Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Peter Peter - Vive la cuisine. Kulturgeschichte der französischen Küche
Buchinformation
Peter, Peter - Vive la cuisine. Kulturgeschichte der französischen Küche bestellen
Peter, Peter:
Vive la cuisine.
Kulturgeschichte der
französischen Küche

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Nach seinen sehr erfolgreichen und in mehrere Auflagen gegangenen Bücher über die Kulturgeschichte der deutschen, italienischen und österreichischen Küche, die allesamt im C.H. Beck Verlag erschienen sind, legt der Münchner Restaurantkritiker Peter Peter nun das lange erwartete Buch über die französischen Küche vor.

Wie schon in den anderen Büchern verbindet Peter Peter wieder die Besonderheiten der jeweiligen Kochkunst meisterhaft mit der zugehörigen Kulturgeschichte. Wieder hat er seine "kulturhistorische Schatztruhe" geöffnet und beschriebt, warum die französische Küche über viele Jahrhunderte hinweg bis auf den heutigen Tag ihre unangefochtene Spitzenstellung behauptet hat.

Prächtig illustriert und mit insgesamt 20 Originalrezepten versehen, macht sein hier vorliegendes Buch nicht nur großen Appetit darauf, die Finesse und Vielfalt der Küche unserer Nachbarn zu erkunden, sondern vermittelt so ganz nebenbei eine Menge Wissenswertes über das Land, seine bewegte Geschichte und seine Kultur, die schon immer unlösbar mit dem Essen und Trinken verbinden war.

Seine Geschichte der französischen Küche spannt den Bogen von keltischen Anfängen und griechischen Kolonisten bis zur Erfindung des modernen Restaurants in der Ära der Revolution und zur heutigen Sterneküche. Die römische Eroberung Galliens, die Landwirtschaft und Küche romanisierte, und die kulinarische Verfeinerung am Hof des Sonnenkönigs sind zwei der immer noch tragenden Säulen dieses 2010 von der Unesco anerkannten Weltkulturerbes der Grande Nation. Das vibrierende Zentrum Paris, die Vielfalt der Regionalküchen und die handwerkliche Qualität der Weine und Lebensmittel zeichnen dieses Erbe aus.

Mit einen umfangreichen Anhang versehen, ist das Buch ein wunderbares Geschenk für jeden Freund französischen Essens und Trinkens und seiner Kultur. Sehr zu empfehlen.

Peter Peter, Vive la cuisine. Kulturgeschichte der französischen Küche, C. H. Beck 2019, ISBN 978-3-406-72624-8

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2019-06-26)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Peter Peter ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Powerfrauen. Was Beyonce mit Michelle Obama und Anne Frank verbindetHodges, Kate:
Powerfrauen. Was Beyonce mit Michelle Obama und Anne Frank verbindet
In diesem von Gisella M. Vorderobermeier aus dem Englischen übersetzten Buch hat Kate Hodges insgesamt 85 Frauen porträtiert, die sie Powerfrauen nennt und deren versteckte Verbindungen untereinander sie aufspüren will. Es sind sehr bekannte Frauen darunter, aber auch viele, von denen ich noch nie gehört hatte. Kate Hodges [...]

-> Rezension lesen


 Maschinen wie ichMcEwan, Ian:
Maschinen wie ich
Ian McEwan, der 1948 geborene britische Erfolgsschriftsteller, von dem zwei Romane (zuletzt „Kindeswohl“ mit Emma Thompson) erfolgreich verfilmt wurden, hat mit seinem neuen Roman „Maschinen wie ich“ eine literarische Dystopie vorgelegt, in der er sich neben vielen anderen Themen, die er anschneidet, mit der Frage der künstlichen [...]

-> Rezension lesen


Die FamilieMaier, Andreas:
Die Familie
Mit dem vorliegenden siebten Band seines autobiographischen Romanprojekts „Ortsumgehung“ hat der in Friedberg in der Wetterau geborene und aufgewachsene Schriftsteller Andreas Maier nicht nur schon weit über die Hälfte des auf angeblich elf Bände angelegten Werkes vollendet, sondern die schon in dem letzten Roman „Die [...]

-> Rezension lesen


 Im schlimmsten Fall geht alles gutReinmuth, Titus:
Im schlimmsten Fall geht alles gut
Der ehemalige evangelische Gemeindepfarrer Titus Reinmuth, seit 2008 freier Autor und Rundfunkredakteur, hat für dieses nachdenkliche und ermutigende Buch insgesamt 60 Beiträge versammelt, die er zwischen 2011 und 2018 in der Sendung Kirche in WDR 2 und im DLF vorgetragen hat. Er hat sie „60 gute Gründe zu vertrauen“ genannt. [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.017075 sek.