Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Prosagedicht ohne Dichtung und mit nur wenig Prosa


Aktuelle Zeit: 19.01.2022 - 21:24:54
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 84. Todestag von Rosa Mayreder.

Forum > Sonstiges > Prosagedicht ohne Dichtung und mit nur wenig Prosa
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Prosagedicht ohne Dichtung und mit nur wenig Prosa
Blasebalq
Mitglied

12 Forenbeiträge
seit dem 02.01.2009

Das ist Blasebalq

Profil Homepage von Blasebalq besuchen      
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 05.01.2009 um 01:18 Uhr

Bert: "Gut zu überlegen ist es nun an der Zeit."
Bert: "Worüber möchtest du denn legen, naht doch geschwind der Abend bereits?"
Bert: "Ich überlege nicht nur gut, ich bin gut, weil ich überlege."
Bert:" Gut scheint mir kein überlegter Begriff, existiert denn kein besseres Wort für Gut?"
Bert: "Gute Frage, aber etwas anderes als gute Fragen hätte ich von mir auch nicht erwartet, gut wie ich bin."
Bert: "Und wie sieht es auf dem Gute-Antworten-Sektor aus? Ohne gute Antworten verebben gute Fragen im Trauertal eigenen Eigenbrödelns."
Bert: "Ich kann meinen Einwand gut nachvollziehen, weshalb ich zu meiner ursprünglichen Absicht zurückehren möchte, gut zu überlegen, denn gut Ding will Weile haben."
Bert: "Lange weile ich nicht mehr unter den Guten, sollte es mir nicht gelingen, aus Langeweile ungute Phrasen wie eben zitierte im Geiste zu forcieren ..."
Bert: "Supi. Extragalaktisch. Mega-Klasse."
Bert: "... um dann nach eben diese mit noch viel unguterem Modernitätsschnickschnack friesieren zu gieren."
Bert: "Dufte. Original. Värschärft."
Bert: "Am aller Ungutesten lehnt sich der gut überlegende Mensch an Slangausdrücken an, der mag auch keine Fremdworterismen."
Bert: "Hervorragend vielleicht?"
Bert: "Hervorragen möchten Solche, welche sich für etwas Besseres halten. Wer Besonders ist, bemüht sich, nicht hervorragen zu möchten."
Bert: "Dedankensprünge wie dieser ragen aus dem Dickicht schnöder Tagträumereien zwangsläufig hervor, ohne jemals von anderen Tagträumern wahrgenommen werden zu können. Wäre es nicht gut, zu überlegen, alle Tagträumereien dieser Welt in einer Anthologie zu sammeln, besonders meine?"
Bert: "Kann Besonders das leidige Gut nicht womöglich vom Thron stoßen, bei dieser guten Gelegenheit noch Wertungen zerreiben, Unterschiede relativieren, Konkurrenz eliminieren, sich im selbstverliebten Kathegorisieren-Kastrieren-Zelebrieren verlieren ... ?"
Bert: "Nicht besonders gut. Dafür ist Besonders nicht gut genug. Alles kann besonders sein, auch wenn es nicht gut ist. Schnell würden Menschen daraufhin in abgestumpfter Besonderungsmanie das Gewöhnliche vergöttlchen und sich selbst überlegen fühlen, ohne zu überlegen, daß besonders diese Überlegung einen eher schlecht macht als gut."
Bert: "Kann sein, schlecht ist besser als gut. Schon mal überlegt?"
Bert: "Du?"
Bert: "Was ist?"
Bert: "Ist der schlechte Splitter denn endlich draußen?"
Bert: "Ich vermute schon. Sieh doch, der für den Facharzt für Allgemeinmedizin stellvertretenderweise Notschicht schiebende Internist hat sich verpißt.
Die Wunde sieht gut aus."
Bert: "Hervorragend."

Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Sonstiges > Prosagedicht ohne Dichtung und mit nur wenig Prosa


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Ein wenig Zeitgeschichte treiben
ArnoAbendschoen
2 21.12.2021 um 19:11 Uhr
von ArnoAbendschoen
Eine Welt ohne Menschen
Kenon
0 15.11.2021 um 22:35 Uhr
von Kenon
Punk-Rock ohne Mittelfinger
Kenon
0 22.10.2021 um 21:25 Uhr
von Kenon
Dichtung heute
Kenon
0 09.07.2021 um 21:23 Uhr
von Kenon
Doderers frühe Prosa: Divertimenti und Variationen
ArnoAbendschoen
0 04.08.2018 um 22:34 Uhr
von ArnoAbendschoen


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.




Buch-Rezensionen:
Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2022 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.037612 sek.