Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Lene März - Es fährt ein Boot nach Schangrila. Ein Zähl- und Reimbuch
Buchinformation
März, Lene - Es fährt ein Boot nach Schangrila. Ein Zähl- und Reimbuch bestellen
März, Lene:
Es fährt ein Boot nach
Schangrila. Ein Zähl-
und Reimbuch

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Kinder mögen Reime. Mit ihnen antizipieren sie ihre Muttersprache, erweitern ihren Wortschatz und befördern ihre unbegrenzte Phantasie.
Kinder mögen Tiere. Nicht zuletzt deshalb finden sich in so vielen, auch klassisch gewordenen Bilderbüchern Tiere als Identifikationsobjekte für Kinder.
Etliche Kinder kennen auch in der heutigen, säkular und areligiös gewordenen Welt noch die Geschichte von der Arche Noah, die alle Tiere fasste und vor der großen Flut rettete.
Und Kinder lieben lustige Bilder, originell, aber nicht zu abstrakt, farbenfroh gemalt und auch zur Identifikation einladend.

Lene März’, von Barbara Scholz wundervoll illustriertes neues Bilderbuch „Es fährt ein Boot nach Schangrila“ vereint alle diese Qualitäten in ganz hervorragender Weise. Dass die Autorin das Buch auch als Zählbuch verstanden wissen will, das den Kindern helfen soll, über die Nummern der Schiffsstege, an denen das Boot auf seinem Weg nach Schangrila Station macht einerseits, und über die Zahl bestimmter Tiere, die an den einzelnen Stationen zusteigen, andererseits die Zahlen von 1-10 aufwärts und von 10-1 abwärts zu lernen, wird beim wiederholten Lesen und Vorlesen so zu Nebensache, dass dieses Zahlenlernen unbewusst vor sich geht. Sehr gut und geschickt gemacht.

Und so wird bei jeder Station das Boot voller, und eine Menge lustiger Gesellen ist zu bestaunen und lädt zum Lachen ein.
Die Favoriten meines zweieinhalbjährigen Sohnes David sind eindeutig der Specht, der sich zunächst als blinder Passagier auf das Boot schleicht, um dann, zwei Stationen später in den Fluß zu reihern, weil ihm schlecht geworden ist, die Krabben, die den Zebras ins Bein und den Kapitän in die Nase zwicken, und die fünf Koalabären, die sich furchtbar über den Auswurf des Spechtes aufregen und dabei wunderbare Grimassen schneiden.

Mehrmals am Tag will er dieses Buch vorgelesen haben, und es hat sich, seit es vor einer Woche ins Haus gekommen ist, zu einem seiner Lieblingsbücher gemausert.

Ein wunderschönes Bilderbuch, zu dem man dem Verlag nur gratulieren kann. Mehr von solchen Reimbüchern !

Lene März/ Barbara Scholz, Es fährt ein Boot nach Schangrila. Ein Zähl- und Reimbuch, Thienemann 2018, ISBN 978-3-522-45867-2

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2018-02-22)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Lene März ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Wieso.Weshalb.Warum., TiereWeinhold, Angela:
Wieso.Weshalb.Warum., Tiere
Dieses Buch aus der durchweg empfehlenswerten Sachbuchreihe Wieso? Weshalb? Warum? für Kinder von vier bis sieben Jahren aus dem Ravensburger Verlag gibt auf insgesamt acht Doppelseiten mit vielen Klappen, die Einblicke ermöglichen und Bewegungen und Abläufe veranschaulichen, eine Einführung in das Leben vieler unterschiedlicher [...]

-> Rezension lesen


 Die schwedischen GummistiefelMankell, Henning:
Die schwedischen Gummistiefel
Im Jahr 2007 veröffentlichte der mittlerweile verstorbene schwedische Schriftsteller Henning Mankell ein nachdenkliches, stellenweise schwermütiges, aber absolut ehrliches Buch mit dem Titel „Die italienischen Schuhe“ und zeigte mit ihm und anderen, die in diesem Zeitraum nach dem endgültigen Abschluss seiner Wallander-Reihe [...]

-> Rezension lesen


Es war einmal eine FamilieDoron, Lizzie:
Es war einmal eine Familie
Wie schon in Lizzie Dorons dritten ins Deutsche übersetzten Roman "Der Anfang von etwas Schönem" handelt auch dieser vorliegende, in Israel schon 2002, also vor ihren bisherigen Büchern veröffentlichte Roman verfremdet von ihrer Kindheit im Tel Aviver Viertel Yad Elijahu, einem kleinen, aber geschlossen wirkenden Viertel, in [...]

-> Rezension lesen


 1968. Jugendrevolte und globaler ProtestFrei, Norbert:
1968. Jugendrevolte und globaler Protest
Unter den zahlreichen Büchern, die in diesem Frühjahr, 50 Jahre nach den Ereignissen von 1968, auf dem deutschen Buchmarkt erscheinen, ragt das vorliegende Buch des renommierten Zeithistorikers Norbert Frei auf unterschiedliche Weise heraus. Zum einen ist es ein Buch, das geschrieben wurde von einem Geschichtswissenschaftler, der, 1955 [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.022254 sek.