Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Tinto Brass - Tinto Brass Caligula – Uncut
Buchinformation
Brass, Tinto - Tinto Brass Caligula – Uncut bestellen
Brass, Tinto:
Tinto Brass Caligula –
Uncut

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Im Auftakt dieses jahrzehntelang indizierten Historienfilms tanzen Caligula und seine Schwester Drusilla auf einer Waldlichtung unschuldig und spielerisch, bis sie zum Imperator Tiberius, dem Nachfolger Augustus’, geführt werden, der dekadent und krank, die letzten Tage seines Lebens auf der Suche nach einem Nachfolger ist. Der Heerführer Macro ist noch an seiner Seite, aber er hält nur wenig von Caligula als Thronfolger und vielleicht wäre ihm selbst auch gar nicht so viel daran gelegen, wenn ihn nicht die ehrgeizige Drusilla stimulierte. Sie nennt ihn auch „Stiefelchen“, was die wörtliche deutsche Übersetzung des Diminutivs von Caliga (Soldatenstiefel) ist, aber die unmenschliche Grausamkeit erbt er ohnehin von seinem Onkel.

Penthouse als Produzent

Neben unmotivierten Gewalt- und Sexszenen enthält Caligula aber sicherlich auch historische Wahrheiten über die heute nicht mehr gerne gesprochen wird, hätte sie nicht Gore Vidal in seiner Romanvorlage thematisiert. Und wie wir wissen hat die Realität die Fiktion auch im 20. Jahrhundert längst überholt, denken wir nur an gewisse Premierminister, die sich ebenfalls einen Harem hielten und teure Geschenke an Prostituierte machten. Die Produzenten des Films änderten zahlreiche Szenen und fügten andere hinzu, sodass von Tinto Brass vielleicht weniger übrig blieb, als draufsteht. Das Erotik-Magazin Penthouse finanzierte diese Szenen, sodass der Historienfilm bald zu einem Pornofilm avancierte, der die Historie nur als Kulisse für sexuelle Ausschweifungen brauchte, um die Indexierung zu umgehen, was allerdings nicht gelang.

Extras und mehr

Dass Caligula ein grausamer Herrscher war gilt allerdings tatsächlich als verbürgt, wenn auch die Sensenmaschine eine Erfindung eines allzu einfallsreichen und ehrgeizigen Skriptschreibers gewesen sein dürfte, denn sie mutet doch reichlich absurd an. Dass Caligula Jungfrauen vor der Hochzeit schändete trifft da schon eher die Realität genauso wie der begangene Inzest und seine Apotheose in Eigenregie. Ein Historienspektakel der Sonderklasse, das 40 Jahre nach Erscheinen bei Tiberius nun auch endlich ungeschnitten genossen werden kann und mit vielen EXTRAS aufwartet: Disc 1: Trailer, Videofeature von Filmwissenschaftler Prof. Dr. Marcus Stiglegger (exklusiv); Disc 2: Dokumentation "The Making of Caligula" (62 min), Featurette "The Making of Caligula" (10 min), Featurette "John Steiner: Mein Urlaub in Rom" (24 min), Featurette "Caligula's Pet: Im Gespräch mit Lori Wagner" (26 min), Featurette "Tinto Brass: Die Orgie der Macht" (35 min), Hinter den Kulissen, Bildergalerie, BD-ROM Features inkl. Pressemitteilungen, Biographien, Essay "Die Entstehungsgeschichte von Caligula" und vieles mehr.

Tinto Brass
Tinto Brass' Caligula – Uncut
2-Disc Special Edition
Drama, Zeitgeschichte, Abenteuer, Erotik
USA/Italien, 1979, ca. 156 Minuten, FSK ab 18
Mit Helen Mirren, Peter O’'Toole, Sir John Gielgud, Malcolm McDowell
Deutsch, Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
www.tiberiusfilm.de

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2018-10-14)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Tinto Brass ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Absentia (Fernsehserie)Violo, Gaia:
Absentia (Fernsehserie)
In der Hauptrolle dieser US-amerikanischen Fernsehserie spielt Stana Kati?, die auch als Executive Producer fungiert, die FBI-Agentin Emily Byrne, die nach sechsjähriger Abwesenheit wieder in ihr altes Leben zurückkehrt, das ganz und gar nicht auf sie gewartet hat. Als Ermittlerin in einem Serienmörder-Fall verschwand sie plötzlich [...]

-> Rezension lesen


 Pink Floyd. Alle Songs. Die Geschichten hinter den TracksMargotin, Philippe:
Pink Floyd. Alle Songs. Die Geschichten hinter den Tracks
Ein schwergewichtiger Band dokumentiert die Geschichte einer Band und ihrer Songs, deren Bedeutung für die Popmusik der letzten 50 Jahre nicht hoch genug einzuschätzen ist. Die Rockband wurde 1965 von Roger Waters, Syd Barrett, und Richard Wright gegründet. Die Besetzung wechselte zu David Gilmour, Nick Mason, Waters und Wright. [...]

-> Rezension lesen


Grossglockner. Hochalpenstrasse. Österreich - 2504mBogner, Stefan:
Grossglockner. Hochalpenstrasse. Österreich - 2504m
Unter dem Titel „Porsche Drive – 15 Pässe in 4 Tagen“ haben der Fotograf Stefan Bogner und der Autor Jan Karl Baedeker bereits einen eindrucksvollen und erfolgreichen Bildband vorgelegt und die perfekte Route für eine „Mille Miglia der Alpen“ definiert. Mit ihrem im letzten Jahr erschienenen Buch „Porsche Drive – [...]

-> Rezension lesen


 Alles fließt. Der Rhein. Eine Reise, Bilder, Geschichten (Hörbuch)Heidenreich, Elke:
Alles fließt. Der Rhein. Eine Reise, Bilder, Geschichten (Hörbuch)
»Der Rhein ist der Fluss, von dem alle Welt redet und den niemand studiert, den alle Welt besucht und niemand kennt." (Victor Hugo, 1854) Im Frühsommer 2016 schon haben Tom Schulz und Björn Kuhligk auf einem Schiff den Rhein bereist, seine Landschaften, Städte und Menschen erkundet: Von Düsseldorf, Köln und dem Siebengebirge [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2018 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.021126 sek.