Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Alex Garland - Auslöschung (Originaltitel: Annihilation)
Buchinformation
Garland, Alex - Auslöschung (Originaltitel: Annihilation) bestellen
Garland, Alex:
Auslöschung
(Originaltitel:
Annihilation)

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Why did he volunteer for a suicide mission?“, frägt Lena die Psychologin und Expeditionsleiterin in die Area X. Jede Ehefrau würde sich wohl Gedanken über ihre Beziehung und Ehe machen, wenn sich ihr Ehemann freiwillig zu einer solchen Selbstmordmission meldet. Das zweite Regiewerk von Alex „Ex Machina“ Garland ist eine Melange aus dem Horror- und dem Science Fiction Genre mit psychodelischen Elementen versetzt. Die Hauptfigur, Lena, gespielt von Natalie Portman, hat Gewissensbisse, da sie ihren Mann betrogen hat. Beide arbeiten in einer Art Sondereinheit der NASA und sind mit der Erforschung der Area X betraut aus der seltsame Signale zu vernehmen sind. Ihr Mann Kane (Oscar Isaac) kehrt von einer ersten Expedition mit inneren Blutungen zurück. Er war 12 Monate verschollen und als Lena ihn ins Krankenhaus bringt, wird sie von einer Spezialeinheit mitsamt ihrem blutenden Ehemann entführt.

Paar-Nihilismus und menschliche Auto-Destruktivität

„It’s not like us, it’s unlike us.“, meint Dr. Ventress (Jennifer Jason Leigh) über die fremde Spezies, die ihnen in der Area X begegnet. Als Freiwillige eines weiteren Expeditionskorps in die Area X wird Lena von vier weiteren Frauen begleitet, darunter auch die Psychiaterin Dr. Ventress mit der sich mitunter interessante Dialoge über die menschliche Auto-Destruktivität entwickeln, denn Lena ist gelernte Biologin und sie müsste darüber wohl mehr wissen als die Psychologin, so Ventress. Was wie ein Horror-Science-Fiction-Film à la Alien oder 2001 Odyssee im Weltraum anmutet, entwickelt sich im Laufe der 115 Minuten zu einer Art Studie über Paarbeziehungen oder genauer gesagt über Paarvernichtung, denn das ist es, was „Annihilation“ (Titel!) eigentlich in der Elementarteilchenphysik bedeutet. Annihilation (lat.: an-nihil-atio, „das Zunichtemachen“) beschreibt den Prozess der Paarvernichtung (auch: Paarzerstrahlung), bei dem ein Elementarteilchen und sein Antiteilchen sich zusammen in andere Teilchen verwandeln. Legt man die Elementarteilchenphysik nun auf die Beziehungen von Frauen und Männern – „Paaren“ – um, erhält man vielleicht den Schlüssel zu Alex Garlands psychodelischem Beitrag zum Thema Paarbeziehungen. Mutation bedeutet aber nicht automatisch Destruktion, oder?

Helplessly Hoping

„Helplessly Hoping“ von Crosby, Stills and Nash wird in den Schlafzimmerszenen der Rückblenden, in denen Lena und Kane sich lieben, intoniert. Aber in der Area X, in „The Shimmer“, leben nur mutierte Krokodile und Bären und kein Kane ist zu finden. „We are all damaged goods“, meint Dr. Ventress über ihr eigenes Expeditionsteam und als sie immer wieder Videos finden, in denen u.a. Kane den Bauch eines Kollegen aufschlitzt, um die Durchdringung durch die fremde Spezies zu veranschaulichen, führt die Spur zum Lighthouse. Dort kämpft Lena gegen einen durch eine Blutträne entstandenen DNA-Doppelgänger ihrer selbst. Und am Ende ist der Lighthouse-Tower (Leuchtturm) hell erleuchtet, aber durch die Flammen der sich selbst vernichtenden Area X: Das Paar trifft in einem Krankenzimmer wieder aufeinander und die „Annihilation“ scheint sich selbst annihiliert zu haben. Alles wieder gut?

Alex Garland
Auslöschung
(Originaltitel: Annihilation)
Produktionsland: Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich
Originalsprache: Englisch
2018, 115 Minuten, DVD
Universal Pictures Germany

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2019-03-21)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Alex Garland ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.008728 sek.