Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Grimm, Gebrüder -  bestellen
Grimm, Gebrüder:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Der süße Brei
Gebrüder Grimm

Es war einmal ein armes, frommes Mädchen, das lebte mit seiner Mutter allein, und sie hatten nichts mehr zu essen. Da ging das Kind hinaus in den Wald, und begegnete ihm da eine alte Frau, die wußte seinen Jammer schon und schenkte ihm ein Töpfchen, zu dem sollt es sagen: »Töpfchen, koche«, so kochte es guten, süßen Hirsebrei, und wenn es sagte: »Töpfchen, steh«, so hörte es wieder auf zu kochen.

Das Mädchen brachte den Topf seiner Mutter heim, und nun waren sie ihrer Armut und ihres Hungers ledig und aßen süßen Brei, sooft sie wollten.

Auf eine Zeit war das Mädchen ausgegangen, da sprach die Mutter: »Töpfchen, koche«, da kocht es, und sie ißt sich satt; nun will sie, daß das Töpfchen wieder aufhören soll, aber sie weiß das Wort nicht. Also kocht es fort, und der Brei steigt über den Rand hinaus und kocht immerzu, die Küche und das ganze Haus voll und das zweite Haus und dann die Straße, als wollt´s die ganze Welt satt machen, und ist die größte Not, und kein Mensch weiß sich da zu helfen. Endlich, wie nur noch ein einziges Haus übrig ist, da kommt das Kind heim und spricht nur: »Töpfchen, steh«, da steht es und hört auf zu kochen, und wer wieder in die Stadt wollte, der mußte sich durchessen.

versalia.de empfiehlt folgendes Buch:
Grimm, Gebrüder - Märchen der Brüder Grimm



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Bunny MunroCave, Nick :
Bunny Munro
Das Teatro dal Verme in Milano ist von außen ein beeindruckender wie aus der Gründerzeit wirkender Palast. Im Oktober hatte es Nick Cave zu einer Präsentation seines neuen Buches eingeladen und als wir verspätet eintreffen, hören wir die Intonation von „into my arms“ durch Nick Cave himself. Erstaunt stürmen wir in den [...]

-> Rezension lesen


 SpinnerWells, Benedict:
Spinner
„Aber es ist doch Weihnachten“, schreibt Benedict Wells und meint damit die Ausrede, die jeder gerne benutzt, wenn er beim Schwarzfahren erwischt wird und am Ende ist das Herz des Kontrolleurs dann so erweicht, dass man noch einmal davon kommt. Ein moderner Simplicissimus ist sein Protagonist „Jesper Lier“, der im zarten Alter von [...]

-> Rezension lesen


Totentanz Heinichen, Veit:
Totentanz
Auf dem Cover dieser Hörbuchausgabe befindet sich ein Bild der vor Jahren restaurierten Straßenbahn „Trieste-Opicina“, die von der Piazza Oberdan den Karst hinauf nach Opicina, ins slowenische Hinterland quasi, führt. Diese Fotografie wurde nicht zufällig gewählt, entwickelt sich doch im Showdown dieses Krimis eine rasante [...]

-> Rezension lesen


 Jesus Christus ErlöserKinski, Klaus:
Jesus Christus Erlöser
Unter der Regie von Peter Geyer entstand der Film zu dem Bühnenspektakel „Jesus Christus Erlöser“ (1971), der am 11. Februar 2008 bei der Berlinale uraufgeführt wurde. Wer Klaus Kinski immer noch nicht kennt, wird ihn hier „at his best“ erleben, das Charisma des Schauspielers ist zu diesem Zeitpunkt noch ungebrochen und das [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.023208 sek.