Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Annie Leibovitz - The Early Years, 1970–1983
Buchinformation
Leibovitz, Annie - The Early Years, 1970–1983 bestellen
Leibovitz, Annie:
The Early Years,
1970–1983

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Schon ein halbes Jahrhundert lang kredenzt uns die Fotografin Annie Leibovitz mit ihren unverwechselbaren, intimen und ausdrucksstarken Porträts von Pop- und Rockstars, Politikern, Schauspielern, Sportlern, Royals und Mitgliedern des US-Establishments ein fotografisches Menü, das seinesgleichen sucht. Ihr ganz persönlich, eigener Signature Style ist geradezu ikonisch für das 20. Jahrhundert, dessen Höhen und Tiefen auch in ihrem nun von TASCHEN veröffentlichten Fotoalbum der Jahre 1970–1983 nachgelesen und –geschaut werden kann. The Early Years ist aber auch der Katalog zu einer Installation in der LUMA Foundation in Arles, worin Leibovitz zu ihren Ursprüngen zurückkehrt, als sie noch am San Francisco Art Institute Kunst studierte und eher zufällig zur Fotografie fand.

Dokumentaristin der Counterculture

Die von Leibovitz persönlich zusammengestellte Sammlung enthält neben Kontaktbögen und Polaroidfotos auch die klassischen Fotos von Persönlichkeiten für die Leibovitz bekannt ist: John Lennon, den Stones, Bruce Springsteen, Gonzo-Journalist Hunter S. Thompson und anderen Counterculture-Größen wie etwa Cassius Clay alias Muhammad Ali, Mick Jagger, Keith Richards, Ken Kesey, Patti Smith, Bruce Springsteen, Joan Didion, Debbie Harry u.a. Leibovitz arbeitete damals vor allem als Fotografin für das Rolling Stone-Magazin, das damals als „Gegenkulturbibel der Babyboomers“ – so die New York Times – verstanden wurde. Leibovitz thematisierte aber damals auch politische und gesellschaftliche Ereignisse wie die Proteste gegen den Vietnamkrieg, den Start von Apollo 17, den Präsidentschaftswahlkampf von 1972, Richard Nixons Amtsverzicht 1974.

Frühe Jahre im Porträt

Die Porträts und Reportagen in vorliegendem Band sind verknüpft durch Bilder von Autos, vom Autofahren und kalifornischen Highwaypolizisten, quasi als roter Faden durch die Welt des Showbiz und die flexible Gesellschaft USA. Leibovitz veröffentlichte bereits eine Vielzahl von Fotobüchern, auch im TASCHEN Verlag, und war und ist in zahlreichen Ausstellungen vertreten. Annie Leibvitz ist Commandeur im Ordre des Arts et des Lettres der französischen Regierung und wurde von der US-Kongressbibliothek zur „Living Legend“ gekürt. Die Essays im Anhang des vorliegenden Bandes stammen von dem renommierten Schriftsteller und Kritiker Luc Sante und handeln von Fotografie, Film und Musik im Zeichen von Annie Leibovitz. Jann S. Wenner gründete im Jahr 1967 das Magazin Rolling Stone. Außerdem befindet sich auch Chronologie im Anhang.

Annie Leibovitz
The Early Years, 1970–1983
Annie Leibovitz, Luc Sante, Jann S. Wenner
Hardcover, 21,6 x 27 cm, 180 Seiten
ISBN 978-3-8365-7189-0
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
Mehrsprachige Ausgabe: Englisch, Italienisch, Spanisch
ISBN 978-3-8365-7190-6
TASCHEN Verlag

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2018-11-10)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Annie Leibovitz ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Allmen und die ErotikSuter, Martin:
Allmen und die Erotik
Das hier vorliegende Buch „Allmen und die Erotik“ ist der mittlerweile fünfte Band einer Serie von Martin Suter, einem extrem vielseitigen Schriftsteller. Johann Friedrich von Allmen ist eigentlich kein richtiger Adliger. Im neuen Buch erzählt er an einigen Stellen von seiner Kindheit auf einem Bauernhof. Doch irgendwie hat er es [...]

-> Rezension lesen


 Merkel am EndeKnauß, Ferdinand:
Merkel am Ende
Dass seine Diagnose, „warum die Methode Angela Merkles nicht in unsere Zeit passt“ so schnell und praktisch zeitgleich mit der Veröffentlichung seines Buches sich bewahrheiten würde, das hätte der Journalist wahrscheinlich nicht erwartet. Nun, nach Angel Merkels Rücktritt vom Vorsitz ihrer CDU, wird sein Buch erklären helfen, [...]

-> Rezension lesen


HippieCoelho, Paulo:
Hippie
Mit seinem neuen Buch geht der brasilianische, mittlerweile in Genf lebende Bestsellerautor von spirituellen Büchern, Paulo Coelho, in einem Roman mit autobiographischen Zügen weit zurück in sein Leben Ende der sechziger Jahre in Brasilien. Dort geriet er als ganz junger Mann schon früh in schmerzhaften Kontakt mit den Schergen der [...]

-> Rezension lesen


 Helle Tage, helle Nächte (Hörbuch)Baier, Hiltrud:
Helle Tage, helle Nächte (Hörbuch)
Anna Albinger ist eine Frau Ende sechzig. Sie lebt in einer Kleinstadt am Fuß der Schwäbischen Alb. Eines Tages erfährt sie von einem Arzt, den sie wegen ständiger Nackenschmerzen aufgesucht hat, dass sie an Lungenkrebs erkrankt ist. Dieses nahe Lebensende konfrontiert Anna erneut aber dieses Mal mit einer großen Wucht, mit ihren [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2018 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.016510 sek.