Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Gaiman Neil - Sandman 3. Traumland Illustriert von Kelley Jones, Charles Vess, Colleen Doran, Malcolm Jones III und gelettert von Todd Klei
Buchinformation
Neil, Gaiman - Sandman 3. Traumland Illustriert von Kelley Jones, Charles Vess, Colleen Doran, Malcolm Jones III und gelettert von Todd Klei bestellen
Neil, Gaiman:
Sandman 3. Traumland
Illustriert von Kelley
Jones, Charles Vess,
Colleen Doran, Malcolm
Jones III und gelettert
von Todd Klei

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

In „Kalliope“ kauft ein alternder Schriftsteller einem alten Schriftsteller im Tausch mit einem Trichbezoar seine Muse ab. Tut mir leid, ich doziere schon wieder. Ein alt und er Schriftseler ohne Gegenüber verfällt dem Klang der eigenen Stimme.“ Richard Madoc hat darauf Erfolg wie noch nie, aber als Kalliope, die einst mit Morpheus einen Sohn hatte, ihn zu Hilfe ruft, wird Richard verflucht und mit so vielen Ideen versorgt, dass ihm der Kopf platzt. Doch Kalliope vergibt ihm und so kann auch Morpheus – oder Oneiros wie sie ihn nennt- ihn von seinem Fluch wieder befreien.

Von Katzen und anderen Tieren

„Der Traum von Tausend Katzen“ zeigt die Welt aus der Sicht von Katzen, die es satt haben, dass ihnen ihre Jungen geraubt und umgebracht werden und sich gegen die Ungerechtigkeit der Menschen wehren wollen. „Seid gegrüßt, Freunde der Nacht!“ rufen sie sich jede Nacht über den Bordstein und die Parks hinweg zu, doch diese Nacht soll anders werden, sie soll die Dinge ändern, denn die Katzen lernen zu träumen. Und wenn tausend Katzen dasselbe träumen, dann kann das die Geschichte der Welt umdrehen und die Sklaven werden zu Herren und die Herren zu Sklaven. „Wir sind die Träume der Aasvögel, sagen sie, und vielleicht stimmt es. Aber wenn genügend von uns träumen...wenn nur tausend von uns träumen...“. Natürlich, die Menschen behandeln sie gut, aber frei sind sie nicht.

Shakespeare's Sommernachtstraum als Comic

„Das ist herrlich-und es ist wahr! Es ist nie passiert und trotzdem wahr. Was ist das für ein Zauber“, sagt eine Fabelgestalt. In „Ein Sommernachtstraum“ gibt Morpheus zwei Stücke bei „Will Shekespear“ (sic!) in Auftrag und eines davon wird in der freien Natur aufgeführt zu der Monster und Traumfiguren in unendlicher Zahl kommen. Es ist eine Ehre vor ihnen spielen zu dürfen, denn bald entpuppt sich auch das bezahlte Gold als Blütenmeer ohne Wert. Aber vor so einer illustren Schar gespielt haben zu dürfen, das passiert einem Schauspieler nur einmal im Leben. Neil Gaiman benutzt Versatzstücke aus dem originalen Mitsommernachstraum Shakespeares und gibt ihm seine ganz eigene Bedeutung und Erscheinungsform. Hier sprechen nicht nur die Schauspieler, sondern auch die Zuschauer, und auch Morpheus selbst hat seinen Monolog: „Sie sehen nur den Lohn, den Wunsch in ihrem Herzen, den Traum... Aber der Preis dafür, dass sie beommen, was sie wollen, ist, dass sie bekommen, was sie ehedem wollten.“

Rauchen für Normale

„Fassade“ wiederum, die vierte Geschichte in dem vorliegenden Band, zeigt das Leben einer Frau, die zu viel raucht und deren Haut beginnt zu zerfallen. „Ich liebe die Asche. Wie sie fällt. Ich liebe es Rauch auszuatmen. Ich liebe es Zigaretten zu rauchen. Das ist etwas was normale Menschen tun.“ Aber sie ist nicht normal, sie wäre es nur gerne. Und deswegen raucht sie. Die unsterbliche, unverwundbare Frau hat schließlich nur mehr einen Wunsch: endlich zu sterben. Neil Gaimans „Traumland“ zeigt verschiedene Facetten seines Denkens und Schaffens und vereint Mythen und finstere Fantasy, aber auch ganz viel Hoffnung zwischen seinen Buchdeckeln.

Neil Gaiman
Sandman 3. Traumland
Illustriert von Kelley Jones, Charles Vess, Colleen Doran, Malcolm Jones III und gelettert von Todd Klein.
100 Seiten, SC mit Faltcover
ISBN: 978-3-86607-357-9
www.paninicomics.de

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2017-01-26)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Gaiman Neil ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Nose to tailFrenzel, Ralf:
Nose to tail
Das vorliegende wieder von Ralf Frenzel herausgegebene Buch ist der mittlerweile fünfte Band der Reihe „Beef. Meisterstücke für Männer“ aus dem Tre Torri Verlag. Nach Steaks, Grillen, Wurst und einem Ausflug zum Craft Beer geht es in diesem die Reihe wohl abschließenden Band um die auch von Meisterköchen unterstützte [...]

-> Rezension lesen


 KraftLüscher, Jonas:
Kraft
Der Schweizer Autor Jonas Lüscher, der schon lange in München lebt, hatte 2013 mit seiner raffiniert gebauten Debütnovelle „Frühling der Barbaren“ gezeigt, dass man zur Bewältigung eines großen Themas nicht unbedingt einen 400 Seiten starken Roman braucht, sondern dass die alte Kunstform der kleinen Novelle durchaus genügend [...]

-> Rezension lesen


Bei ROT bleib ich stehenHauenschild, Lydia:
Bei ROT bleib ich stehen
Spätestens zu Beginn des letzten Kindergartenjahres und erst recht dann, wenn die Grundschulzeit beginnt, stellt sich für viele Eltern die Frage, ob sie, wenn es die Länge des Weges zulässt, ihr Kind allein in den Kindergarten oder die Schule gehen lassen. Eine wesentliche Voraussetzung, um diese Frage trotz aller bestehenden [...]

-> Rezension lesen


 Dumont direkt. Reiseführer MünchenFazekas, Agnes:
Dumont direkt. Reiseführer München
Klein, handlich, aktuell, frech und auf der Höhe der Zeit und dessen was angesagt ist: so präsentiert sich der neue Dumont Reiseführer für München, den Agnes Fazekas hier vorlegt. Er ist genauso aufgebaut wie die anderen Bücher der Reihe, etwa die Reiseführer über Hamburg oder Dresden und erleichtert daher bei mehrmaligen [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.017575 sek.