Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Energien


Aktuelle Zeit: 25.09.2021 - 05:04:21
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Sonstiges > Energien
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Energien
mala
Mitglied

128 Forenbeiträge
seit dem 03.12.2006

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 24.05.2007 um 11:39 Uhr

Diese Nachricht wurde von mala um 11:47:50 am 24.05.2007 editiert

Energien
(Esoterik ist das halbe Leben)

Ich bin Esoterikerin. Ja, ich weiß, jetzt schütteln Einige den Kopf und sagen: ‚So’ne Verhuschte also’. Kenn´ ich schon, solche Comments von 08-15-´Normalbürgern´. Sei’s drum. Jedenfalls habe ich zu Hause mittlerweile schon mehrere Tarotkartenspiele und auch ein Pendel. Statt einer Wahrsage-Glaskugel, die mir zu teuer erschien, aber recht schön aussah, habe ich mir so einen grell bunten Vollgummiball gekauft, den gab es wesentlich preiswerter bei Fullfort, in der Spielzeugabteilung.

Mittlerweile bin ich froh über diese Entscheidung: ich fühle meine spirituelle Aura, wenn ich darauf gucke. Ich versetze mich in die Farben und fühle, wie ich mich zu zersetzen beginne, ja, zu einer einzelnen Farbe werde.

Diese Esoterik-Läden haben es mir angetan, wie ein Zauber umfangen mich darin immer die geheimnisvollen Dinge. Nur sind die ganz schön kostspielig. Manche sagen ja ‚anyway’ und kaufen sich das. Aber ein bisschen guck’ ich schon noch auf’s Geld. Man braucht ja auch noch ab und zu mal einen Joint, oder?
Die Energiesteine aus dem Lichttümpel faszinieren mich auch,das ist der Laden, wo ich dann ja doch ab und zu was kaufe..

Davon trage ich auch welche um den Hals, eigentlich eine ganze Menge – wenn ich ehrlich bin. Erst habe ich sie einzeln getragen, je nach Stimmung und wenn ich die Erkenntnis hatte, ich brauche jetzt mal irgendein Gefühl oder einen seelischen Zustand etwas deutlicher. Aber das bringt nicht so viel.
Okay, mit den – huch! Tatsächlich! es sind schon 27 – Steinen um den Hals fühlt man sich schon ziemlich relaxt und in seiner Mitte. Sicher - ist auch für die Halswirbelsäule eine große Aufgabe; will ich doch eine stattliche Figur abgeben und aufrecht sein. Ja, aufrecht und aufrichtig – das gehört wirklich zusammen. Das weiß ich aus einem Büchlein mit ‚solchen Inspirationssprüchen, solchen neurolinguistischen’ – sagt mein Freund. Das scheint selbst er zu begreifen. Oder es trifft genau in seine Spiritualität.

Mit meinem Pendel ist das ein wenig erschreckend, so richtig energetisch eben. Es ist ja so, dass Du erst das Pendel fragst, was ganz offensichtlich ist. Zum Beispiel: ‚Bin ich ein Mädchen oder ein Junge?’. Das hat mir meine Freundin so erklärt. Ein wenig verschüchtert saß ich da, weil ich ja auch zugegebenermaßen dem ‚Mädchenalter’ bereits entwachsen bin. Aber sie hat richtig Ahnung, sie heilt schon mit Licht und so. Naja, sei’s drum, nicht wahr?

Tja, nun ist es so, und das sage ich mit Stolz: Dass ich dieses Pendel im Griff habe und es mir mit seinen Ausschlägen ganz eindeutig Antworten gibt. Ein wenig mag das an meinem Parkinson- Syndrom liegen, aber das ist schließlich auch ein Stück meiner Seele sozusagen, meines inneren Engels, der mir in diesem Fall wirklich hilft.
Ich hab das Pendel dann auch schon hin und wieder direkt in mein Gesicht geschleudert. Oh, das kann weh tun. Aber gleichsam tut es gut, davon wird man innerlich ganz klar. So sehr sind wir miteinander verbunden, mein Pendel und ich. Es flog auch schon durch mein Zimmer. Ja-ha, wenn man das zu deuten weiß, rein sphärisch, dann ist das überwältigend.
Jetzt aber keine Sorge wegen des Parkinson - ich nehme nur Globuli, da muss man auch Einiges erst ausprobieren, bis man die hat, die genau auf einen selbst passen, aber dann törnen die manchmal sogar.

Mit den Tarotkarten komme ich noch nicht gut zurecht. Obwohl ich sie immer wieder zwischen Tachyonen-Steinen aufbewahre, die ich mal geschenkt bekommen habe. Ich zog wieder die gleiche Karte auf die Frage, was mich hält (im oder am Leben, das hab ich nicht verstanden, die Frage war auch in der Anleitung vorgegeben), jedenfalls zog ich die Karte mit der gebückten, buckelnden Frau, die eine ganz schön schwere Last trägt und darunter fast zerbricht. Aber Flügel hatte sie trotzdem auch. Kurios, oder? Manchmal ziehe ich auch lauter Schwerter und denke dann, das könnte damit zu tun haben, dass ich finde, mein Freund hat einen Stich.

Jetzt wollt Ihr sicher wissen, warum, oder nicht? Na, stellt Euch mal vor: Der sagt mir, wenn er mir das Pendel geben und meine Finger um die Kette zusammendrücken soll: „Weißt Du was, Du gehst mir langsam auf den Wecker mit diesem Scheiß!“

Nicht, dass ich ihn nicht verstehen könnte, er ist ja auch ein anderes Wesen, ja, auch mythologisch, ääh, mystisch, aber eben aus einer anderen sphärischen Region oder auf einer anderen spirituellen Ebene. Deshalb bin ich auch mit ihm zusammen. Zusammen bilden wir ein Universum. Das sage ich ihm zwar nicht, weil er das nicht verstehen würde, aber – sei’s drum.


Es gibt nichts, was es nicht gäbe, und nichts ist weniger ergründbar als die Komplexität und der Facettenreichtum zwischenmenschlicher Beziehungen, und seien es Liebesbeziehungen.
Profil Homepage von mala besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Sonstiges > Energien



Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.015235 sek.