Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Jörg Schwarz - Das europäische Mittelalter I. Grundstrukturen - Völkerwanderung - Frankenreich
Buchinformation
Schwarz, Jörg - Das europäische Mittelalter I. Grundstrukturen - Völkerwanderung - Frankenreich bestellen
Schwarz, Jörg:
Das europäische
Mittelalter I.
Grundstrukturen -
Völkerwanderung -
Frankenreich

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Die Keimzelle für die Entwicklung unseres Kontinents seien die Reichsbildungen der Völkerwanderungszeit gewesen, die sogar bis in die Frühmoderne reichen würden, schreibt der Herausgeber Michael Erbe. Die Auflösung des römischen Reiches rückt in den Mittelpunkt, wenn man bedenkt, dass dessen Vermächtnis in Form der christlichen, auf Rom hin orientierten Kirche und der von ihr bewahrten lateinischen Wissenschafts- und Literatursprache für das Mittelalter sehr prägend war und das oströmische Reich im Bewusstsein der Europäer immer mehr in eine Randlage geriet. Der vorliegende Band sei kein wissenschaftliches Handbuch, sondern solle mit dem aufbereiteten Stoff die Beschäftigung der Lektüre von anderen Handbüchern erleichtern, so Erbe.

Mittelalter: Geburt der Univeristäten
Der Begriff Mittelalter sei in der Stadt Arezzo von Francesco Petrarca (1303-1374) geprägt worden. Im Zusammenhang mit der Renaissance (ital. rinascita) habe sich das Anliegen der Humanisten, Bildung zugänglich zu machen, allmählich in ganz Europa verbreitet. Unter einem solchen verstand man einen Lehrer und Studenten der studia humanitas, also der Fächer Grammatik, Rhetorik, Geschichte, Poesie und Moralphilosophie, die selbstverständlich an die septem artes liberales der Antike angeknüpft sind: das Trivium mit Grammatik, Rhetorik, Dialektik und das Quadrivium mit Arithmetik, Geometrie, Musik und Astronomie, also die redenden und die rechnenden Künste, unterschieden von Boethius’ artes illiberales, mechanicae, sordidae. Für die Sieben Künste gibt es keinen materiellen Zweck und deswegen sind sie auch den anderen überlegen, sie dienen allein dem (zu Gott führenden) Erkenntnisgewinn.

Ville-Cité-Universitè: Paris im Mittelalter
Weitere Begriffe, die das Mittelalter prägen und zeigen, dass es gar nicht so „dark“ war wie sein Ruf, sind etwa Land- und Landwirtschaft, Städteentwicklung, Klosterleben und die Entwicklung der Universitäten als Bildungseinrichtungen. Als sich der Pariser Bildungsbetrieb von der Ile-de-la-Cité (Kathedrale Notre-Dame) auf das linke Seineufer (Quartier Latin) verlagert, beginnen sich auch die dort Lehrenden freier zu fühlen und sich nicht mehr vom Bischof überwacht zu fühlen, wie auf der Ile. Einer davon ist Petrus Abaelard (1079-1142), der die Lehrmethode der Scholastik entwickelt. Paris (Ville-Cité-Université) hat nunmehr eine Universität, die einen Vorlesungsbetrieb mit eigenen Statuten und Regelungen, die durch einen Zusammenschluss von Lehrern und Studenten organisiert werden. Dass Abaelard dann auch eine seiner Studentinnen Heloise sein Herz verliert, sei hier als Anekdote erwähnt, schmälert aber selbstverständlich nicht die Ernsthaftigkeit des Unternehmens.

Weitere Kapitel beschäftigen sich auch mit der Völkerwanderung und dem Frankenreich, den Außenseitern, der Pest und den Judenverfolgungen des Mittelalters. Eine Zeittafel am Ende des Bandes und viele interessante Illustrationen verführen den Lesern zu einem vertiefenden Studium des Mittelalters.

Jörg Schwarz
Das europäische Mittelalter I
Grundstrukturen - Völkerwanderung – Frankenreich
136 Seiten, 14 Abb. s/w, 9 Karten s/w, 1 Stammtafel s/w
ISBN: 978-3-17-018972-0

[*] Diese Rezension schrieb: jürgen Weber (2016-11-12)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Jörg Schwarz ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Lernwerkstatt Das Leben in einer mittelalterlichen Stadt Kurztexte/Aufgaben/Übungen/Sinnerfassendes Lernen/Mit LösungenEisenberg, Claudia:
Lernwerkstatt Das Leben in einer mittelalterlichen Stadt Kurztexte/Aufgaben/Übungen/Sinnerfassendes Lernen/Mit Lösungen
Diese Lernwerkstatt ist für alle Altersgruppen interessant und didaktisch für Einzelarbeit, Gruppenarbeit oder Partnerarbeit aufbereitet. Sie bietet Kopiervorlagen für den frontalen Unterricht oder auch für Stationenlernen. Da der Schwerpunkt dieser Ausgabe sich dem Leben in einer mittelalterlichen Stadt widmet, wird zuerst einmal die [...]

-> Rezension lesen


 Rotkäppchen hat keine LustMeschenmoser, Sebastian:
Rotkäppchen hat keine Lust
„Rotkäppchen hat keine Lust“ ist Sebastian Meschenmosers mittlerweile elftes Bilderbuch. In ihm stellt er die Geschichte aus Grimms Märchen völlig auf den Kopf. Das Mädchen stellt er als griesgrämiges, schlecht gelauntes Kind dar, das überhaupt keine Lust auf den sonntäglichen Besuch bei der Großmutter hat. Als sie dem Wolf [...]

-> Rezension lesen


Crowley Tarot für Einsteiger Erfolgsausgabe im KartonKrefting, Maria:
Crowley Tarot für Einsteiger Erfolgsausgabe im Karton
Die erfahrene Sachbuchautorin Maria Krefting beschreibt in vorliegender Publikation des Königsfurt Urania Verlages 78 Kartenmotive des Crowley Tarots und geht dabei speziell auf Beziehung und Beruf ein. Wer noch nicht weiß, wozu man Tarot-Karten brauchen kann: man legt sie um möglichst rasch Antworten auf aktuelle Lebensthemen zu [...]

-> Rezension lesen


 Die EhefrauWolitzer, Meg:
Die Ehefrau
Meg Wolitzer ist eine in den USA sehr bekannte Schriftstellerin, die im Jahr 2013 mit ihrem Roman „Die Interessanten“ auch in Deutschland einem größeren Publikum bekannt geworden ist. Dies hat dazu geführt, dass Dumont nun einen Roman von ihr nachlegt, der in den USA schon im Jahr 2003 erschienen ist und in dem die Feministin Meg [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.015736 sek.