Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Ralf Nestmeyer - Reiseführer Marseille MM-City
Buchinformation
Nestmeyer, Ralf - Reiseführer Marseille MM-City bestellen
Nestmeyer, Ralf:
Reiseführer Marseille
MM-City

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Die Hauptstadt des französischen Südens ist immer wieder als gefährliche Hafenstadt in Verruf geraten, aber seit ihrer Wahl zu europäischen Kulturhauptstadt 2013 hat sich dieses Bild geändert und die Stadt hat wieder an Attraktivität gewonnen.

Die Millionenmetropole wird von dem gelernten Historiker und Krimischriftsteller Ralf Nestmeyer auf Vorurteile und Klischees untersucht und zwischen
Vieux Port und Notre-Dame de la Garde präsentiert. Ausflüge in das Szeneviertel Cours Julien sowie eine Wanderung zu den Calanques inbegriffen. Durch die Wahl zu europäischen Kulturhauptstadt hat sich Marseille natürlich verändert und genau darauf geht der Autor, der auch schon einen Reiseführer zur Provence für den Michael Müller Verlag verfasst hat und Marseille deswegen davor und danach kennt, näher ein. Neubauten wie das Musée des Civilisations de l’Europe et de la Méditerranée und die Umgestaltung des Vieux Ports (alten Hafens) haben ihn ebenso begeistert wie die Bewohnerinnen und Bewohner der ältesten Hafenstadt Frankreichs, die einst Heimat von 10.000 Galeerensträflingen war, woher wohl auch ihr schlechter Ruf stammt.

In sechs Touren führt Nestmeyer durch die ehemaligen 111 Stadtviertel (Quartiers), die heute in 16 Arrondissements zusammengefasst sind. In Marseille gibt es nicht nur einen eigenen Strand (Plages des Catalans), sondern auch kulinarische Highlights wie etwa das Passarelle, ein Restaurant, das im eigenen Gemüsegarten serviert. Natürlich findet man in nahezu allen Restaurants Marseilles die berühmt-berüchtigte Bouillabaisse, die Fischsuppe, die von dem Romancier Jean-Claude Izzo mit den Worten beschrieben wurde „zu spüren wie Marseille unter meiner Zunge vibriert“. Aber natürlich kann man auch asiatischen Einflüssen frönen, etwa im Le Relais 50.

Im Anhang „Nachlesen & Nachschlagen“ erfährt man Wissenswertes zur Stadtgeschichte, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Literaturtipps sowie Kultur- und Nachtleben, aber auch Marseille mit Kindern sowie Übernachtungstipps. Museen, Restaurants und shopping-Adressen sowie eine Speiselexikon und Französisch-small-talk-Anleitung ebenfalls mitinbegriffen.

Was die MM-Reiseführer besonders praktisch macht sind nicht nur die Tipps von Fachleuten und Fans ihres Fachgebietes, „locals“, sondern auch die übersichtlichen Karten der einzelnen Viertel, die beschrieben werden. Übrigens: auch eine Szene des Godard-Klassikers von À bout de souffle (dt.: Außer Atem) wurde im Vieux Ports von Marseille gedreht. Weitere Filme die sich mit Marseille beschäftigen wurden von Nestmeyer ebenfalls gelistet und beschrieben.

Ralf Nestmeyer
Reiseführer
Marseille MM-City
Michael Müller Verlag, 200 Seiten + her¬aus¬nehm¬bare Karte (1:10.000), farbig, 103 Fotos
ISBN 978-3-95654-564-1
12,90 EUR (D)/13,30 EUR (A)/19,90 CHF
Buch: 1. Auflage 2018
E-Book: 1. Auflage 2018

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2018-08-07)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Ralf Nestmeyer ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Das Buch der seltsamen neuen DingeFaber, Michel:
Das Buch der seltsamen neuen Dinge
Der Schriftsteller Michel Faber ist in der gegenwärtigen Literaturszene eine Ausnahmeerscheinung. Während so mancher fast jährlich einen neuen Roman vorlegt, hat Faber sich für dieses Werk, und als solches muss man es bezeichnen, mehr als sechs Jahre Zeit gelassen. Es ist ein Roman, der davon erzählt, was der Glaube alles aushalten [...]

-> Rezension lesen


 Glaubenssätze. Ein  kritischer KatechismusTheißen, Gerd:
Glaubenssätze. Ein kritischer Katechismus
Als Neutestamentler hat Gerd Theißen als Vertreter eine sozialgeschichtliche Auslegung des Neuen Testamentes unter anderem eine neue Theorie des Urchristentums entwickelt. In den letzten Jahren vor und nach seiner Emeritierung ist er auch mit Veröffentlichungen seiner Predigten in Erscheinung getreten. Unvergessen und nach wie vor [...]

-> Rezension lesen


Bretonische Geheimnisse. Kommissar Dupins siebter FallBannalec, Jean-Luc:
Bretonische Geheimnisse. Kommissar Dupins siebter Fall
Eine neue literarische Stimme macht sich seit einigen Jahren erfolgreich auf dem hart umkämpften deutschen Krimimarkt bemerkbar. Während viele Jahre lang erfolgreiche Serien wie etwa Donna Leons Romane um den Commissario Brunetti aus Venedig schon seit langem an Langeweile und immer mehr von dem Gleichen nicht zu überbieten sind, hat [...]

-> Rezension lesen


 Der Weg des MenschenBuber, Martin:
Der Weg des Menschen
In 'Der Weg des Menschen', der auf einen Vortrag aus dem Jahre 1947 zurückgeht, beschreibt Martin Buber, was in seiner Sicht für das Leben der ostjüdischen Chassidim wesentlich war und was für Bubers Werk entscheidend wurde. Dieses Buch ist ein idealer Einstieg in Bubers Werke und zugleich ein Anstoß zur Selbstbesinnung. Die bisher [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.016404 sek.