Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Gillian G. Gaar - Elvis. Die Legende
Buchinformation
Gaar, Gillian G.  - Elvis. Die Legende bestellen
Gaar, Gillian G. :
Elvis. Die Legende

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Am 16. August 2017 jährt sich Elvis’ Todestag zum 40. Mal und das ist ein guter Anlass den King of Rock’n’Roll nochmals auferstehen zu lassen. Die vorliegende Publikation, die vom Graceland Archiv in Memphis autorisiert wurde, zeigt Elvis als Leinwandhelden, Wohltäter, Fernsehstar und Countryboy. Natürlich bekommt man auch intime Einblicke in seine Wohnstatt, Graceland und auch seine Konzertfilme werden gewürdigt. Ein umfangreiches Werk also über einen sehr vielseitigen Künstler, der nicht nur seine Generation beeinflusst hat, sondern bis heute zu den wichtigsten Leitbildern des Showbiz gehört.

Von Tupelo nach Memphis

In East Tupelo am 8. Januar 1938 in einer Zweizimmerhütte als Sohn von Gladys und Vernon Presley geboren, hätte wohl niemand gedacht, dass dieser Junge es je zu etwas bringen würde. Sein Zwillingsbruder Jesse Garon Presley starb bei der gemeinsamen Geburt und wurde auf einem anonymen Grab bestattet: die Eltern hatten schlichtwegs nicht genug Geld für ein ordentliches Begräbnis. Im zarten Alter von sieben Jahren gewann Elvis schon seinen ersten Gesangswettbewerb mit „Old Shep“ von Red Foley. Als die Familie später nach Memphis zogen wohnten sie in einer Sozialbausiedlung namens Lauderdale Courts und Elvis lernte bald auch Gitarre spielen. Zu seinem frühen musikalischen Repertoire zählten Gospellieder und Countrysongs, aber bald machte er auch mit dem in Memphis weit verbreiteten R & B Bekanntschaft. Bei Sun Records nahm er seinen ersten fünf Songs auf, darunter auch sein erster Hit „That’s All Right“ und gerade der schlug ein wie eine Bombe.

In Memphis in Graceland’s Jungle Room

Eines der vielen Fotos zeigt Elvis als zornigen jungen Mann vor seinem ersten Eigenheim am Audubon Drive. Er hat seine klassische Tolle, im Hemd einen Kamm eingesteckt und die Hemdsärmel aufgekrempelt. Hinter ihm stehen außerdem eine Menge Autos, aber sein Blick ist nachdenklich, er runzelt die Stirn und schaut eher beleidigt in die Kamera. Noch scheint er nichts von seinem Kometen zu wissen, der ihn bis nach Hawai und Las Vegas bringen wird. Abgebildet werden auch Konzertplakate, bei denen Elvis’ Name teilweise falsch geschrieben wurde, aber auch schon die ersten Beweise für die Presleymania, denn bei seinen Auftritten küssten viele Fans ihm schon die Füße bevor die Veranstalter wussten wie man seinen Namen richtig schreibt. Natürlich wird auch seine Filmkarriere ausführlich beleuchtet, in denen er meist Männer in gefährlichen Berufen spielte, die Probleme mit Mädchen hatten. Ein eigenes Kapitel ist auch seiner Garderobe und seinem extravaganten Kleidungsstil gewidmet. Fans werden sich vor allem auch über Fotos aus dem Inneren von Graceland freuend, die etwa sein Schlafzimmer, seinen „Jungle Room“ oder das reich geschmückte Billardzimmer zeigen. Dass Elvis also auch 40 Jahre nach seinem Tod weiterlebt, daran, gibt es wohl keine Zweifel. Ein starkes Lebenszeichen setzt auch dieser Erinnerungsband zum Leben und Wirken des Kings.

Elvis. Die Legende
Autorisiert vom Graceland Archiv
192 Seiten, Hardcover, illustriert
ISBN 978385445-622-3
2017 Hannibal

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2017-07-26)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.005798 sek.