Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Lisa Bauer (Lisa)



Letzter Forenbeitrag: -
Besucher: 1159 - Forenbeiträge: 0



Ort: Waldsassen
Homepage: www.das-zweite-gesicht.de

Lisa Bauer


Mein zweites künstlerische Standbein ist die Schriftstellerei, insbesondere die Lyrik, die nachhaltig von der genialen, zeitlosen Dichtkunst Rainer Maria Rilkes geprägt ist.
Einen Leitsatz von Rilke habe ich mir auch zum Leitmotiv meines künstlerischen Schaffens gemacht:
"Dort draußen ist, was ich hier drinnen fühle."


Meine Lyrik ist maßgeblich beeinflusst von der einzigartigen, zeitlosen Dichtkunst des deutschen Dichters Rainer Maria Rilke.
Lyrik, die eigene, wie die anderer, beeinflussen und befruchten sich gegenseitig, erzeugen Spannungen und Bewegungen die mich immer wieder neu inspirieren.
Es sind zum Teil sehr verschlüsselte, labyrinthische Texte die - gerade deshalb? - auffordern "etwas" finden zu wollen, irgendjemandem auf die Spur zu kommen.
Diese Gedichte wollen sich nicht erklären, nicht informieren, nicht (nur) Psychogramm sein.
Sie versuchen Phasen, Prozesse im Hiersein zu be-schreiben, die eigentlich mit Worten nicht vermittelbar sind.
Und doch: Ist nicht gerade das die Aufgabe der Sprache?


* Am Grab von R.M.R.
* Engeltorso
* Kinderlied
* Wiegenlied


-> Werke als PDF herunterladen




Vorheriger Autor
Nächster Autor


Aus unseren Buchrezensionen


Der Mann ohne EigenschaftenMusil, Robert:
Der Mann ohne Eigenschaften
Grundlage der folgenden Rezension ist der erste Band von Robert Musils "Der Mann ohne Eigenschaften", welcher die ersten drei Teile des unvollendet gebliebenen Gesamtwerkes in sich vereint. Teil 1 und 2 mit den Titeln "Eine Art Einleitung" und "Seinesgleichen geschieht" erschienen erstmals im Jahre 1930 im [...]

-> Rezension lesen


 Der Tod in VenedigMann, Thomas:
Der Tod in Venedig
Diese außerordentlich sprachgewaltige Novelle von Thomas Mann handelt von der verbotenen Leidenschaft eines alternden Schriftstellers zu einem schönen Knaben. Es geht in dieser Erzählung aber um noch viel mehr. Es geht um das ewige Thema Liebe, um platonische, gleichgeschlechtliche Liebe, krankhafte Sehnsucht, unstillbares Verlangen, [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.080610 sek.