Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Claudia Schreiber - Goldregenrausch
Buchinformation
Schreiber, Claudia - Goldregenrausch bestellen
Schreiber, Claudia:
Goldregenrausch

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Das neue Buch von Claudia Schreiber ist wieder ein wunderbares Porträt eines starken Mädchens, das sich gegen alle Widrigkeiten durchsetzt und schlussendlich sein Glück findet. Ob es die eine oder andere autobiographische Reminiszenz gibt, vermag ich nicht zu sagen, der Roman spielt jedenfalls in einer großen Landwirtsfamilie in der niedersächsischen Provinz zu einer Zeit des 20. Jahrhunderts , in der Claudia Schreiber selbst als zweitjüngstes Kind von Landworten aufwuchs.

Marie Lenz, die Hauptperson des Romans, ist das jüngste Kind einer Landwirtsfamilie, die hart arbeiten muss, um ihren Unterhalt zu bestreiten. Sie wächst unter Bedingungen auf, die heutzutage schon nach einigen Tagen das Jugendamt auf den Plan rufen würde.
Nachdem sie beim Stillen fast erstickt, muss sich Marie über die nächsten zwei Jahre die mütterliche Milch mit einem etwas perversen Finanzbeamten teilen, der die Milch von der Mutter kauft. Die macht es sich, angeblich krank, bequem, und setzt schon das kleine Baby immer wieder auf eine Decke in den Garten, in der Hoffnung, dass die verstoßene Schwester des Bauers, Tante Greta, sich um das Kind kümmert. Die weigert sich zunächst standhaft, für das Kind zu sorgen, zu zerrüttet ist das Verhältnis zu ihrem rüpelhaften Bruder. Doch irgendwann erreicht das kleine Mädchen schrittweise ihr Herz und im Laufe der Jahre nähern die beiden sich langsam einander an.

Sie entdecken ihr ähnliches Schicksal und Marie übernimmt Maries große Liebe zu Pflanzen und genaue Kenntnis ihrer Wirkungen, besonders die von Goldregen. Über die Jahre werden sie gemeinsam so stark, dass sie auch vor Vergeltungsschlägen gegen ihre Feinde nicht mehr zurückschrecken.

Und Marie findet schließlich trotz einer Herkunftsfamilie, in der die Sorge um das nackte Überleben keinerlei Gefühle zuließ, doch noch so etwas wie persönliches Glück.
„Goldregenrausch“ erzählt eine faszinierende und berührende Geschichte über die Kraft der Liebe, die in einem Menschenkind sozusagen nachwachsen kann, auch wenn sie zunächst verweigert wird.
Und es ist eine Geschichte über die Liebe zur Natur und die Kräfte die ihr innewohnen. Zwei Menschen wachsen zusammen, die für eine gemeinsame liebevolle und nahe Beziehung vom Leben eigentlich nicht füreinander vorgesehen waren.

Ich habe das mit einer reichen Sprache geschriebene Buch in einem Rutsch gelesen –und es sehr genossen.

Claudia Schreiber, Goldregenrausch, Kein & Aber 2018, ISBN 978-3-0369-5783-8

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2019-02-05)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Claudia Schreiber ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Drei Grazien. Ein Fall für Kostas CharitosMarkaris, Petros:
Drei Grazien. Ein Fall für Kostas Charitos
In allen seinen bisherigen Romanen der letzten Jahre hat sich der griechische Schriftsteller Petros Markaris mit seinem Kommissar Kostas Charitos, seiner Familie und seinen Kollegen und Bekannten als ein kritischer und Chronist der griechischen Verhältnisse gezeigt. Insbesondere seine Trilogie zur Finanzkrise mit den Bänden „Faule [...]

-> Rezension lesen


 AbendrotHaruf, Kent:
Abendrot
Vor zwei Jahr hatte ich mit vielen anderen überraschten Lesern das Glück, den amerikanischen Schriftsteller Kent Haruf mit seinem letzten Roman kennenzulernen, der wohl auch zur großen Überraschung des Diogenes Lektorats sich zu einem großen Verkaufserfolg mit begeisterten Kritiken entwickelte und 2017 verfilmt wurde. „Unsere [...]

-> Rezension lesen


Spaziergang mit HundNordqvist, Sven:
Spaziergang mit Hund
Sven Nordqvists neues Bilderbuch ist ein großes Kunstwerk, das seine kleinen Betrachter in eine wunderbare Welt und in grenzenlose Weiten der menschlichen Phantasie führt. Völlig ohne Worte erzählt Nordqvist auf der ersten Seite, wie sich ein kleiner Junge vor der Haustür seiner Großmutter von ihr verabschiedet und ihr zuwinkt. [...]

-> Rezension lesen


 Die Glocke im See (Hörbuch)Mytting, Lars:
Die Glocke im See (Hörbuch)
In seinem neuen Roman, der als Beginn einer Trilogie angekündigt wird, verlegt der norwegische Schriftsteller Lars Mytting die Handlung in das Jahr 1880 und den Ort der Geschichte in das Gudbrandsdalen, wo er auch selbst herstammt. Man spürt fast auf jeder Seite, wie sehr er mit den Mythen, Traditionen und Bräuchen dieser [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.025029 sek.