Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Klabund -  bestellen
Klabund:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Sommernacht
Klabund

Mit des Mondes Silberauge
Träum' ich in die blaue Welt.
Scharf ergießt sich meines Blickes Lauge
Über Dorf und Feld.

Aber in die Ferne
Dringt mein Blick verweint.
Sind es Lichter, sind es Sterne?
Berg und Himmel wohl vereint.

Hügel... Himmel... Ich verfehle
Eure Grenze gern...
Und so weißt auch du nicht, Seele,
Ob du Licht bist oder Stern.



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Die große Angst in den BergenRamuz, Charles Ferdinand:
Die große Angst in den Bergen
Charles Ferdinand Ramuz: Die große Angst in den Bergen (1926), 189 Seiten In Deutschland ist Ramuz nie richtig populär geworden. In der deutschsprachigen Schweiz sind seine Hauptwerke viele Jahre lang immerhin greifbar in Übersetzungen gewesen. Wenigstens in der Theorie, wenn auch nicht unbedingt im praktischen Vollzug, wollte man die [...]

-> Rezension lesen


 Silentium!Haas, Wolf:
Silentium!
Es ist ein merkwürdig Ding um Krimiserien: Man kommt immer wieder darauf zurück, weil‘s beim vorigen Mal ja so schön gewesen war - aber dann ärgert man sich, dass es ewig derselbe alte Käse ist. Momentan weiß ich noch nicht, ob ich den vierten Krimi aus der Serie um den österreichischen Ex-Polizisten Simon Brenner, trotz [...]

-> Rezension lesen


Wachtmeister StuderGlauser, Friedrich:
Wachtmeister Studer
Der erste Studer-Krimi des Schweizers Friedrich Glauser hieß ursprünglich „Schlumpf Erwin Mord“. So lautet das Schild auf dem Aktendeckel, als der behäbige Berner Wachtmeister die Unterlagen zum ersten Mal auf dem Schreibtisch liegen sieht. Erwin Schlumpf, Helfer in einer Großgärtnerei und Baumschule im Berner Kanton draußen, [...]

-> Rezension lesen


 Einsamkeit und Sex und MitleidKrausser, Helmut:
Einsamkeit und Sex und Mitleid
Mit jedem seiner Bücher probiere er etwas Neues aus, keines solle dem vorigen ähnlich sein, hat Helmut Krausser gesagt. Dieses Mal, wenn man die zwei Jahre vorher erschienene „Kartongeschichte“ kennt, hat man das Gefühl, da schreibe einer seiner Masche hinterher. Jubel, Trubel, Heiterkeit, ein hauptstädtisches [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.039104 sek.