Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Veit Lindau - FUCKed UP. Wie du aus Sch... Kompost machst
Buchinformation
Lindau, Veit - FUCKed UP. Wie du aus Sch... Kompost machst bestellen
Lindau, Veit:
FUCKed UP. Wie du aus
Sch... Kompost machst

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Es gibt solche Tage. Jeder hat sie. Aber keiner spricht darüber. Veit Lindau macht mit seinem engagierten Manifest, die Verzweiflung zu einem Stadium bei der Entwicklung eine Schmetterlings, denn oft entpuppen sich unsere schlimmsten Krisen als Blumenbeet für die prächtigsten Pflanzen. Sein „Manifest der Hoffnung“ sagt einerseits dem Selbstoptimierungswahnsinn den Kampf an, propagiert andererseits mit seinem Kampf dagegen genau diese Optimierung. Aber hier soll es nicht mehr um Leistung gehen, sondern das Scheitern bewusst in Kauf genommen werden.

Ratgeber für verirrte Seelen

Veit Lindau hat durch einen Wirbelsäulenbruch bei einem Fallschirmsprung die schwerste Zeit seines Lebens durchlebt und erzählt wie er aus dem Gefühl, sich für immer verstecken zu wollen, wieder herausfand. Auch wenn sein nächster Tiefschlag bereits auf ihn wartete: als seine humantrust Site vor 10.000 Zuschauern vorstellen wollte, brach der Surfer zusammen. Er versucht anhand seiner eigenen Krise Ermutigungsschritte für den Leser herauszuarbeiten, die ihm dabei helfen sollen, seinen eigenen Weg wiederzufinden. Veit Lindau versucht, eine „elegante, minimalistische, universell anwendbare Formel“ zu finden, wie man sich selbst wieder aus der Sch... ziehen kann: Salutogenese. Frei nach Aaron Antonovsky, der für die Gesundheit eines Menschen die Kohärenz (Stimmigkeit) als wichtigstes Fundament angibt, entwirft Lindau seine eigene Theorie von einem guten Schlachtplan gegen die Krise.

Den Bifurkationspunkt erwarten

Sich neue Fragen zu stellen, die von Veit Lindau in dem vorliegenden Buch auch formuliert werden, trägt wesentlich zur Salutogenese bei. Das Buch funktioniert auch intermedial, da Lindau auch auf seine Homepage hinweist. Perfektionismus und Kontrolle sollte man vorsichtshalber schon mal gleich auf die Müllkippe werfen. Und jede Fucked-up-Situation sei ohnehin nur ein Bifurkationspunkt. Krisen sind Stromschnellen und das Chaos ist surfbar, denn hinter allem liegt ein verborgener Rhythmus, den man eben manchmal erst entdecken muss. Leben heißt Wandel. In seinen Ausführungen zum „Prozess der bewussten Anerkennung“ nennt Lindau sechs Phasen, die durchlaufen werden müssen, aber am Ende wird Alchemie daraus. Der Trainer, Speaker und Autor (Eigenbeschreibung) ist bekannt geworden durch sein Konzept der „integralen Selbstverwirklichung des Menschen“. Veit Lindau hat das Projekt humantrust initiiert, das als eine integrale Coaching- und Vernetzungsplattform mit zehntausenden Mitgliedern, auch zum besseren Verständnis der eigenen Lebensaufgaben beiträgt.

Veit Lindau
FUCKed UP
Wie du aus Sch... Kompost machst
Gebundenes Buch, Pappband, 128 Seiten, 11,5 x 15,5 cm
ISBN: 978-3-424-63155-5
€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)
Kailash Verlag

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2017-12-09)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Veit Lindau ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Das Gespenst der FreiheitBuñuel, Luis:
Das Gespenst der Freiheit
Die Erzählstruktur dieses Bunuel-Films ist einfach erklärt: jedes Zimmer einer Pension birgt eine eigene Geschichte. Eine Frau, die zu ihrem kranken Vater muss begegnet in einer Pension vier Mönchen, die zuerst auf ihr Zimmer kommen, um für den Kranken zu beten und dann mit ihr rauchen, Whisky trinken und Karten spielen. In einem [...]

-> Rezension lesen


 Die Tochter des TeufelsPerkins, Oz:
Die Tochter des Teufels
Der Regisseur Oz Perkins soll tatsächlich der Sohn des durch Hitchcock’s „Psycho“ bekannt gewordenen Schauspielers Anthony Perkins sein. Eine Referenz in „February“ zeigt auch die berühmte Duschszene aus „Psycho“. In „February“ – der auch unter den Titeln „The Black Coat’s Daughter“ und „Die Tochter des [...]

-> Rezension lesen


Dieses obskure Objekt der BegierdeBuñuel, Luis:
Dieses obskure Objekt der Begierde
„Ich habe zu viel Achtung vor der Liebe, als dass ich in gewisse Etablissements gehen würde. Ich habe nie ohne Leidenschaft geliebt.“, heißt es in Louis Bunuels Literaturverfilmung des aus dem Jahre 1898 stammenden Romans „La Femme et le Pantin“ von Pierre Louys, was zu Deutsch so viel heißt wie: „Die Dame und der . [...]

-> Rezension lesen


 Der wilde WatzManceau, Edouard:
Der wilde Watz
Das hier vorliegende, von Markus Weber aus dem Französischen übersetzten Bilderbuch von Edouard Manceau ist ein witziges und sehr einfach illustriertes Beispiel eines Buches über Monster, die kleine Kinder nsbesondere abends vor dme Schlafen sich oft ausdenken und vor denen sie dann Angst habeb., Das Monster hier heißt „Wilder [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2018 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.023958 sek.