Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Pamela Zagarenski - Hannas Elefant
Buchinformation
Zagarenski, Pamela - Hannas Elefant bestellen
Zagarenski, Pamela:
Hannas Elefant

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Dieses wunderschöne Bilderbuch ist zuerst in New York erschienen. Gundula Müller-Wallraff hat es für den Knesebeck Verlag aus dem Amerikanischen übersetzt.

Es erzählt von einem kleinen Mädchen, in dessen Nachbarschaft ein neues Mädchen eingezogen ist, das Hanna heißt. Die Mütter der beiden sind sich schon begegnet und haben beschlossen, dass die beiden Mädchen Freundinnen werden sollen. Doch für das schüchterne Mädchen ist das nicht so leicht. Sie hat nämlich beim Einzug von Hanna eine große Kiste gesehen und vermutet, dass sich darin ein Elefant verbarg. Hanna hat also schon einen Freund. Davon ist das Mädchen überzeugt und kommt lange nicht von dieser Vorstellung runter.

Und nun interpretiert sie einzelne Geräusche, die sie aus der Nachbarwohnung hört, immer wieder vermischt mit eigenen Fantasien, dahingehend, dass Hanna für eine weitere Freundschaft gar keine Zeit und keinen Platz hat, weil sie sich ja um den Elefanten kümmern muss.

Das Mädchen ist traurig, weil sie immer wieder Entschuldigungen dafür findet, dass sie gerade jetzt nicht rübergehen kann, um sich mit Hanna bekannt zu machen. Doch dann schafft sie es mit einem weiteren Bild ihrer Fantasie, endlich an die Tür des Nachbars zu klopfen.

Natürlich hat Hanna keinen Elefanten, aber dafür jetzt eine neue Freundin. Das Mädchen hat erkannt, dass ein klein wenig Mut schon meistens reicht, um zu ganz neuen Abenteuern und Freundschaften zu führen.

Das Schönste an diesem Bilderbuch sind die traumhaft schönen Illustrationen von Pamela Zagarenski, die die Kinder in eine Traumwelt entführen, in der sich das Mädchen auch bis kurz vor dem Ende befindet. Von dieser amerikanischen Künstlerin möchte man bei uns gerne mehr Bücher illustriert sehen.

Randall de Seve, Pamela Zagarenski, Hannas Elefant, Knesebeck 2019, ISBN 978-3-95728-258-3

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2019-04-03)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Pamela Zagarenski ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Die HonigbieneHall, Kirsten:
Die Honigbiene
Aus dem Englischen übersetzt von Anna Schaub präsentiert der NordSüd Verlag in Zürich in seinem Frühjahrsprogramm 2019 ein empfehlenswertes Sachbildbuch über die Honigbiene, das die Kinderbuchautorin Kirsten Hall geschrieben und die in Kanada sehr renommierte Künstlerin Isabelle Arsenault in den Körperfarben der Bienen angelehnten [...]

-> Rezension lesen


 Die kleine Raupe NimmersattCarle, Eric:
Die kleine Raupe Nimmersatt
Seit nunmehr 50 Jahren wachsen Kinder auf mit der Raupe Nimmersatt, mit jeder neuen Generation von Kindern werden es mehr. Seit dem Erscheinen des ersten Buches, in der eine Raupe immer dicker wird, indem sie sich durch allerlei Obst frisst, kennt jedes Kind diese Figur und sie wird auch den neuen Kindern in den Kindergärten des Landes [...]

-> Rezension lesen


Echte Kerle. Die 50 besten Abenteuer für JungsBirnthaler, Michael:
Echte Kerle. Die 50 besten Abenteuer für Jungs
Die meisten Jungs und ihre natürlichen Entwicklungsbedürfnisse kommen schon seit vielen Jahren in den Konzeptionen und der Praxis von Kindertagesstätten, Schule und sozialen Einrichtungen nicht mehr in dem Maße vor, wie Jungs es im Unterschied zu Mädchen, die viel mehr im Fokus der Pädagogik stehen, brauchen würden. Diese [...]

-> Rezension lesen


 DornröschenLaube, Christina:
Dornröschen
In diesem prächtig ausgestatteten Bilderbuch hat Christina Laube das bekannte Märchen vom Dornröschen mit wenigen Worten ansprechend nacherzählt. Ihr sensibler Text passt sich hervorragend den wunderbaren Scherenschnitten und magisch-schönen Illustrationen des in Mannheim lebenden Exiliraners Mehrdad Zaeri an, die eine Augenweide [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.010988 sek.