Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Stramm, August -  bestellen
Stramm, August:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Zwist
August Stramm

Gallen foltern bäumen lösen
Knirschen zürnen meiden Haß
Zittern stampfen schäumen grämen
Suchen beben forschen bang
Wenden zagen schauen langen
Stehen rühren seufzen gehn
Streicheln klagen
Kosen schelten
Schämen schmäht
Und
Fliehen wirbt
Schmiegen wehret
Armen sträubet
Quälen küßt
Vergessen
Lacht!


Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Richard Wagner Ein denkwürdiges LebenMarcuse, Ludwig:
Richard Wagner Ein denkwürdiges Leben
„Nie sollst Du mich befragen,/noch wissend Sorge tragen,/woher ich kam der Fahrt,/noch wie mein Nam` und Art“, droht Lohengrin seiner Angebeteten, denn er weiß, dass wenn sie es tut, er wieder zurückkehren muss in seinen Kahn, der von einem Schwan weitergezogen wird in unbekannte Gefilde. 1963, im Jahr von Richard Wagners 150. [...]

-> Rezension lesen


 Vintage & Classic Style GuideBraun, Jessica:
Vintage & Classic Style Guide
„A man can wear what he wants – he will always be a woman’s accessory” soll Coco Chanel einmal gesagt haben und diese nette Umkehrung der Realität zeichnet wohl auch einen der Trends des vergangenen und gegenwärtigen Jahrhunderts aus: Vintage! Gemeinhin mit Nostalgie für die Vergangenheit assoziiert, ermöglicht Vintage doch [...]

-> Rezension lesen


Samson und DelilahDeMille, Cecil B. :
Samson und Delilah
„I don’t want to be armed with the weapon to destroy you“, ruft Delila und drückt ihre Hand auf die Lippen Samsons. Erst fragte sie nach dem Geheimnis seiner Kraft, doch dann will sie es nicht erfahren. „It wouldn’t be a weapon if you really loved me“, antwortet Samson gutgläubig und erzählt ihr in einem Gleichnis die ganze [...]

-> Rezension lesen


 Der erste MenschCamus, Albert:
Der erste Mensch
„Die Sonne lehrte mich, dass die Geschichte nicht alles ist“, soll der vor 100 Jahren geborene Albert Camus einmal gesagt haben. Es ginge ihm mehr darum, wie man „richtig leben könne“, als um die großen Erklärungen des Lebens. Während Jean Paul Sartre zähneknirschend den Stalinismus verteidigte, weil er an ein [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.024375 sek.