Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Harald Welzer - Selbst denken. Eine Anleitung zum Widerstand
Buchinformation
Welzer, Harald - Selbst denken. Eine Anleitung zum Widerstand bestellen
Welzer, Harald:
Selbst denken. Eine
Anleitung zum Widerstand

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Jeder einigermaßen gebildete und bewusste Zeitgenosse fühlt sich angesichts der medialen Übermacht derer, die sich anmaßen für ihn zu denken und ihm zu sagen, was er denken soll, angewidert. Und doch scheint die Übermacht dieser Medien so groß, bzw. die Bequemlichkeit und das angebliche Glück, das sie versprechen, so verlockend, dass selbst die kritischsten Menschen glauben, etwa ohne facebook et al. nicht auskommen zu können.

Es sind vor allem diese noch nicht gänzlich abgestumpften Menschen, denen der Sozialpsychologe Harald Welzer mit seinem neuen Buch Mut zum eigenen Denken machen möchte. Trotz seinem auch sprachlich hohen Niveau lohnt es sich, sich das Buch anzueignen. Denn schon bald wird sein Anliegen deutlich, mit dem er in die Fußstapfen Kants tritt, der den Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit auf sein philosophisches Programm schrieb.

Welzers Denkansatz ist ein Denken im Futur 2. So heißt auch die Stiftung Zukunftsfähigkeit, der er vorsteht.
"Vieles von dem, was im einfachen Futur als unbequem und lästig erscheint, wird im Futur 2 plötzlich interessant und attraktiv“, sagt Welzer und weist darauf hin, dass die etwa Vorstellung, wie mein Leben gewesen sein wird, ganz andere Werte und Wertigkeiten generiert als ein bloßes Denken, wie es sein wird. Da regieren eher Angst oder aber auch Streben nach Materiellem.

Es gebe, so Welzer, auch in unserer hochkomplexen Gesellschaft, die alles bis in die Seele des Einzelnen hinein beherrschen will, noch genügend Nischen und Freiräume, die man nutzen und mit denen man sein Selbst denken beginnen kann. Und wer damit erst einmal Erfahrungen gemacht hat, der wird damit nicht mehr aufhören wollen, vor allen Dingen, wenn er die von Welzer vorgeschlagenen „12 Regeln für erfolgreichen Widerstand“ Schritt für Schritt verinnerlicht und sie ggf. nach seinen eigenen Verhältnissen gestaltet:

1. Alles könnte anders sein.
2. Es hängt ausschließlich von Ihnen ab, ob sich etwas verändert
3. Nehmen Sie sich deshalb ernst
4. Hören Sie auf, einverstanden zu sein
5. Leisten Sie Widerstand, sobald Sie nicht einverstanden sind
6. Sie haben jede Menge Handlungsspielräume
7. Erweitern sie Ihre Handlungsspielräume dort, wo Sie sind und Einfluss haben
8. Schließen Sie Bündnisse
9. Rechnen Sie mit Rückschlägen, vor allem solchen, die von Ihnen ausgehen
10.Sie haben keine Verantwortung für die Welt
11. Wie Ihr Widerstand aussieht, hängt von Ihren Möglichkeiten ab
12. Und von dem, was Ihnen Spaß macht


Welzer wird nicht müde darauf hinzuweisen, dass es nicht abstrakte Werte sind, die die Praxis verändern (mit dieser Maxime bin ich etwa aufgewachsen und habe auch lange so gelebt) , sondern dass es eine veränderte Praxis ist, die die jeweiligen Werte verändert.

Ein Buch, das jedem, der es liest, zunächst einmal eine radikale und auch unangenehme Selbstkritik auferlegt. Wie möchte ich gelebt haben? Was wird mir wichtig gewesen sein im Leben? Schon die ersten Antworten auf diese Futur 2 Fragen, werden die ersten widerständigen Veränderungen unabänderlich machen – im ganz persönlichen Umfeld und Alltag. Das nenne ich radikal.

Harald Welzer, Selbst denken. Eine Anleitung zum Widerstand, S. Fischer 2013, ISBN 978-3-10-089435-9

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2013-03-22)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2022 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.016151 sek.