Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Roman Deininger - Markus Söder. Politik und Provokation. Die Biographie
Buchinformation
Deininger, Roman - Markus Söder. Politik und Provokation. Die Biographie bestellen
Deininger, Roman:
Markus Söder. Politik
und Provokation. Die
Biographie

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Diese gründlich recherchierte und unterhaltsam und informativ geschriebene Biographie von Markus Söder ist besonders den interessierten Zeitgenossen zu empfehlen, die sich in den letzten Jahren relativ wenig intensiv mit der deutschen und insbesondere mit den bayerischen Innenpolitik befasst haben und für die der neue bayerische Ministerpräsident und Stern am bayerischen Politikhimmel ein noch relativ unbeschriebenes Blatt ist.

Man hat so ziemlich alles, was die Autoren hier in einem lockeren und flüssigen Stil schreiben, irgendwann einmal schon woanders gelesen. So ist Roman Deiningers preisgekrönte SZ- Reportage in dem Buch wieder abgedruckt. Aber vielleicht sollen Biographien genau das leisten, dass sie viel Bekanntes und vielleicht auch das eine oder andere noch nicht der Öffentlichkeit Zugängliche zusammenfassen, damit auch der politisch wenig informierte Leser sich ein kritisches Bild einer Person machen kann und ihr politisches Profil einzuschätzen lernt.

Als Nachfolger Horst Seehofers im Amt des bayerischen Ministerpräsidenten und Spitzenkandidat der CSU für die Landtagswahl steht Söder im Jahr 2018 im Mittelpunkt des politischen Geschehens. Der Mann, der als Vorsitzender der Jungen in Bayern, als Generalsekretär der CSU und als Minister durch provokative, laute Wortmeldungen bundesweit für Aufmerksamkeit und Aufregung gesorgt hat, wird beweisen müssen, was er wirklich kann. Söder polarisiert, innerhalb wie außerhalb der CSU, das hat er in den letzten Wochen seit seiner Amtsübernahme deutlich gezeigt. Mit dem Beschluss, das Aufhängen eines Kreuzes in allen öffentlichen Räumen verbindlich zu machen, hat er zuletzt viel Widerspruch erfahren, auch von konservativer Seite.

Doch wie sieht es jenseits des gleißenden Scheinwerferlichts aus?
Söder, der aus kleinen Verhältnissen stammt und in Nürnberg großgeworden ist, hatte außer Edmund Stoiber kaum einen Förderer – aber zahlreiche erbitterte Gegner. Mit unbedingtem Machtwillen, strategischem Blick und fleißigem Netzwerken hat Söder seinen Aufstieg in der Politik gestaltet und alle Konkurrenten geschlagen. Deininger und Ritzer erklären, was diesen Mann antreibt, abgesehen vom ehrgeizigen Ziel, den Gipfel der Macht zu erklimmen, was ihn geprägt hat und was nun von ihm zu erwarten ist.

Das Buch gibt einen ernüchternden Einblick in die Art und Weise, wie heute Politik gemacht wird. Ein Einblick, der einen eher beunruhigt.

Roman Deininger, Uwe Ritzer, Markus Söder. Politik und Provokation. Die Biographie, Droemer 2018, ISBN 978-3-426-27726-3

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2018-05-16)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Roman Deininger ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Eine Stimme in der Nacht. Commissario hört auf sein GewissenCamilleri, Andrea:
Eine Stimme in der Nacht. Commissario hört auf sein Gewissen
Der vorliegende Roman mit Commissario Montalbano aus Vigata in Sizilien ist der nunmehr 20. ins Deutsche übersetzte einer Reihe, die ihr Schöpfer Andrea Camilleri, mittlerweile 93 Jahre alt, in Italien schon auf 25 Bände ausgeweitet hat. Ich habe alle bisher erschienenen Bände vom ersten Band „Die Form des Wassers“ bis zum dem [...]

-> Rezension lesen


 Sommernachtstodde la Motte, Anders:
Sommernachtstod
Über die erste Hälfte dieses spannenden Kriminalromans aus Schweden, der auf langen Strecken eher wie ein Psychodrama einer vom Schicksal getroffenen Familie und des Dorfes, in dem sie wohnt daherkommt, erzählt Anders de la Motte in zwei Strängen. Der erste spielt im Spätsommer 1983, als in einem kleinen Dorf in Südschweden der 4 [...]

-> Rezension lesen


KrokodilwächterEngberg, Katrine:
Krokodilwächter
Mit „Krokodilwächter“ beginnt der Diogenes Verlag die Veröffentlichung einer neuen Krimiserie aus Dänemark. Katrine Engberg war mit ihrem Debütroman dort sehr erfolgreich und man darf schon jetzt sehr gespannt auf die weiteren Folgen der Serie um die beiden Ermittler Jeppe Korner und Anette Werner sein. Jedenfalls ist dem Diogenes [...]

-> Rezension lesen


 Es geht uns gutGeiger, Arno:
Es geht uns gut
Philipp Erlach (36) lebt als Schriftsteller in Wien. Was er schreibt bzw. geschrieben hat, wird nicht einmal angedeutet, man bekommt den Eindruck, dass er nicht wirklich erfolgreich ist oder aber in einer Schaffenskrise. So wie er sich in den Monaten Mai und Juni des Jahres 2001 durch sein Leben wurstelt, wäre das auch gar nicht [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.34 erstellte diese Seite in 0.021903 sek.