Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Das Fundament


Aktuelle Zeit: 29.11.2021 - 03:54:23
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 62. Todestag von Hans Henny Jahnn.

Forum > Lyrik > Das Fundament
Seite: 1 2
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Das Fundament
Cassiel
Mitglied

4 Forenbeiträge
seit dem 27.08.2007

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 30.08.2007 um 22:53 Uhr

Liebe?
Sie kann brennen und erhellen,
was erkaltet und erloschen vor schier ewiger langer Zeit,
und lässt dich schweben in den Wolken,
dich tanzen durch das Paradies,
und hält in schweren Zeiten Trost und Geborgenheit für dich bereit.
Doch ewig brennt, erhellt sie wahrlich nicht,
denn mit der Zeit, erlahmt die Kraft, der Tanz, das Lied im Herzen,
Und was verbleibt, sind Trauer, Kummer, Schmerzen….

Freundschaft?
Wer Freunde hat, der will sie nie mehr missen,
und in der tat, gibt es welche die dir ewig bleiben,
die niemals dich verlasen, dein vertrauen nicht missbrauchen,
die dich mögen, kennen, und alles von dir wissen.
Doch ein Falsches Wort, eine Geste ein Versehen,
oftmals reicht hierfür eine Kleinigkeit,
dann suchst du vergebens, denn sie sind weg,
und wie du auch suchst, sie sind nicht da, niemals mehr gesehen.

Treue?
Gibt den Liebenden ein festes band, und festigt was sonst brüchig ist.
Lässt Freunde in der Not Schnell zu dir eilen,
die eigen Not ein jeder schnell vergisst,
Wenn Liebe schweigt, die Treue Wacht,
durch Tränenreiche Stunden,
Wenn Freundschaft schläft, da hält sie Wacht,
und heilt selbst tiefste wunden.

Vertrauen?
Vertrauen schließlich, ist das Tor zur treue, Freundschaft, und auch Liebe.
Drum gehe jenen weg mit viel Sanftmut und Geduld und auch Verstand.
Denn erwirbst du es nicht durch Sturm und drang.
Sondern langsam, stetig, durch Guten taten, und einer reichenden Hand.
Und wenn du ihn hast, den größten aller schätze,
bist du als Träger jenes Banners schließlich auserkoren,
Dann verwahr es sicher tief in dir,
denn leichter noch, als Treue, Freundschaft, und auch Liebe,
geht dieser Schatz als erstes, und meist dann dauerhaft verloren.

Profil Nachricht senden Zitat
mande
Mitglied

365 Forenbeiträge
seit dem 12.02.2007

     
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 31.08.2007 um 08:14 Uhr

Ja, eine schwere ´Kost´.
Vielleicht es hätte genügt ein Brötchen mit ein wenig Salz und ein Glas klarem Quellwasser.
Und was fehlt in deine Aufzählung, es ist das ´Verstehen´.
Mit Grüssen,
Mande
--------------------------
Poetis mentiri licet.
(Doch ich spreche stets die Wahrheit!)

Profil Nachricht senden Zitat
baerchen
Mitglied

822 Forenbeiträge
seit dem 02.08.2007

Das ist baerchen

     
2. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 31.08.2007 um 12:40 Uhr

Diese Nachricht wurde von baerchen um 12:41:53 am 31.08.2007 editiert

Zitat:

Freundschaft?
Wer Freunde hat, der will sie nie mehr missen,
und in der tat, gibt es welche die dir ewig bleiben,
die niemals dich verlasen, dein vertrauen nicht missbrauchen,
die dich mögen, kennen, und alles von dir wissen.
Doch ein Falsches Wort, eine Geste ein Versehen,
oftmals reicht hierfür eine Kleinigkeit,
dann suchst du vergebens, denn sie sind weg,
und wie du auch suchst, sie sind nicht da, niemals mehr gesehen.
Merkwürdige Freundschaft, die ein falsches Wort, eine Geste, ein Versehen nicht aushält.
Grüße, b.


Sorge Dich nicht, wenn Du schreiben kannst. Schreibe, schreibe, schreibe...
Profil Homepage von baerchen besuchen Nachricht senden Zitat
Cassiel
Mitglied

4 Forenbeiträge
seit dem 27.08.2007

     
3. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 31.08.2007 um 23:49 Uhr

Das kann aber passieren. Entweder ist die Kleinigkeit gar keine, oder die Freundschaft ist nicht so fest wie man dachte, oder es sich gewünscht hat.

Profil Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
4. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 01.09.2007 um 00:01 Uhr

Der Freundschaftsteil widerspricht sich.
Der Rest ist sehr klichéehaft.

Hab ich Klichée richtig geschrieben?

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Joseph_Maronni
Mitglied

489 Forenbeiträge
seit dem 20.07.2007

Das ist Joseph_Maronni

     
5. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 01.09.2007 um 00:03 Uhr

laut wahrig deutsches woerterbuch 2006: klischee.

Profil Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
6. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 01.09.2007 um 02:55 Uhr

Hm, sieht komisch aus. Aber stimmt sicherlich. Danke!

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
baerchen
Mitglied

822 Forenbeiträge
seit dem 02.08.2007

Das ist baerchen

     
7. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 02.09.2007 um 03:44 Uhr

Tja, Cassiel,
Du schreibst aber nun einmal: ´Freundschaft´ und nicht ´vielleicht ist es Freundschaft´ oder ähnliches.

Sag mal, Joseph,
bei mir ist immer noch der Duden von 96 in Gebrauch.
(Darf man das hier öffentlich bekennen?)
Wenn Du den Wahrig mit dem Duden vergleichen könntest, womit kommst Du besser zurecht?
(Gerne auch privat antworten - sonst kommt noch einer auf die Idee, wir machten hier Schleichwerbung...)

Liebe Mania,
ich glaube, das Wort, das Du suchst, heißt ´Klitschko´?

Grüße b.


Sorge Dich nicht, wenn Du schreiben kannst. Schreibe, schreibe, schreibe...
Profil Homepage von baerchen besuchen Nachricht senden Zitat
Mania
Mitglied

467 Forenbeiträge
seit dem 18.11.2005

Das ist Mania

     
8. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 02.09.2007 um 12:08 Uhr

Wenn dann KlitschkO

E-Mail Profil Nachricht senden Zitat
Joseph_Maronni
Mitglied

489 Forenbeiträge
seit dem 20.07.2007

Das ist Joseph_Maronni

     
9. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 03.09.2007 um 00:39 Uhr

Zitat:

Wenn Du den Wahrig mit dem Duden vergleichen könntest, womit kommst Du besser zurecht?

baerchen, das kann ich nicht vergleichen, weil ich nur den wahrig habe. aber mit dem komme ich gut zurecht.

Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Lyrik > Das Fundament



Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.029213 sek.