Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Lenau, Nikolaus -  bestellen
Lenau, Nikolaus:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Wunsch
Nikolaus Lenau

Fort möcht ich reisen
Weit, weit in die See,
O meine Geliebte,
Mit dir allein!
Die Dränger und Lauscher
Und kalten Störer,
Sie hielt' uns ferne
Der wallende Abgrund,
Das drohende Meer,
Wir wären so sicher
Und selig allein.
Und käme der Sturm,
Ich würde dich halten
An meiner Brust.
Wenn donnernde Wogen
Zum Himmel schlügen,
Doch höher schlüge
Mein trunkenes Herz;
Und meine Liebe,
Die ewige, starke,
Sie würde frohlockend
Dich halten im Sturm.
Du würdest zitternd
Mir blicken ins Auge
Und würdest erblicken,
Was nimmer scheitert
In allen Stürmen,
Und würdest lächeln
Und nicht mehr zittern.
Sieh, nun ermüdet
Der tobende Aufruhr,
In Schlummer sinken
Die Wellen und Winde,
Und über den Wassern
Ist tiefe Stille.
Da ruhst du sinnend
An meiner Brust.
So tiefe Stille:
Mein lauschendes Herz
Hört Antwort pochen
Dein lauschendes Herz.
Wir sind allein,
Doch flüsterst du leise,
Um nicht zu stören
Das sinnende Meer.
Nur sanft erzittern
Die Lippen dir,
Die schwellenden Blätter
Der süßen Rose,
Ich sauge dein Wort,
Den klingenden Duft
Der süßen Rose.
Im Osten hebt sich
Der klare Mond,
Und Gott bedecket
Den Himmel mit Sternen,
Und ich bedecke,
Selig wie er,
Dein liebes Antlitz,
Den schönern Himmel,
Mit feurigen Küssen.


Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Moderne EntwicklungsstörungenWinterhoff, Michael:
Moderne Entwicklungsstörungen
Seit mehr als einem Jahrzehnt erreichen uns immer wieder Berichte über bedrohliche Entwicklungen von Kindern und Jugendlichen. Von der Zeitbombe hinsichtlich generell falscher Ernährung, Übergewicht und Bewegungsmangel angefangen bis hin zu Verhaltensstörungen, die auf mangelnde Erziehung zurückzuführen sind. Amokläufe erregen [...]

-> Rezension lesen


 St. Petersburg X Schmid, Marcus:
St. Petersburg
„Wissen Sie wohl, dass ich es jetzt liebe, mich an diejenigen Plätze zu erinnern, wo ich früher einmal in meiner Art glücklich gewesen bin, und sie zu bestimmter Zeit zu besuchen, es liebe, meine Gegenwart mit der unwiederbringlichen Vergangenheit auf denselben Ton zu stimmen und oftmals wie ein Schatten ohne Zweck und Ziel [...]

-> Rezension lesen


Die Reise des Giuseppe BergmannManara, Milo:
Die Reise des Giuseppe Bergmann
Geburt in der Kneipe: Giuseppe Bergmann Eigentlich wollte sich Milo Manara nie auf eine einzelne Figur festlegen lassen und so erzählte er – von Ausnahmen abgesehen - prinzipiell keine Fortsetzungsgeschichten. Eine solche Ausnahme war Claudia, die Heldin aus „Das Spiel“, die noch drei Mal in seinem Werk auftauchte und „Honey“, [...]

-> Rezension lesen


 Tatlin - neue Kunst für  eine neue WeltHarten, Jürgen:
Tatlin - neue Kunst für eine neue Welt
„Letatlin“ war eine Art „Luftfahrrad“, die der Künstler Vladimir Tatlin, schon in den Zwanziger Jahren entwickelte. Er leitete die bionische Form seines Flugapparates von Kranichen und Möwen ab, die er als Matrose beobachtet hatte. „Die Idee des individuellen Fliegens beschäftigte Tatlin (…) als poetisches Ideal für eine [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.029966 sek.