Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Joachim Trier - Der schlimmste Mensch der Welt (Blu-ray)
Buchinformation

"Du warst die Liebe meines Lebens." Julie und Aksel. Julie (Renate Reinsve) entdeckt mit 30, dass sie noch mehr vom Leben will. Wer sich das einbildet, wechselt zumeist Partner/in und begibt sich auf die Suche. Julie wird mit dem charmanten Eivind fündig. Aber die Trennung von Aksel verläuft weniger nach Plan.

Eine Frau zwischen Sicherheit und Freiheit

Aksel ist zehn Jahre älter und hat einen erfolgreichen Job als Comicautor. Er will sich mit Julie "setteln", aber sie will mehr. Auf einer Party, bei der sich Julie reinschmuggelt, lernt sie Eyvind kennen. Die beiden verstehen sich gut, doch es ist klar, dass sie nur die Nacht miteinander verbringen, um Spaß zu haben. Und nicht mehr. Doch dann kommt Eyvind eines Tages in genau die Buchhandlung in der Julie arbeitet und die Zeit bleibt stehen. Mit dem Lichtschalter kann sie die Zeit anhalten. Julie kann die anderen in ihrer Erstarrung beobachten und sich in Ruhe entscheiden. Will sie ein neues Leben, einen neuen Partner? Oder was will sie sonst? Eine Erzählerin spricht über die Dialoge drüber und erklärt, das, was Julie da macht. Auch wenn es nicht immer ganz einfach ist, denn Julie handelt oft irrational. Sie will keine Nebenrolle im eigenen Leben mehr spielen und sich mit 30 noch wie Bambi fühlen. Sie bevorzugt weiche Penisse, denn sie will entscheiden, wenn er hart wird. Sie will die Verantwortung, nicht mehr passiv sein. Das Mansplaining kommt auch zur Sprache in "Der schlimmste Mensch der Welt", aber vielleicht liegt es auch an den Magic Mushrooms, dass Julie nicht nur von sich selbst Unmögliches verlangt. Ihren Freund Aksel, den Comiczeichner, begleitet sie während der Chemotherapie, denn er hat Krebs. Als sie von Eyvind ein Kind erwartet ist sie ebenso unschlüssig wie zuvor mit Aksel. Soll sie das Kind bekommen? Oder soll sie nicht?

Der Preis der Leidenschaft

Der schlimmste Mensch der Welt (Blu-ray) zeichnet ein kühles, distanziertes Porträt von Julie, eine Vertreterin der Generation "Ich weiß nicht". Aber gibt es nicht eine Julie in jedem von uns? Sie ist sprunghaft und launisch, aber auch charmant und intelligent. Julie wird ebenso wie der Film in 12 Kapiteln unterteilt. Prolog und einen Epilog betten Julie's Leben über mehrere Jahre hindurch in die Handlung ihrer romantischen Verstrickungen ein. Die literarische Ambition des Films wird durch Trier mit viel Komik mit Tiefgang auf den allgemeinen Zustand der Welt ausgebreitet, denn wankelmütig sind wir alle all zu oft. „Es fühlte sich ironisch an, einen Film ‚The Worst Person in the World' zu nennen und ihn von der Liebe handeln zu lassen“, bemerkte der Regisseur zum Titel seines Films, der auch von Selbstakzeptanz handelt. Extras: Interview mit Renate Reinsve (ca 15 Minuten), Interview mit Joachim Trier, Anders Danielsen Lie u. Renate Reinsve beim New York Film Festival (ca 42 Minuten), Cannes-Interviews mit Renate Reinsve und Joachim Trier (ca.14 Minuten), Trailer

Joachim Trier
Der schlimmste Mensch der Welt (Blu-ray)
Mit Renate Reinsve, Anders Danielsen Lie, Herbert Nordrum, Maria Grazia Di Meo u.a.
2021, Komödie, ca. 128 min, FSK ab 12
Sprachen: Deutsch, Norwegisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Interview mit Renate Reinsve, Joachim Trier, Anders Danielsen Lie u. Renate Reinsve beim New York Film Festival, Cannes-Interviews, Trailer
Koch Media Film

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2022-09-06)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2022 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.010357 sek.