Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Martzin Baltscheit - Krähe und Bär
Buchinformation
Baltscheit, Martzin - Krähe und Bär bestellen
Baltscheit, Martzin:
Krähe und Bär

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Im Jahr 2016 schon als Hörspiel veröffentlicht und sehr schnell erfolgreich geworden, liegt nun im Dressler Verlag eine Buchfassung der schönen Geschichte von „Krähe und Bär“ vor, die Wiebke Rauers mit beeindruckenden und farbenprächtigen Bildern illustriert hat.

Martin Baltscheit hat – wieder einmal – ein witziges und gleichermaßen tiefgründiges Buch für Kinder geschrieben mit einer urkomischen Geschichte, die handelt von Freundschaft und Freiheit. Auf kindgerechte Art greift er hochphilosophische Fragen auf über Freiheit und artgerechte Freundschaft.

Da ist der Bär in einem Zoo. Traurig dreht er täglich seine Runden in seinem Käfig und träumt von der Freiheit. Von den anderen wird er um sein faules Leben beneidet, das nur aus Fressen und Schlafen besteht. Doch er wäre lieber hungrig und frei, wie die Krähe, die jeden Tag in seinem Käfig zu Besuch bekommt und ihm etwas von seinem Fressen abschwatzt. Frech und sprachgewandt schafft es die Krähe, in dem Bär Gefühle und Regungen auszulösen, die er vorher so nicht kannte.
Er gewinnt sie lieb und träumt davon, so frei zu sein wie sie und fliegen zu können. Die Krähe wiederum träumt von Fressen satt. Als die Krähe eines Tages von der Schlange einen Trank bekommt, mit dem sie beide ihre Körper tauschen können, stimmt der Bär sofort zu. Doch der zum Krähenbar gewordene Bär muss bald erschüttert feststellen, dass es ihm in der freien Wildbahn gar nicht gefällt wegen der schlechten Manieren die dort herrschen , und die Bärenrähe frisst sich nicht nur dick, sondern auch sehr unglücklich.

Deshalb beschließen sie mit dem Rest des Schlangentrankes in ihre alten Körper zurückzukehren und in Liebe nicht mehr ihr Leben zu tauschen, sondern es zu teilen. Nun sind sie glücklich.

Ein wunderbares Buch.

Martin Baltscheit, Krähe und Bär oder die Sonne scheint für uns alle, Dressler Verlag 2017, ISBN 978-3-7915-0025-6

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2017-01-23)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.009591 sek.