Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Junge und alte Lyrik


Aktuelle Zeit: 27.07.2021 - 18:27:21
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 137. Geburtstag von Ernst Bertram.

Forum > Literaturgeschichte & -theorie > Junge und alte Lyrik
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Junge und alte Lyrik
Kenon
Mitglied

1197 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 22.06.2021 um 21:30 Uhr

Wir beobachten die Welt, erkennen Muster, wir generalisieren.

Ein Beispiel:

Die sentimentale Lyrik gedeiht vielleicht am besten bei jungen und reiferen Menschen. Die jungen schreibenden Menschen, und hier bin ich gar nicht besonders originell, da ich nur eine Aussage von Celine für meine Zwecke umbiege, wissen noch nicht zu leben oder haben manchmal eine vollkommen verquere Vorstellung vom Leben. Dieser Mangel, diese Unangepasstheit, die immer wieder mit der Wirklichkeit kollidiert, ist ein guter Grund, aus dem dann ergreifende, leidgetränkte Zeilen wie blutende Rosen sprießen können.
Reifere Menschen wiederum können oft nicht mehr in vollen Zügen leben, weil sich ihr Körper schon auf dem Heimweg befindet. Ihnen mangelt es an Jugend; bitter erkennen sie, was alles nicht wahr geworden ist – die verpufften Träume, stattdessen die niederträchtige Gewöhnlichkeit des Alltags, jahrzehntelang ertragen, die ganze gigantische Vergeblichkeit eines Transzendenzbemühens, das doch immer in einer realen Welt gefangen bleiben musste.

Diese Generalisierung kann man dann gegen immer neue Exempel halten:
Trifft sie, trifft sie nicht zu?

Ja. Nein. Vielleicht.

Letztlich geschieht alles im Geiste nur, weil er nicht weiß, stillzuhalten.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Literaturgeschichte & -theorie > Junge und alte Lyrik


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
ARD & ZDF - Fernsehen für alte Leute
Kenon
0 20.11.2020 um 22:18 Uhr
von Kenon
Lyrik
menke
1 09.09.2014 um 11:36 Uhr
von Max
Vorstellung, Ironische Lyrik moderner Autoren?
Franklin
2 29.11.2012 um 21:41 Uhr
von ArnoAbendschoen
Lyrik-Anthologie
HelmutMaier
0 29.05.2012 um 14:30 Uhr
von HelmutMaier
Die meisten Menschen pfeifen auf Lyrik, wir zwitsc
Matze
0 23.05.2010 um 11:52 Uhr
von Matze


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.010459 sek.