Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Ulmers Gartenkalender - Ulmers Gartenkalender 2022. Aussaattage nach Mondphasen. Leckere Rezeptideen. Saat-, Pflanz- und Erntetabelle.
Buchinformation

2022 ante Portas. Natürlich werden auch dieses Jahr am Silvester wieder viele gute Vorsätze gemacht werden und große Veränderungen zum Besseren für das Neue Jahr angestrebt werden. Und was liegt da näher, als sie gleich im eigenen Garten anzuwenden? Der Ulmer Gartenkalender 2022 kann da ein wertvoller Ratgeber sein. Er gibt Monat für Monat die besten Tipps und hat im Kalendarium natürlich auch Platz für eigene Eintragungen gelassen. Es sind sowohl die Mondphasen, als auch die Tierkreiszeichen eingezeichnet und Symbole der Pflanzenorgane über das Jahr verteilt.

Pflanzen, jäten, ernten...

Im Januar befindet sich zum Beispiel ein Artikel zur Japanischen Stechpalme, der „Gartenpflanze des Monats". Die „Alex crenata" blüht von Mai bis Juni und - da immergrün - ist sie eine gute Alternative zum Buchs. Das Heckengehölz kann sogar bis zu 3 Meter hoch werden. Allerdings braucht die Pflanze viel Wasser. Weitere Artikel im Januar zu Ziergarten und Gemüsegarten, Obstgarten und ein Rezept fürs Bayrische Kraut geben nützliche Informationen für den oft kältesten Monat im Jahr. Diese Struktur wiederholt sich dann jeden Monat bis auf das Rezept natürlich, das jeden Monat einer anderen Speise oder Beilage gewidmet ist. Auch Tipps zu Sichtschutz im Garten finden sich im Monat Februar, zudem ein weiterführender Literaturtipp zum Thema. Ab März geht es dann schon richtig los mit der Gartenpflege. So wird etwa die Indianererde, die Terra Preta, vorgestellt, die aus einem Gemisch aus Kohle und Garten- resp. Küchenabfällen besteht. Die dünn aufgetragene "Wundererde" soll vor allem bei nährstoffarmen, trockenen oder sandigen Böden verwendet werden. Aber nur wenige Millimeter!

Gartengestaltung und neue Trends

Trendthemen aus der Gartenwelt, Tipps für eine leckere und gesunde Obst- und Gemüseernte im Garten sowie die Vorstellung verschiedener Pflanzen ("Pflanze des Monats") tragen zu einem informativen neuen Lebensgefühl bei, das man so spielerisch leicht über die ersten Wochen des Jahres hinaus mittragen kann. Denn nicht nur die Vorsätze von Silvester wollen verwirklicht werden, sondern auch das Jahr 2022, das wieder ganz im Zeichen der Gesundheit stehen sollte. Und was trägt besser zur Gesundheit bei, als Arbeit im Garten? Eben!

Im Kalendarium sind die besten Tage für erfolgreiches Gärtnern mit dem Mond und ausreichend Platz für eigene Gartennotizen und -beobachtungen eingezeichnet. Und was steht für die anstehenden Novemberwochen im Kalender für 2022? Es ist die beste Zeit, um Bäume zu pflanzen. Fruchtmumien sollten von den bereits bestehenden Bäumen geholt werden, um den Monilipilz zu verhindern. Also auch jetzt schon gibt es alle Hände voll zu tun!


Ulmers Gartenkalender 2022.
Aussaattage nach Mondphasen. Leckere Rezeptideen. Saat-, Pflanz- und Erntetabelle.
2021. 208 S., 125 Farbfotos, Spiralbindung.
ISBN 978-3-8186-1280-1
Ulmer Verlag
€ 9,95.-

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2021-11-09)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.006776 sek.