Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Wordsworth, William -  bestellen
Wordsworth, William:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
The Birth Of Love
William Wordsworth

When Love was born of heavenly line,
What dire intrigues disturbed Cythera's joy!
Till Venus cried, "A mother's heart is mine;
None but myself shall nurse my boy,"

But, infant as he was, the child
In that divine embrace enchanted lay;
And, by the beauty of the vase beguiled,
Forgot the beverage -- and pined away.

"And must my offspring languish in my sight?"
(Alive to all a mother's pain,
The Queen of Beauty thus her court addressed)
"No: Let the most discreet of all my train
Receive him to her breast:
Think all, he is the God of young delight."

Then tenderness with candour joined,
And gaiety the charming office sought;
Nor even delicacy stayed behind:
But none of those fair Graces brought

Wherewith to nurse the child -- and still he pined.
Some fond hearts to compliance seemed inclined;
But she had surely spoiled the boy:
And sad experience forbade a thought
On the wild Goddess of voluptuous joy.

Long undecided lay th' important choice,
Till of the beauteous court, at length, a voice
Pronounced the name of hope: -- The conscious child
Stretched forth his little arms, and smiled.

'Tis said enjoyment (who averred
The charge belonged to her alone)
Jealous that hope had been preferred
Laid snares to make the babe her own.

Of innocence the garb she took,
The blushing mien and downcast look;
And came her services to proffer:
And Hope (what has not Hope believed!)
By that seducing air deceived,
Accepted of the offer.

It happened that, to sleep inclined,
Deluded hope: for one short hour
To that false innocence's power
Her little charge consigned.

The Goddess then her lap with sweetmeats filled
And gave, in handfuls gave, the treacherous store:
A wild delirium first the infant thrilled;
But soon upon her breast he sunk -- to wake no more.


Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Kalter Krieg in ÖsterreichHansel, Michael:
Kalter Krieg in Österreich
Die Truman-Administration habe nach einer Phase der „Schaukelpolitik“ (sic!) ab 1947 „eine klare Konfrontationsstrategie aus dem subjektiven Bewusstsein der Bedrohung“ entwickelt, schreibt Oliver Rathkolb, Professor am Institut für Geschichte der Universität Wien, in seinem „Leitartikel“ zu vorliegender Publikation „Kalter [...]

-> Rezension lesen


 Geschichte der amerikanischen Außenpolitik von 1917 bis zur Gegenwart.Bierling , Stephan:
Geschichte der amerikanischen Außenpolitik von 1917 bis zur Gegenwart.
Die vier wichtigsten Akteure der US-amerikanischen Außenpolitik sind neben dem einzigen „nationalen“, also vom – wenn auch indirekt - gesamten Bundesvolk gewählten Amt des Präsidenten auch das Außenministerium, das Verteidigungsministerium und das NSC. Außenpolitik in Europa ist zumeist nur Sache der Regierung, in den USA [...]

-> Rezension lesen


Alexis Sorbas. Cacoyannis, Michael:
Alexis Sorbas.
„Ich spucke auf Deine Bücher. Was nützen dir denn all deine Bücher, wenn sie dir das nicht sagen können?“, herrscht Zorbas den jungen britischen Schriftsteller Basil an, der nach Griechenland gereist ist, um seine Wurzeln zu entdecken und sein Erbe, eine Braunkohlemine anzutreten. Warum ein Mensch so jung sterben muss, warum man [...]

-> Rezension lesen


 Hamam - Das türkische BadÖzpetek, Ferzan:
Hamam - Das türkische Bad
Man kann diesen Film ansehen und sich einfach von der Handlung fesseln lassen. Francesco, ein junger römischer Innenarchitekt (Alessandro Gassman), erbt von seiner Tante ein altes Haus in Istanbul. Um es rasch zu verkaufen, reist er für wenige Tage in die Türkei - und kommt nie mehr zurück. Er verfällt dem Zauber der Stadt, freundet [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.033525 sek.