Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Marc Oliver Rühle - Über uns der Himmel, in Luft aufgelöst
Buchinformation

Eine junge Frau trauert und weint um ihren toten Geliebten. Mina lebt in einem Kriegsgebiet. Sie liebt und leidet. Der poetische Text nimmt den Leser mit wenigen Worten mit auf eine Erinnerungsreise. Zwischen der Erinnerung an sinnliche Momente und Granatschüssen bewegen sich die Worte und Fragen, die aus Mina herausquillen.

Was hält uns zusammen, so fragt sie sich, wenn das Leben uns längst getrennt hat? Kann man den genauern Augenblick beschreiben oder bestimmen, in dem alles in uns zerbricht? Wann genau setzt das Verlieren ein und was ist Verlust?

Hat der Krieg die beiden Liebenden Mina und Elia zunächst zusammengeschweißt, reißt er sie bald unwiederbringlich auseinander. Der Text handelt auf zwei Ebenen. Die eigentliche Erzählung in dritter Person geschrieben und in Minas Zimmer ihren Anfang nehmend und ihre Gedanken und Fragen, möglicherweise aus einem Tagebuch.

Die beeindruckenden Illustrationen von Katharina Jourdan zeichnenden Gegensatz zwischen Elia, dem Kämpfer, der immer als kompakter Schatten dargestellt ist, und der zarten und sensiblen Mina, die sie mit Aquarell, Tinte oder Tusche gezeichnet hat.

Von diesem Schriftsteller würde ich gerne mehr lesen, vielleicht irgendwann einen Roman?

Marc Oliver Rühle, Katharina Jourdan, Über uns der Himmel, in Luft aufgelöst, Kunstanstifter Verlag 2013, ISBN 978-3942795128

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2013-12-20)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2023 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.006166 sek.