Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Ferdinand Graf Luckner - Häuser des Jahres
Buchinformation
Graf Luckner, Ferdinand - Häuser des Jahres bestellen
Graf Luckner, Ferdinand:
Häuser des Jahres

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Durch die anhaltende Niedrigzinsphase, die den Kleinsparern ihre Rücklagen vernichtet, sind aber auch für Bauherren und solche, die es werden wollen, die Kreditzinsen günstig wie seit langem nicht mehr. Da auch viele Kommunen, besonders in der Nähe der Ballungsgebiete bestrebt sind, sich zu vergrößern und ständig neue Baugebiete ausweisen, ist der Traum vom eigenen Haus auch für eine normale Familie durchaus realistisch.

Doch neben einem Grundstück und einer gesicherten Finanzierung geht es beim Bauen natürlich hauptsächlich um das Haus, das den eigenen Bedürfnissen, den Gewohnheiten und dem persönlichen Geschmack möglichst nahe kommen soll.

Das vorliegende Buch aus dem Callwey Verlag kann dabei eine große Unterstützung sein. Das Buch stellt die 50 besten Projekte vor, die aus einem Award mit dem Namen „Häuser des Jahres“ hervorgegangen sind, die der Callwey Verlag zusammen mit dem Deutschen Architekturmuseum auslobt. Die hier gezeigten und beschriebenen Häuser zeugen alle von hoher architektonischer Qualität. Natürlich waren die Nachhaltigkeit und Energieeffizienz ebenso Entscheidungskriterien der Jury wie ein kreativer Umgang mit der baulichen Situation. Denn es werden nicht nur Neubauten auf neuen freien Flächen gezeigt, sondern auch geschickte Lösungen im Rahmen von Altbausubstanz.

Für alle Bauherren und solche, die es werden wollen, aber auch für Architekten und Planer ist das Buch eine unverzichtbare Informationsquelle und Anregung.

Ferdinand Graf Luckner, Konstanze Neubauer, Häuser des Jahres, Callwey 2018, ISBN 978-3-7667-2315-4

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2018-05-16)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Ferdinand Graf Luckner ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Verrückt nach Garten. Ideen und Erfahrungen kreativer GärtnerLucenz, Manfred:
Verrückt nach Garten. Ideen und Erfahrungen kreativer Gärtner
Es gibt unzählige, meist großzügig als voluminöse Bildbände ausgestatte Bücher über mehr oder weniger berühmte Gärten und Gartenanlagen. Das ist für den Garten – und Naturfreund zum Anbschau8en schön, bringt ihm aber meist recht wenig für die Gestaltung und die Pflege seines eigenen meist sehr viel kleineren Gartens oder [...]

-> Rezension lesen


 Polka für IgorPaul, Iris:
Polka für Igor
Dieses kunstvoll gestaltete Bilderbuch für Kinder ab 5 Jahren der Künstlerin Iris Anemone Paul beruht auf tatsächlichen Erfahrungen, die die Autorin mit einem kleinen Hund gemacht hat, der im wahren Leben Murfi hieß. Er war schon sehr alt, als Iris Paul ihn bei sich aufnahm um ihm einen schönen Lebensabend zu schenken. Sie wusste, [...]

-> Rezension lesen


Der Preis des ewigen Lebens. Das Christentum auf dem Weg ins MittelalterBrown, Peter:
Der Preis des ewigen Lebens. Das Christentum auf dem Weg ins Mittelalter
Der protestantisch geprägte aus Irland stammende Historiker Peter Brown gilt nicht nur der Fachwelt als einer der renommiertesten Experten für das frühe Christentum und die Spätantike. Er war es hauptsächlich, der nach 1970 diese Epoche zu einem Hauptarbeitsfeld der althistorischen Forschung gemacht hat. Durch seine verständlichen [...]

-> Rezension lesen


 deutsch, nicht dumpf. Ein  Leitfaden für aufgeklärte PatriotenDorn, Thea:
deutsch, nicht dumpf. Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten
Schon in ihrem damals zusammen mit Richard Wagner verfassten Buch unter dem Titel „Die deutsche Seele“ hat Thea Dorn darüber nachgedacht, ob man heutzutage überhaupt öffentlich sagen darf, etwas sei »deutsch« oder »typisch deutsch«? Kann man sich mit dem Deutschsein heute endlich versöhnen? Man muss es sogar, meinten Thea Dorn [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.017816 sek.