Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Ed Brubaker Chuck Dixon - DC Celebration - Catwoman
Buchinformation

80 Jahre jung schwingt Catwoman alias Selina Kyle immer noch ihre Peitsche. Im April 1940 startete die allererste Batman-Serie mit dem Debüt der Diebin The Cat. Aber zwischen Batman und Catwoman gab es bald mehr als nur berufliches Interesse. Sie wurden alsbald zu Gegnern, Verbündeten und Liebenden.

Catwoman in Black and White and All Colors

In der hier vorliegenden Anthologie gratulieren Top-Kreative wie Paul Dini, Ed Brubaker, Chuck Dixon, Tom King, Mikel Janin, Kelley Jones und Emanuela Lupacchino der diebischen Antiheldin zum großen 80er Jubiläum. Die Geschichten sind also nicht zusammenhängend, bieten dafür aber einen guten Querschnitt durch all ihre Abenteuer: Selina Kyle legt sich mit Tierquälern, Aliens, Clayface und dem Dunklen Ritter an, findet aber auch ihr Glück an Batmans Seite. Gab es da nicht auch einmal eine Folge mit einer Hochzeit? Die einzelnen Geschichten werden durch eine Titelseite getrennt, die Catwoman im Design der jeweiligen Dekade zeigen. Tatsächlich trug sie nämlich nicht immer ihr hautenges Lack- und Lederkostüm, sondern war durchaus auch mal bunt unterwegs. Etwa in den psychodelischen 60er und 70ern als sie sich im ozeanfarbenen Jumpsuit unter die Juwelendiebe mischte oder auch mal ein Samurai-Schwert schwang.

Auf das Ende der Revolution!

Eine weitere Neuinterpretation erhielt sie auch durch das Label Steam Punk Noir, denn gerade sie ist wohl prädestiniert dafür, in den düsteren Dreißiger Jahren ihre Katzenpfoten zu schwingen. Gerne auch mal gegen das Verbrechen, das bekanntlich ja nie schläft. „Nein. Niemals. Ich brauche dich. Aber ich versuch`s allein, wenn nötig“, hält sie ihrem Beschützer von Gothams Gnaden, Batman, entgegen und trinkt ein Glas Screaming Eagle Cabernet Sauvignon auf die Revolution. Selbstredend zerschlägt sie es nach ihrem Ex an der steinernen Brooklyn-Bridge. Das Glas stammte vom Hofe König Georges, spätes 18. Jahrhundert. Sie hatte es eigenhändig aus dem Museum gestohlen, um darauf anstoßen zu können. Auf das Ende der amerikanischen Revolution, selbstredend. Im Anhang befinden sich weitere Variant-Covers zur Feier des 80. Geburtstages von Catwoman, die einzige Frau, die Batman bisher küssen durfte!


Chuck Dixon, Ed Brubaker, Paul Dini, Tom King
DC Celebration - Catwoman
Zeichner: Emanuela Lupacchino, Kelley Jones, Liam Sharp, Mikel Janín, Pia Guerra
Autor: Chuck Dixon, Ed Brubaker, Paul Dini, Tom King
Charaktere: Batman, Catwoman, Clayface
Storys: Catwoman 80th Anniversary 100-Page Super Spectacular
2021, Hardcover, 116 Seiten
ISBN: 9783741622397
Panini

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2021-02-25)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Ed Brubaker Chuck Dixon ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Die Kinder hören Pink Floyd. Roman.Gorkow, Alexander:
Die Kinder hören Pink Floyd. Roman.
Der Autor und Journalist Alexander Gorkow (geboren 1966) hat die 70er-Jahre, die Zeit seiner Kindheit, noch in bester Erinnerung: Eine Vorstadt. Das Westdeutschland der letzten Baulücken, der verstockten Altnazis, der gepflegten Gärten. Der knapp 10-jährigen Junge wächst an der Seite seiner Schwester, das Kind Nr. 1 der Familie, auf. [...]

-> Rezension lesen


 Kat Menschiks und des Diplom-Biologen Doctor Rerum Medicinalium Mark Beneckes Illustrirtes Thierleben.Benecke, Mark:
Kat Menschiks und des Diplom-Biologen Doctor Rerum Medicinalium Mark Beneckes Illustrirtes Thierleben.
Mit einer Referenz an Walt Disney, „Barks‘ Thierleben“ beginnt diese unterhaltsame und künstlerisch gestaltete Lektüre über seltene Tiere unserer Welt und hat doch viel mehr zu bieten als der Erfinder von Entenhausen. Man lernt nämlich aus der Familie der Hopfe (Upupidae) den ostsibirischen Korjakenknacker, auch östliche [...]

-> Rezension lesen


Hard LandWells, Benedict:
Hard Land
„Hard Land“ ist nicht nur ein Roman über eine Liebesgeschichte, sondern auch ein Kochrezept für das Schreiben guter Bücher. Der 1984er Jahrgang, der die Geschichte von Sam und Kirstie aus Grady im Jahre 1985 erfindet, ist ein Meister in der Tradition von Scheherezade, der sich besonders gut auf die Konstruktion von mis en abyme [...]

-> Rezension lesen


 Farm der Tiere.Orwell, George:
Farm der Tiere.
„Tierisch gute Fabel“ nennt Ilja Trojanow in seinem Vorwort das Werk des britischen Kolonialbeamten George Orwell (1903-1950), der mit „Animal Farm“ und „1984“ zu Weltruhm gelangte. Eric Arthur Blair wurde in Indien geboren und trat 1922 nach Studienjahren in Eton und Wellington in den burmesischen Polizeidienst ein. 1927 zog [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.34 erstellte diese Seite in 0.023719 sek.