Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Stephan Meyer - Leonardos Flugmaschinen. Anselmo und das Vermächtnis des Meisters
Buchinformation
Meyer, Stephan - Leonardos Flugmaschinen. Anselmo und das Vermächtnis des Meisters bestellen
Meyer, Stephan:
Leonardos Flugmaschinen.
Anselmo und das
Vermächtnis des
Meisters

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Mit ihren beiden Büchern „Mit dem Zeppelin nach New York“ und „Mit dem Orient-Express nach Paris“ haben die beiden Autoren des vorliegenden Buches schon erfolgreich gezeigt, wie man mit einer erfundenen Rahmengeschichte, in der Kinder die Hauptrolle spielen, ein historisches Geschehen spannend und informativ vermitteln kann.

In ihrem neuen Buch rechtzeitig zum 500. Todestag von Leonardo d Vinci erschienen widmen sie sich dessen Flugmaschinen.

Sie erzählen die Geschichte des vierzehnjährigen Anselmo, der nach dem Pesttod seiner ganzen Familie 1539 von seinem Onkel Giovanni, eine Kapuzinerbruder, in ein Konvent in Assisi gebracht und dort aufgenommen wird. Das karge und arbeitssame Leben der Mönche gefällt Anselmo zunächst überhaupt nicht. Doch eines Tages stößt er bei seinen Erkundungen auf geheimnisvolle Zeichnungen von Leonardo da Vinci, die dieser von ganz besonderen Flugapparaten gemacht hat und die auf ungeklärte Weise in das Kloster gelangt sind.

Diese Zeichnungen wecken den Eifer und den Forschergeist von Anselmo und er spürt nur noch den Wunsch endlich selbst zu fliegen. Doch nicht allen Mönchen im Konvent gefällt dieser Wunsch und sie beäugen das Tun ihres Schützlings mit Argwohn.

Das Buch ist eine sehr informative und spannende Reise in die Zeit des berühmtesten Erfinders und Künstlers der Welt, der im Mai vor 500 Jahren gestorben ist.

Gleichzeitig vermittelt es seinen jungen Lesern viel von dem Leben in einem Kloster und den Vorstellungen und dem Glauben der Mönche.

Wieder ein sehr gelungenes Werk von Stephan Martin Meyer und Thorwald Spangenberg.

Stephan Martin Meyer, Thorwald Spangenberg, Leonardos Flugmaschinen. Anselmo und das Vermächtnis des Meisters, Gerstenberg 2019, ISBN 978-3-8369-5656-7

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2019-05-15)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Stephan Meyer ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Klarissa von und zu Karies. Vom Leben und Wirken einer BakterieFuchs, Martina:
Klarissa von und zu Karies. Vom Leben und Wirken einer Bakterie
Die meisten Kinder lernen wenn nicht schon Zuhause, dann doch bald im Kindergarten, wie man sich die Zähne putzt und auch, dass das sinnvoll ist, sollen die Zähne kräftig und gesund bleiben. Und auch den Begriff Karies kennen sie spätestens nach ihrem ersten Besuch beim Zahnarzt. Aber wie und warum Karies entsteht, welche Rolle [...]

-> Rezension lesen


 80.000 Meilen und Kap Hoorn. Ein SegelabenteuerSchenk, Bobby:
80.000 Meilen und Kap Hoorn. Ein Segelabenteuer
Zu seinem 80. Geburtstag erscheint das 2002 schon veröffentlichte Buch „80.000 Meilen und Kap Hoorn“ des wohl, erfahrensten Blauwasserseglers Bobby Schenk in einer preiswerten Neuauflage. Allein mit seiner Frau unternahm er die atemberaubendsten Segelreisen auf allen Weltmeeren und fand eine zweite Heimat in der Südsee. Zusammen [...]

-> Rezension lesen


Sommer in Super 8Müller, Anne:
Sommer in Super 8
Der in Schleswig-Holstein aufgewachsenen und heute in Berlin lebenden Schriftstellerin Anne Müller ist mit ihrem ersten literarischen Roman ein ganz besonderes Buch gelungen. Ein Buch, das in den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts spielt und die Atmosphäre dieser Zeit, ihrer Mode und ihrer Musik auf eine Weise einfängt, die [...]

-> Rezension lesen


 Wieso geht`s hier nicht weiter?Ohmura, Tomoko:
Wieso geht`s hier nicht weiter?
Schon kleine Kinder kennen von den unvermeidlichen Autofahrten mit ihren Eltern das leidige Phänomen des Staus. Der Japaner Tomoko Ohmura, der bei Moritz schon zahlreiche witzige und originelle Bilderbücher veröffentlicht hat, hat sich diesem Phänomen auf eine lustige und gleichzeitig sehr lehrreiche Weise genähert. Ein kleiner [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.015836 sek.