Leben in Venedig zum Erliegen, die Stadt begibt sich in einen strengen und in der Geschichte einzigartigen Lockdown. Die Rii, Canali, Rughe sind wie leergefegt und keine Menschenseele mehr zu sehen. So zeigen die beiden Wahlvenezianer
-> Rezension lesen


 Gusson, Debora:
Venedig aus der Luft
Die fotografischen Abbildungen von Riccardo Roiter Rigoni stammen aus mehreren Helikopterflügen, also direkt aus der Hand des Fotografen und nicht von Drohnen, wie Debora Gusson gleich in der Einleitung betont. Sie hat auch die Texte geschrieben, die jedes Kapitel einleitet. Gemeinsam haben Rigoni und Gusson schon mehrere Artikel zur
-> Rezension lesen



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.033047 sek.