Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Herr Janosch - Herr Wondrak rettet die Welt, juchhe
Buchinformation
Janosch, Herr - Herr Wondrak rettet die Welt, juchhe bestellen
Janosch, Herr:
Herr Wondrak rettet die
Welt, juchhe

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Die Leser der ZEIT kennen Janoschs Herrn Wondrak, der einem manchmal wie ein Alter Ago des berühmten Zeichners vorkommt, seit langem aus dem der liberalen Wochenzeitung beiliegenden ZEIT-Magazin.

Mit der Genehmigung des Zeitverlags hat der Droemer Verlag nun eine Auswahl der bisher seit 2013 erschienen Folgen in einem Buch zusammengefasst. Die Aphorismen über Herrn Wondrak sind deshalb etwas Besonderes, weil Janosch vorher über zehn Jahre keine einzige Zeile und kein einziges Bild mehr veröffentlicht hatte.

Immer Kontakt zur Tigerente haltend macht Wondrak, ein wahrer Philosoph, eigentlich alles falsch, doch sein Leben läuft genau richtig. Er besitzt fast nichts und ist doch auf seine Weise reich. Nie hat er was zu tun, und doch ist er ständig mit wichtigen Dingen des Lebens beschäftigt. Zum Beispiel mit der Weltrettung. Er kennt keine Grenzen, nur Möglichkeiten.

Tillmann Prüfer, Redakteur des Zeit-Magazins schreibt in seinem Nachwort: „Was können wir von Wondrak lernen? Vielleicht, die Freiheit des Geistes, mehr schätzen zu lernen. Man kann einem alles nehmen, aber nicht den inneren Reichtum. Es ist ganz egal, wie trist das Dasein ist, wenn die Dinge, die man sich vorstellt, schön sind. In der Phantasie, zeigt uns Wondrak, können wir unsere eigenen Helden sein. Vielleicht ist es der einzige Weg, ein Held zu sein. Den Rest, die Realität und so, gilt es mit Gleichmut zu ertragen.“

Bilder mit viel Hintersinn.

Janosch, Herr Wondrak rettet die Welt, juchhe, Droemer 2016, ISBN 978-3-426-27693-8

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2016-02-15)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Herr Janosch ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Alles würd ich für dich tunWalch, Helmut:
Alles würd ich für dich tun
Paul ist ein großer brauner Bär und bei allen anderen Tieren, die er kennt, sehr beliebt. Nun aber hat er sich gestern an der Pfote verletzt und liegt mit großen Schmerzen im Bett. Als seine Freude davon hören komm en sie alle und wollen ihn besuchen. Der Igel, der Rabe, das Kamel, der Elefant, der Löwe und das Pferd, aber auch das [...]

-> Rezension lesen


 Wo unser Wetter entstehtPlöger, Sven:
Wo unser Wetter entsteht
Im Dezember 2015 erschienen, geht dieses Buch des ARD-Meteorologen Sven Plöger und des SWR-Wissenschaftsjournalisten Rolf Schlenker nun schon in die dritte Auflage. Das ist ungewöhnlich selbst für ein populäres Sachbuch und zeigt, wie sehr das Thema Wetter die Gemüter der Menschen beschäftigt. Jeder Sender im Radio hat seit [...]

-> Rezension lesen


FußballSchwendemann, Andreas:
Fußball
Pünktlich zum nächsten Fußball-Großereignis, der Europameisterschaft in Frankreich im Sommer 2016, bei der sich die deutsche Mannschaft gute Siegchancen ausrechnet, veröffentlicht der Ravensburger Verlag in seiner für Kinder von 8-12 Jahren gedachten Sachbuchreihe Profiwissen ein Sachbilderbuch mit umfangreichem Sachwissen zum Thema [...]

-> Rezension lesen


 Dieux du stadeGoudon, Fred:
Dieux du stade
Seit 15 Jahren wird der Kalender „Dieux du stade“ (Götter des Stadions) veröffentlicht. Hauptsächlich die Rugbyspieler des legendären französischen Klub Stade Francais sind dort in ihrer ganzen körperlichen und unbekleideten Pracht abgebildet. Die Bilder der Ausgabe 14 und 15 dieses mittlerweile in der ganzen Welt berühmten [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.011842 sek.