Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Régis Hautière - Sterben für die Freiheit: Sophie Scholl und die Frauen des Widerstands
Buchinformation
Hautière, Régis - Sterben für die Freiheit: Sophie Scholl und die Frauen des Widerstands bestellen
Hautière, Régis:
Sterben für die
Freiheit: Sophie Scholl
und die Frauen des
Widerstands

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Die berühmte Engländerin Amy Johnson brach mit 27 Jahren auf, eine Reise von Croydon, südlich von London nach Darwin, Australien zu unternehmen und das in einem Doppeldecker. Bis Wien läuft die Reise noch ganz gut, doch ab Konstantinopel beginnen die Probleme, u.a. ein Sandsturm, der sie förmlich zum Landen zwingt. Nach drei Tagen in Bagdad setzt sie ihre Reise fort – diesmal bei strömendem Regen vor dem sie sich in der Propellermaschine so gut wie gar nicht schützen kann. Nach 19 Tagen Flug für 8600 Kilometer landet Amy Johnson in Darwin und verbindet London und Australien damit auch endlich in der Luft. 1940, während des Krieges, gab es eigene Pilotinnenstaffeln, die Flugzeuge von der Montagefabrik zu ihrer Operationsbasis flogen. „Am Ende des Krieges umfasste diese fast 170 Frauen. Diese Pilotinnen waren in der Lage, alle Flugzeugtypen zu fliegen, von der bekannten Spitfire bis hin zu den „Fliegenden Festungen“. Die ATA (Air Transport Auxiliary) stand unter der Leitung von Pauline Gower, der Tochter eines konservativen Abgeordneten im englischen Parlament, aber Amy Johnson verunglückte leider schon 1941, nicht ohne vorher aber einen wesentlichen Beitrag im Kampf gegen den Nationalsozialismus und für die Emanzipation der Frauen geleistet zu haben.

Frauen im Kampf um die Freiheit
Der rote Faden, der die unterschiedlichen Frauen, die in dieser Graphic Novel vorgestellt werden, zusammenhält, ist das Notizbuch einer gewissen Anna Schaerer, das Claire von ihrer Tante erbt und womit sie beginnt in der Geschichte nachzuforschen. So stößt sich auch auf Canaris, Leiter der Abwehr des militärischen Geheimdienstes, der bei Hitler alsbald in Ungnaden fiel, da er – trotz seines Amts - nie Mitglied bei der Partei wurde. Von ihm wird Anna Schaerer beauftragt die Widerstandsgruppe der Weißen Rose auszuspionieren und als erstes probiert sie es beim Onkel von Inge Scholl, Professor Carl Muth, einem Patrioten, aber keinem Nationalisten wie er ihr gegenüber glaubhaft versichert. Das Ehepaar Scholl wiederum hatte sogar fünf Kinder, Robert Scholl, der Vater war auch schon wegen kritischer Äußerungen im Gefängnis. Das Urteil von Anna über Sophie Scholl und ihr Umfeld, obwohl es sich um Kinder handelte: „Sie sind alle fromme Christen mit einem ungeheuer standfesten Glauben, außerdem sind sie extrem mit der Münchner Intellektuellen Mitte verwurzelt“. Tatsächlich hatten sie Kontakte zu Frankfurt, Stuttgart, Wien , Freiburg, Saarbrücken, Mannheim, Karlsruhe und Chemnitz wohin sie ihre Flugblätter verteilten. „Nichts und niemand wird uns davon abhalten, das zu tun, was wir für richtig halten“, antwortet Sophie auf die Warnung Annas. Nachdem sie und ihre Geschwister guillotiniert worden waren, nahm der im Exil lebende Thomas Mann ihre Staffel wieder auf und schrieb über die Weiße Rose: „Die Nazis haben schmutzigen Rowdys, gemeinen Killern in Deutschland Denkmäler gesetzt. Die deutsche Revolution, die wirkliche, wird sie niederreißen und an ihrer Stelle eure Namen verewigen, die ihr, als noch Nacht über Deutschland und Europa lag, wusstet und verkündetet.“

Weitere Storys in diesem Band handeln von Berty Albrecht, einer engagierten Frauenrechtlerin und Mila Racine, einer jüdischen Widerstandskämpferin, die Fluchtwege für jüdische Kinder aus dem besetzten Frankreich über die Schweizer Grenze organisiert. Régis Hautière und Francis Laboutique präsentieren in ihrer bewegenden Graphic Novel vier starke Frauen des Widerstands, die es in allen Schichten und Ländern gab. Daran zu erinnern, ist gerade in Zeiten wie diesen so wichtig.

Régis Hautière/Francis Laboutique
Zeichner: Mark Veber/Pierre Wachs u. a.
Sterben für die Freiheit: Sophie Scholl und die Frauen des Widerstands
Originaltitel: Femmes en Résistance 1-4
Formularbeginn
2016, Softcover, 264 Seiten
24,99 € Paninicomics.de

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2016-11-29)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Régis Hautière ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Drei Amigos - 30th Anniversary EditionLandis, John:
Drei Amigos - 30th Anniversary Edition
„We ride, we fight, we love!“ Zum Anfang gleich ein Lied um den Zuschauer auf das kommende Slapstick-Feuerwerk einzustimmen. Die drei Amigos – im Original mit einem verkehrten und einem richtigen Rufezeichen gespielt, da es ja in Mexiko spielt – leben eigentlich in Hollywood und haben dort Probleme mit ihren Studiobossen, die [...]

-> Rezension lesen


 Himbeeeren mit Sahne im Ritz. ErzählungenFitzgerald, Zelda:
Himbeeeren mit Sahne im Ritz. Erzählungen
„Der Satz wäre an subtilem Takt nicht zu überbieten gewesen“, wenn Gracie, die Hauptfigur der ersten Geschichte, in Kenntnis der Tatsachen gesprochen hätte. Da sie sich für eine Filmrolle bewirbt, wird sie gefragt, ob sie denn auch schreien könne, doch bevor sie richtig loslegt – die Unterhaltung findet in einem Kaffeehaus [...]

-> Rezension lesen


Von unten betrachtet geht es nur nach obenSembdner, Jens:
Von unten betrachtet geht es nur nach oben
Als vor 14 Jahren seine Ehefrau sich das Leben nahm, das brach für Jens Sembdner, den 1967 geborenen Autor des vorliegenden Buches und Gründungsmitglied der Popgruppe „Die Prinzen“ seine ganze Welt zusammen. In einem langen Weg wandert er von tiefem Schmerz und großer Verzweiflung, in der der gläubige Christ, der lange in [...]

-> Rezension lesen


 Stilvoll wohnen mit FarbeStudholme, Joa:
Stilvoll wohnen mit Farbe
Dieses empfehlenswerte Buch kommt aus der Werkstatt von FARROW & BALL, der bekanntesten und renommiertesten englischen Manufaktur für luxuriöse Farben und Tapeten. Sie sind die Experten in Sachen Farbe, Traditionsunternehmen seit 1964 und weltweit in 70 Ländern vertreten, in Deutschland an 70 Standorten. Gemacht haben dieses Buch [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018203 sek.