Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Paul Morrissey - Andy Warhols Dracula (Mediabook A, 4K-UHD + 2 Blu-rays)
Buchinformation

Udo Kier als nach Jungfrauenblut Gieriger, Dracula, und Andy Warhol am Regiestuhl. Dazu ein klassenbewusster Joe Dallesandro, das Lieblingsmodel von Warhol, der allerhand kommunistische Parolen von sich gibt. Und nicht zuletzt der große Vittorio de Sica als Il Marchese di Fiore. Ein Siebziger Jahre Filmjuwel, das man gesehen haben muss.

Dracula am Hofe der Di Fiore

Der Marchese hat gleich vier Töchter. Alle vier kommen für Dracula in die engere Auswahl. Denn er sucht eine italienische Jungfrau um seine alljährliche Frischzellenkurerneuerung abzuschließen. Nach einer langen Reise in einer Kutsche von Rumänien nach Italien haben Anton (Arno Juerging), Dracula's Leibdiener, und Dracula Quartier bezogen. Aber der Besuch beim Marchese verläuft alles andere als zufriedenstellend, denn bald stellt sich heraus, dass außer der ältesten der Töchter, "die alte Jungfer", keine Tochter des Marchese noch Jungfrau ist. Dafür verantwortlich ist allein Mario Balato (Joe Dallesandro), der Arbeiter der Familie di Fiore, der sich selbst nicht als Diener definiert. Dass die Blutsauger von ihm alsbald als ein Teil einer Klasse gesehen werden, die bald untergehen wird, ist ein äußerst amüsantes Bonmot, das den revolutionsbegeisterten Siebzigern zu schulden ist. Der Einsatz von viel Theater-Blut, ein paar Sexszenen in denen vor allem Joe Dallesandro seine muskelbepackten Brüste zeigen darf, witzige Dialoge und die klassische Atmosphäre eines Horrorfilmes machen "Blood for Dracula" - so der amerikanische Originaltitel - zu einem kurzweiligen Vergnügen für Cineasten.

Heimweh nach Rumänien in Italien

In einer Nebenrolle als Mann in der Taverne spielt sogar Roman Pola?ski (uncredited) in Warhol's Dracula mit. Aber auch Stefania Casini (SUSPIRIA) als Rubinia di Fiore ist keine Unbekannte. Dracula selbst ist mit Udo Kier übrigens hinreißend besetzt. Er mimt einen Dracula, der am liebsten in seinem Schloss in Rumänien geblieben wäre, ungern reist und in Italien (!) Heimweh nach seiner Heimat bekommt. Am liebsten würde er sich wieder in seinen Sarg legen: ""Ich ertrage es nicht mehr, was mache ich nur? Das bringt mich noch alles um. Das einzige was ich jetzt noch will ist zurück in meinen Sarg!" Kein Wunder, denn das Blut von Nicht-Jungfrauen löst bei ihm Würgereize aus, von denen in der Darstellung reichlich Gebrauch gemacht wird. So entsteht ein Kult-Schocker, der sich windet und schüttelt, sich in die Badewanne ergießt und am Ende als bloßer Torso am Boden liegt. Vielleicht die Geburtsstunde des Splatter Genres? Nach seinem Horrorwerk ANDY WARHOLS FRANKENSTEIN inszenierte Paul Morrissey in Warhols Factory Blood for Dracula, wieder mit einem hinreißend authentischen Udo Kier und Joe Dallessandro in den Hauptrollen.

Paul Morrissey
Andy Warhols Dracula (Mediabook A, 4K-UHD + 2 Blu-rays)
Mit Joe Dallesandro, Vittorio De Sica, Udo Kier
Sprachen: Deutsch, Englisch
2024/1974, Horror, Altersfreigabe 18, ca. 105 Minuten
Extras:Trailer, Audiokommentar, Interviews, Probeaufnahmen, Warhol in Deutschland, Bildergalerie, Booklet
PLAION PICTURES
34,99 €

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2024-02-29)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.008017 sek.