Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Love all Animals

Literaturforum: Leopold-Lucas-Preis an Dieter Henrich


Aktuelle Zeit: 14.07.2024 - 04:32:17
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Aktuelles > Leopold-Lucas-Preis an Dieter Henrich
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Leopold-Lucas-Preis an Dieter Henrich
Gast873
Mitglied

1457 Forenbeiträge
seit dem 22.06.2006

Das ist Gast873

Profil      
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 16.05.2008 um 18:55 Uhr

Diese Nachricht wurde von Hyperion um 18:58:54 am 16.05.2008 editiert

Der Leopold-Lucas-Preis wird 2008 an Dieter Henrich verliehen. Vor allem Kant-, Fichte- und Hegelkennern ist dieser noch lebende und außergewöhnliche Philosoph und Philosophieprofessor aus München ein Name.

Die Preisverleihung findet am 27. Mai um 17 Uhr in Tübingen statt, ich werde wieder, wie immer höchstwahrscheinlich, live dabei sein. Hier noch die Liste der bisherigen Preisträger.

Grüße,
Euer Hyperion

Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

Profil Homepage von LX.C besuchen      
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 17.05.2008 um 16:58 Uhr

Ich hoffe, du wirst Bericht erstatten.


.
Nachricht senden Zitat
Gast873
Mitglied

1457 Forenbeiträge
seit dem 22.06.2006

Das ist Gast873

Profil      
2. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 28.05.2008 um 10:52 Uhr

Diese Nachricht wurde von Hyperion um 10:57:24 am 28.05.2008 editiert

Gerne in aller Kürze:

Gestern Abend fand die Preisverleihung statt mit einer sehr kontroversen Rede von Henrich, die ca. 1 Stunde dauerte. Er sprach vom Selbstbewusstsein, und sehr viel von (passivem und aktivem) Nihilismus, ganz im Hegelschen Sinne dialektisch von Affirmation und Negation. Eine starke These von ihm war, dass Hölderlin, Hegel und Schelling streng religiöse Ausbildung im Tübinger Stift genossen (kann man akzeptieren), sich aber dann von Christentum in ihrem Denken distanzierten und von ihm "wortlos" nichts mehr wissen wollten (darüber kann man streiten, weil sehr viele Theologen im Publikum saßen, auch Rabbiner, und der Landesbischof, aber auch Germanisten, die liebend gerne auf ein Gedicht von Hölderlin namens "Brod und Wein" verwiesen hätten). Insgesamt war es ein sehr gebildeter Vortrag, der sehr viel Wissenschaft um den deutschen Idealismus voraussetzte. Die ungekürzte Version der Rede Henrichs soll, wenn ich mich nicht verhört hatte, demnächst im Beck-Verlag erscheinen. Sie war jedenfalls sehr interessant und philosophisch "klar". Klar war auch, dass er Philosophie erkenntnistheoretisch gegenüber dem Glauben und der Religion verteidigte, ein Psychologe hätte vermutlich die neuro-wissenschaftliche Seite des Menschen auf den Sockel gehievt und stärker betont, dabei den Bewusstseins-Begriff der Philosophie stark herunterspielend. Dieter Henrich ist numal ein Philosoph.

Grüße
Hyperion

Nachricht senden Zitat
LX.C
Mitglied

1770 Forenbeiträge
seit dem 07.01.2005

Das ist LX.C

Profil Homepage von LX.C besuchen      
3. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 28.05.2008 um 22:04 Uhr

Habs mit Freude gelesen, danke.


.
Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Aktuelles > Leopold-Lucas-Preis an Dieter Henrich


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Oben ist es still - Film von Nanouk Leopold
ArnoAbendschoen
0 16.11.2016 um 18:23 Uhr
von ArnoAbendschoen
Die Ghandoya-Triologie von Dieter Ebels
Rolf
0 06.02.2015 um 18:21 Uhr
von Rolf
Ruhrmord von Dieter Ebels
Rolf
0 01.10.2014 um 18:39 Uhr
von Rolf
Dieter Ebels: Der schwarze Golk
Rolf
0 01.10.2012 um 11:54 Uhr
von Rolf
Dieter Ebels: Die Bestie von Juist
Rolf
0 21.09.2012 um 18:00 Uhr
von Rolf


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.




Buch-Rezensionen:
Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.043228 sek.