Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
A.J. Weigoni - Vorlass
Buchinformation
Weigoni, A.J. - Vorlass bestellen
Weigoni, A.J.:
Vorlass

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Die im Alltag kaum noch wahrgenommenen Dinge vermag A.J. Weigoni so darzustellen, als betrachte man sie wie zum ersten Mal. Mit den Vignetten definierte er eine Literaturgattung neu. Die Poetik der realen Virtualität, das als Spurenelement jeder Erzählung der Zombies innewohnt steigt in den Novellen Cyberspasz zu beachtlicher Konzentration an.

In seinem ersten Roman Abgeschlossenes Sammelgebiet stellt Weigoni die Welt auf die Vergänglichkeitsprobe. Auch sein zweiter Roman Lokalhelden läßt sich als Heimatroman der glokalisierten Welt deuten. Diese Typen sind zugleich das Psychogramm der Rheinländer, einer Gesellschaft, einer Zeit. Man muss lediglich am Leben bleiben, schon ist man in der Bundesrepublik bereits ein Zeitzeuge. Das Ende der Geschichte bringt alsdann eine schmerzfreie Agonie mit sich.

Alle Exemplare des Prosa-Werks sind handsigniert und limitiert in einem Schuber aus schwarzer Kofferhartpappe erhältlich. Nur darin enthalten ist der Band Vorlass. Es hat sich in der Literaturwissenschaft eingebürgert, für kurze Texte, den Begriff „Kleine Form“ zu verwenden. Dieses ´Beiwerkchen` verweigert sich der umstandslosen Zuordnung, es ist eine Gebrauchsprosa, die sowohl biographische, werkgenetische als auch poetologische Fragen beantwortet. Der Vorlass dient der Erschliessung der werkgeschichtlichen Dimension. Dieses Werk ist ein einmaliges Zeugnis einer bestimmten individuellen Konstellation, zugleich aber eine Realisation der Literatur insgesamt, jenes größten Erkenntnissystems.


Vorlass, Gebrauchsprosa von A.J. Weigoni, Edition Das Labor 2019.

[*] Diese Rezension schrieb: Matthias Hagedorn (2019-02-09)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von A.J. Weigoni ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Unser BaumMuller, Gerda:
Unser Baum
Gerda Muller hat in vielen Büchern Kindern erfolgreich versucht, Phänomene der Natur und die Achtung vor ihnen zu vermitteln. In der hier vorliegenden Neuausgabe eines Buches, das im Jahr 1991 zum ersten Mal erschienen ist, tut sie es am Beispiel des Lebens einer alten Eiche wieder. Eingebettet in eine schöne und Kinder ansprechende [...]

-> Rezension lesen


 Geht`s noch, Deutschland?Strunz, Claus:
Geht`s noch, Deutschland?
Claus Strunz ist einer der wenigen im Fernsehen tätigen Journalisten, der noch in der Lage ist, jenseits ideologischer Festlegungen Klartext zu reden und zugespitzt zu fragen und zu formulieren. Das spürt man auch auf fast jeder Seite seines neuen provokativen Buches, das er unter dem Titel „Geht`s noch, Deutschland?“ im Plassen [...]

-> Rezension lesen


Billys Erdengang. Eine Elephantengeschichte für KinderMühsam, Erich:
Billys Erdengang. Eine Elephantengeschichte für Kinder
Erich Mühsam, Paul Haase, Billys Erdengang. Eine Elephantengeschichte für Kinder, Walde+Graf Verlag 2018, ISBN 978-3-946896-36-4 Dieses klassische Bilderbuch ist im Jahr 1904 zum ersten Mal erschienen und feierte damals mitten in der wilhelminischen Zeit, die durch Härte und Strenge in der Erziehung von Kindern geprägt war, die [...]

-> Rezension lesen


 Angst vor gar nixHolzwarth, Werner:
Angst vor gar nix
Alle Eltern wissen das, die meisten Menschen wissen es aus ihrer eigenen Kindheit. Die Ängste von Kindern können ziemlich groß sein und sich je nachdem noch steigern. Was man auch weiß ist, dass solche Ängste gezähmt werden können, wenn man über sie spricht. In der neuen Bilderbuchgeschichte von Werner Holzwarth, die er in [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.012793 sek.