Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Mike Smith - Bier - Die Graphic Novel
Buchinformation

Bier ist das neben Kaffee meistgetrunkene Getränk der Welt. Und das war wahrscheinlich schon immer so. Das "flüssige Brot" war oft sauberer als
Wasser und länger haltbar als Brot. Aber natürlich gibt es noch viele andere gute Gründe, warum Bier wohl für immer die Nummer 1 unter den Getränken bleibt. Mike Smith hat sich auf eine Spurensuche begeben...

Der Siegeszug des Bieres von der Steinzeit bis heute

Gemeinsam mit dem Zeichner Aaron McConnell taucht Smith in die Bier- und Braukultur der Jahrhunderte ab. Hopfengetränke von den Anfängen bis in die Moderne in unterschiedlichen nationalen Ausprägungen aus der Sicht eines US-Amerikaners. Europäische Bier-Nerds werden daraufhin vielleicht die Nase rümpfen, aber Mike Smith kennt sich wirklich aus und rettet ganz nebenbei auch den Ruf des US-Bieres. Dass Bier nicht nur typisch europäisch sein muss, beweisen auch Ausgrabungen in Jiahu/China. Dort wurden in Tongefässen Spuren eines bierähnlichen Getränks aus Reis, Honig und Früchten gefunden. Das sog. Château Jiahu wurde 2009 beim Great American Beer Festival nachgebraut und gewann sogar einen Preis: die Goldmedaille! Auch im alten Sumer gab es schon Bier, das von der Ninkasi Fee "verwandelt" wurde. Das "Bappir mit Dattelhonig" gärte in Tongefässen, auch in Russland gibt und gab es das Kwas, das im Grunde genommen ein Getränk war, das durch in Wasser eingeweichtes Brot entstand. Bei den Ägyptern war das Bier sogar ein Nationalgetränk und hatte wohl großen Anteil am Bau der Pyramiden, denn der Lohn für die Arbeit wurde in Bier ausbezahlt oder besser -gegossen, so Mike Smith. Vielleicht lassen sich sogar die Entdeckung Amerikas oder die amerikanische Revolution auf das Bier zurückführen? Mike Smith stellt verschiedene Ansätze zur Auswahl, wie das beste Getränk der Welt die Weltgeschichte beeinflusst haben könnte, natürlich immer mit einem blinzelnden Auge und einem Bierkrug in der Hand. "Ich möchte, dass das Trinken von Bier anstelle von Whiskey, der ein Drittel unserer Bürger tötet und ihre Familien ruiniert, üblich wird", wünschte sich einst schon Thomas Jefferson, mastermind der Unabhängigkeitserklärung und dritter Präsident der USA.

Das beste und älteste Getränk der Welt

Aber auch die dunkelsten Kapitel der Biergeschichte werden von Mike Smith ausgeleuchtet und von Aaron McConnell kongenial illustriert: die Prohibition. Böse Zungen vermuten, dass sie 1933 nur deshalb abgeschafft wurde, damit die aufgrund der Großen Depression geschüttelte US-Wirtschaft durch die Bierproduktion endlich wieder Fahrt aufnehmen würde. Das Experiment gelang übrigens wie James Collier, Abgeordneter aus Mississippi, schon 1932 vermutete: 75.000 würden in den Brauereien und 225.000 im Vertrieb und Einzelhandel Arbeit finden, sollte der Alkohol wieder legalisiert werden. Dass Bier also auch ein großer Wirtschaftsfaktor war und ist, wird aber auch dadurch untermauert: 1979 gab es in den USA noch 44 Brauereien, 2023 waren es über 9700, darunter eine Vielzahl von Microbreweries, die auch ausgefallene Rezepte ausprobierten. Daran hatten u.a. Pioniere wie Michael Jackson einen verdienstvollen Anteil, der schon 1977 die unterschiedlichsten Biersorten in seinem "The World of Beer Guide" kategorisierte. Und wo hatte er das meiste über Bier gelernt? Natürlich in Good Old Europe.

Prosit 2024!

Exkurse zu Biersorten wie Dubbel, Bock, Porter, India Pale Ale, Pils, American Lager, American Pale Ale u.a. erweitern die amüsant erzählte und gezeichnete Geschichte des Bieres, die natürlich an jeder Schule zur Pflichtlektüre erklärt werden sollte. Denn Wissen schützt schließlich auch vor Missbrauch, oder? In diesem Sinne: Prosit 2024!


Mike Smith/Aaron McConnell
Bier - Die Graphic Novel
Original Storys: The Comic Story Book of Beer
2023, Hardcover, 180 Seiten
ISBN: 9783741636097
Panini
29,00 €

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2024-01-13)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.007898 sek.