Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Juliane Streich - These Girls. Ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte.
Buchinformation

Die in Berlin und Leipzig sozialisierte Musikredakteurin Juliane Streich hat in zwei beim Ventil Verlag erschienen Büchern ca. 140 Lebensläufe von weiblichen Musikerinnen, von unterschiedlichen Autor:innen verfasst, herausgegeben. Damit legt sie nicht nur der heranwachsenden jungen Generation Zündstoff in die Wiege, sondern ermöglicht wohl auch eine schnellere role models Findung. Der Soundtrack zu den beiden Büchern ist auf spotify zugänglich. Musikrichtungen sind so gut wie alle vertreten: Pop ebenso wie Punk, Blues, Grunge, Rock etc.

70 Jahre weibliche Selbstermächtigung in der Musik

Von den Vierzigern des vorigen Jahrhunderts reicht der weibliche Selbstermächtigungs-bogen, den die Herausgeberin hier zur Verfügung stellt. Edith Piaf, , Hildegard Knef, Nina Simone stehen am Beginn dieser beiden wichtigen Nachschlagewerke, die in den 2010er Jahren mit Koffee, Malonda und Alyona Alyona (vorläufig) zu Ende kommt. Unterschiedlichste Autor:innen haben einen Beitrag zu jeweils einer weiblichen Künstlerin geschrieben, die jeweils auf 2-3 Seiten beschränkt sind. Das ist aber in jedem Fall mehr über eine Person, als man in herkömmlichen Enzyklopädien erfahren würde. So schreibt etwa Francoise Cactus, die selbst eine Band hat, über die Velvet Underground Ikone Nico, die aus einem Brauerei-Geschlecht stammt und zum berühmtesten weiblichen deutschen Junkie wurde. Außerdem wurde ihre eine Affäre mit Jim Morrison angedichtet. Mit Alain Delon hatte sie tatsächlich eine: der gemeinsame Sohn Ari ist seinem Vater wie aus dem Gesicht geschnitten. Francoise Cactus gibt weiterführende Tipps in Buch und Film und so erfährt man einiges über Nico, was man woanders verzweifelt suchen würde.

Punk and beyond

Wenn wir gleich bei den deutschen weiblichen Musikerinnen bleiben, darf Nina Hagen natürlich nicht fehlen. Als Stiefkind von Wolf Biermann und Eva Maria, die dieser Tage leider verstorben ist, hatte sie das Künstlergen zumindest soziologisch schon in die Wiege gelegt. „Unbeschreiblich weiblich“ hieß einer ihrer besten Songs, aber auch „TV-Glotzer“ hatte das Zeug zum Hit. Dass die Hagen in den Achtzigern dann zunehmend esoterisch abdriftete, machte sie in späteren Lebensjahren wieder durch Brecht-Interpretation gut. Im Milleniumsjahr erschien sogar ein einzigartiges post mortem Duett mit Falco. Wo Punk einen überall hinführen kann! Im Anhang der vorliegenden Publikationen befinden sich auch Kurzbiographien der Autor:innen, die zu „These Girls“ und „These Girls,too“ Beiträge geleistet haben. Eine genaue Liste aller in den beiden Büchern vertretenen Künstlerinnen befindet sich auf der Verlagsseite. Der zweite Band, „These Girls, too“, punktet zudem mit Texten von oder über Paula Irmschler, Franz Dobler, Sibel Schick, Jacinta Nandi, Ted Gaier, Nina Kummer, Linus Volkmann, Kersty und Sandra Grether, Ebba Durstewitz, Kuku Schrapnell und vielen anderen über Gudrun Gut, Britney Spears, Mercedes Sosa, Gianna Nannini, Sibylle Baier, Joan Jett, Little Simz, Vashti Bunyan, Billie Eilish, Stevie Nicks und zahlreiche weitere Musiker:innen und Autor:innen.


These Girls
Ein Streifzug durch die feministische Musikgeschichte
Juliane Streich (Hg.)
Über prägende Role Models von den 1950ern bis heute
2019, Broschur, 344 Seiten
ISBN 978-3-95575-118-0
Ventil Verlag
20,00 €(D)


These Girls, too
Feministische Musikgeschichten
Juliane Streich (Hg.)
2022, Broschur, 304 Seiten
ISBN 9783955751692
Ventil Verlag
20,00 €(D)

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2022-08-29)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 
Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2022 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.009650 sek.