Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Jutta Martha Beiner - Mut zur Trennung Plädoyer für eine mutige und produktive Entscheidung
Buchinformation
Beiner, Jutta Martha - Mut zur Trennung Plädoyer für eine mutige und produktive Entscheidung bestellen
Beiner, Jutta Martha:
Mut zur Trennung
Plädoyer für eine
mutige und produktive
Entscheidung

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Wenn auch nicht jede Trennung mit einem Trauma gleichzusetzen sei, spreche man in der Psychiatrie doch von so etwas wie „posttraumatischer Reife“, schreibt Jutta Martha Beiner, da man zumeist mit einer viel „weiteren Perspektive“ aus einer Krise hervorgehe, als die, die man zuvor geteilt habe. „Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass sich im Rückblick gerade die dunkelsten Stunden voller Angst, Wut, Verzweiflung und Hilflosigkeit oft als eine segensreiche Triebfeder erweisen.“ Das würden sogar Forschungsergebnisse stützen, so die Autorin. Die Kunst sei es eben vor allem, Kränkungen zu überstehen, ohne sie mit Gleichem vergelten zu wollen. Wenn man bei dieser Größe angelangt sei, entziehe man dem Ex-Partner die Macht über sich und wachse über sich selbst insofern hinaus, als die Spirale der Vorwürfe und Beschuldigungen durchbrochen wird und eine schlechte Geschichte doch noch ein gutes Ende nimmt.

Die apokalyptischen Reiter der Kommunikation
Ein LoveLab in Seattle, USA habe untersucht, was zwischen Mann und Frau eigentlich vorgeht, wenn sie streiten. Nicht zu streiten sei übrigens keine Alternative und gar kein gutes Zeichen, es komme vor allem auf den Stil des Streitens an. Ein gewisser Professor Gottman habe sogar eine Methode entwickelt, mit 90-prozentiger Sicherheit eine Voraussage über den Beziehungsverlauf machen zu können, wenn er den Streitstil des Paares etwas länger beobachtet. Die „vier apokalyptischen Reiter der Kommunikation“ können dabei als Indikatoren gelten: vorwurfsvolle Kritik, Verachtung bis hin zu Sarkasmus, Gegenangriff, totale Rückzug. Wer sich diesen Kommunikationskillern verweigere und auch bei Provokation ruhig bleibe und auf deinen Gegenangriff verzichte, trage wesentlich zum Gelingen einer Beziehung bei. Rückzugsgefährdete solle man in Ruhe lassen, sie würden ohnehin später wieder einsteigen.

oder besser doch: Giraffenkommunikation
Empfohlen wird die sog. „Giraffenkommunikation“ als Leitfaden: „Höre dem anderen ohne Kritik und Urteil zu. Spüre die Gefühle, die spezielle Fakten, die gesagt werden, bei dir auslösen. Höre auf die Bedürfnisse des anderen, wenn er etwas sagt. Bitte um das, was das Leben angenehmer macht, genau jetzt.“ Die vom Psychologen Marshall Rosenberg entwickelte Methode versucht, sich einer destruktiven Dynamik (siehe oben) zu entziehen, indem sie zuhört und auf den anderen eingeht. Emotionale Kommunikation sei der Schlüssel mit dem Eskalationen verhindert werden könnten. Durch die Spiegelneuronen im Gehirn hätten wir zudem die Gabe, uns in den anderen hineinzuversetzen, besonders das solle man beizeiten tun.

Über die Verbreitung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen in unseren Breitengraden, könnte es zudem eine Antwort geben, die wohl niemand so gerne hören möchte: „Wer nicht ausreichend auf sein Herz hört oder nach einer Trennung dem anderen nicht vergeben mag, bei dem steigt das Risiko am Herzen zu erkranken. Die bei Kardiologen als Typ-A bekannte Patientengruppe neigt zu Ärger und Aggressivität und hat vermutlich ein höheres Risiko, am Herz-Kreislauf-System zu erkranken.“

Jutta Martha Beiner
Mut zur Trennung
Plädoyer für eine mutige und produktive Entscheidung – Kinder brauchen Aufrichtigkeit
Systemed Verlag

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2013-08-13)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2023 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.006274 sek.