Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Love all Animals

Literaturforum: Environmental Report


Aktuelle Zeit: 18.06.2024 - 01:36:29
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 88. Todestag von Maxim Gorki.

Forum > Prosa > Environmental Report
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Environmental Report
tekkx
Mitglied

64 Forenbeiträge
seit dem 04.11.2001

Das ist tekkx

Profil      
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 06.11.2001 um 16:07 Uhr

In verschiedenen Berichten, verschiedener Medien war die Rede
von Staub-, Arsen- und Asbestablagerungen, in Deutschland.
Es bestehe kein Grund zur Sorge, die Ablagerungen hieletn sich
im jährlich stets erhöhten Toleranzbereich.

Bald musste man husten. "Die trockene Luft ist schuld"

Die Babys und andere kleine Tiere bemerkten den erhöhten
Arsengehalt in ihrer Umwelt. "Die giftige Luft ist schuld"

Vergiftungserscheinungen, so normal wie unser täglich Brot.
"Die schlechte Luft ist schuld"

Eines Tages kam man zu dem Schluss "Die Industrie ist schuld"
Der Autofahrer ließ das Fenster runter, und meinte
"Die Autos sind schuld"
Während dieser glorreichen Taten stieg der Staub-, Arsen- und
Asbestgehalt der gesamten Umwelt.

Das Speisen unter freiem Himmel - Die Organe würden vergiftet werden.

Das Anzünden einer Zigarette unter freiem Himmel - Die Luft würde explodieren.

Atmen unter freiem Himmel - eine Qual, nur eine 1000mal komplexere und grössere Lunge könnte den Sauerstoff herausfiltern.

Tote Eichhörnchenkinder, übrigens in artgerechter Runde mit der toten
Mutter, den Hals aufgeschlitzt, an einer mit Staub bedeckten Konserve.
Ein Hirsch, 30mal überfahren, doch kein Blut. Dieses wurde aufgesogen, vom Staub. Wenigstens Einer räumt auf.
Die Sonne scheint sowieso nicht mehr, spart man Sonnencreme. Und die
meisten Politiker sind sowieso geflüchtet, also keine dummen Reden und Beschlüsse mehr.

Ich muss also über fast nichts nachdenken, wenigstens eine Sache ist geblieben!



[ Dieser Beitrag wurde von tekkx am 07.11.2001 editiert. ]

Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Prosa > Environmental Report



Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.




Buch-Rezensionen:
Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.039367 sek.