Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Arlow Pieniak - Typgerecht trainieren
Buchinformation
Pieniak, Arlow - Typgerecht trainieren bestellen
Pieniak, Arlow:
Typgerecht trainieren

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Der Bewegungstherapeut und Personal Trainer Arlow Pieniak hatte schon mit 25 Jahren zwei Bandscheibenvorfälle, was ihn vor zwei Alternativen stellte: entweder das tun, was die Ärzte ihm sagten („Sie dürfen nie wieder Sport treiben, sonst werden sie zum Krüppel!“), oder selbst tätig zu werden. Er entschloss sich bald für letzteres, da das Trainieren weniger schmerzhaft war, als das Herumliegen. Seiner Ansicht nach muss jeder Therapieansatz individuell ausgerichtet sein und verschiedene Aspekte berücksichtigen: orthopädische, physiotherapeutische und sportmedizinische. Durch seine eigene Leidensgeschichte gestärkt kann er heute die Schwachpunkte eines Körpers sehen und die Ursachen dafür „intuitiv erkennen“, wie er schreibt. Aus diesem Grund ist seinem Buch auch der Selbsttest „Welcher Körpertyp bin ich?“ eingegliedert, denn darauf bauen dann auch die jeweiligen Programme und Übungen auf. Pieniak unterscheidet zehn Typen und beschreibt diese ausführlich, sodass man sich selbst in einer der Kategorien einordnen kann.

Mit der Arlow-Defizitmethode zum Erfolg
Besonders Rückenschmerzen gehören zu den am weitesten verbreiteten Beschwerden der arbeitenden Bevölkerung Deutschlands, wie ein Gesundheitsreport des Dachverbands der Betriebskrankenkassen (BKK) bei Männern 2015 feststellte. Frauen haben außerdem mit dem Kreuz und bei Depressionen Probleme. Pieniak setzt genau hier an: seine „Defizitmethode“ genannte Strategie zur Bekämpfung von Schmerzen basiert auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit. Wenn ein Muskel stärker oder schwächer ist als sein Gegenspieler kommt es zu einer muskulären Dysbalance, einem Ungleichgewicht. Sowohl Rücken- als auch Bauchmuskeln sollten trainiert werden, damit dieses Ungleichgewicht nicht zu einer Dysbalance führt. „Ich fokussiere mich auf die Defizite, die Menschen daran hindern, ihr typgerechtes Bewegungsmuster (optimal) zu nutzen.“, schreibt Pieniak.

Ohne Diäten Speck in Muskeln umwandeln
Von Ernährungstabellen hält der Autor deswegen nichts, weil seine Trainingsmethode auf Kraftaufbau basiert, denn wenn die Muskeln gefordert sind, verbraucht man auch mehr Energie. Der Stoffwechsel baut bis zu zwei Tage danach Fettreserven ab und die eigentliche Leistung des Körpers beginnt eigentlich erst nach der Anstrengung. Der Ausdauersport würde zwar im Zeitraum der Belastung mehr verbrennen, aber beim Krafttraining kommt man insgesamt einfach besser weg. Wer sich also vor mühsamen und anstrengenden Diäten fürchtet, ist bei Pieniak genau richtig: „Essen Sie bei ihren drei Mahlzeiten so viel und was Sie wollen (außer Süßes) und sparen Sie sich die Snacks zwischendurch“. Wer Körperfett verlieren will, sollte als Krafttraining machen und innert zwei Jahren auch das eigene Körpergewicht stemmen. Zweimal die Woche kräftig Kraft trainieren und an zwei weiteren Tagen ein 10-minütiges Intervalltraining nach Wahl.

Nach dem Typenteil erfolgen Erklärungen zu den Hauptübungen sowie Trainingspläne und Erklärungen zum Trainigsplus (3-Schritte-Programms aus Mobilisieren, Stabilisieren und Trainieren). Dazu viele farbige Illustrationen, wie man die Übungen auch richtig macht und Mut schöpft. Der Frühling kann kommen!

Arlow Pieniak, Martina Steinbach
Typgerecht trainierenDie perfekte Methode
Selbsttest: Welcher Körpertyp bin ich?
Paperback, Klappenbroschur
2016, Südwest Verlag
ISBN: 978-3-517-09417-5
€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2017-03-20)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Arlow Pieniak ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Der islamische Kreuzzug und der ratlose WestenSchirmbeck, Samuel:
Der islamische Kreuzzug und der ratlose Westen
In diesem Buch legt der langjährige und erfahrene ARD-Journalist Samuel Schirmbeck, der die islamischen Länder und den Islam von innen kennt wie kaum ein zweiter, seine schon in seinen beiden FAZ- Artikeln „ Die Linke im Muff von tausend Jahren“ (Februar 2015) und „Sie hassen uns“ (Januar 2016) geäußerte Kritik am [...]

-> Rezension lesen


 HagardBärfuss, Lukas:
Hagard
Mehrfach wurde dem Rezensenten in den vergangenen zwei Jahren vom Wallstein Verlag mitgeteilt, dass sich das Erscheinen des neuen Romans „Hagard“ von Lukas Bärfuss leider verzögere. Nun liegt er vor, und wurde gleich für den Preis der Leipziger Buchmesse 2017 nominiert. Ein Ich-Erzähler, der an einer Stelle in der Mitte des [...]

-> Rezension lesen


Gott ist nicht schüchternGrjasnowa, Olga:
Gott ist nicht schüchtern
In ihrem neuen Roman erzählt Olga Grjasnowa die Geschichte von zwei jungen Menschen aus Syrien, die Geschichte von Amal und Hammoudi. Zweimal im Laufe des Buches begegnen sie einander kurz, nehmen einander wohlwollend wahr, doch was vielleicht eine ganz neue gemeinsame Geschichte hätte werden können, verliert sich bis kurz vor dem Ende [...]

-> Rezension lesen


 Der Tod so kalt (Hörbuch)D`Andrea, Luca:
Der Tod so kalt (Hörbuch)
Der amerikanische Dokumentarfilmer Jeremiah Salinger, der diesen spannenden Thriller des Südtirolers Luca D`Andrea in der Ich-Form erzählt, lernt in den USA seine aus dem Südtiroler Dorf Siebenhoch stammende Frau Annelise kennen. Eine Tochter Clara kommt zur Welt. Doch bald schon verlässt Salinger mit seiner Familie die USA und zieht [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.019995 sek.