Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Stephan Goetz - Frohe Weihnachten, Charlie
Buchinformation
Goetz, Stephan - Frohe Weihnachten, Charlie bestellen
Goetz, Stephan:
Frohe Weihnachten,
Charlie

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Der kleine Dalmatiner Charlie ist aus unbekannten Gründen schon als kleines Hundebaby ins Tierheim gekommen. Dort kann er sich gegen die drei kräftigen Rowdys, mit denen er in einem Zwinger lebt, nicht durchsetzen, und sitzt schließlich den ganzen Tag traurig in einer Ecke.
Dort findet ihn, wie er sehr anschaulich und unterhaltsam selbst erzählt, eine Familie, die ins Tierheim gekommen ist, um dort einen Familienhund zu finden. Die vierköpfige Familie nimmt Charlie mit in ihr Haus.

Charlie kennt nichts anderes als das Tierheim und so macht er jeden Tag immer wieder neue Erfahrungen, von denen er auf eine rührende und amüsante Weise erzählt.

Es ist Adventszeit und Charlie schildert die für ihn unbekannten Bräuche in seiner neuen Familie. Überall ist er dabei, tritt oft ins Fettnäpfchen bzw. in gefüllte Stiefel vor der Tür und erlebt schließlich sein erstes Weihnachtsfest unter dem Baum, den sie einige Tage vorher im verschneiten Wald geschlagen hatten.

Charlie lässt die Kinder, denen dieses an Text sehr reiche Bilderbuch vorgelesen wird auf eine witzige Weise die ihnen bekannten Advents- und Weihnachtsbräuche auf eine ganz andere, eben seine Art erleben.

Und am Ende fasst er eine Erfahrung zusammen, die viele Kinder genauso erleben: „Irgendwann war dann alles vorbei, aber eins weiß ich ganz bestimmt: Die Zeit, die mit dem verflixten Stiefel begann und mit dem leuchtenden Baum aufhörte, war die komischste, aufregendste und wunderbarste Zeit in meinem Leben!“

Mit einer lebendigen und frischen Sprache lässt Stephan Goetz den kleinen Hund Charlie von seinem ersten Weihnachten erzählen.
Dorotheas Ackroyd hat diese unterhaltsame Geschichte für die ganze Familie zart und liebevoll illustriert.

Stephan Goetz, Dorothes Ackroyd, Frohe Weihnachten, Charlie, Coppenrath 2018, ISBN 978-3-649-62718-0

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2018-09-25)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Stephan Goetz ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Die Orient-Mission des Leutnant SternHein, Jakob:
Die Orient-Mission des Leutnant Stern
Jakob Hein hat in seinem neuen Roman das Genre hin zu einem historischen Roman gewechselt und ist sich doch in seinem Stil absolut treu geblieben. Er erzählt auf etwa 240 Seiten die wahre Geschichte des jüdischen Leutnants Edgar Stern, der 1914 zu Beginn des Ersten Weltkriegs von Wilhelm II. mit einem besonderen Auftrag ausgestattet [...]

-> Rezension lesen


 Der GrabenKoch, Herman:
Der Graben
Robert Walter, die Hauptfigur des neuen Romans des bekannten niederländischen Schriftstellers Herman Koch, ist ein beliebter und in der Öffentlichkeit seiner Stadt als Bürgermeister bekannter Mann. Durch seine Tätigkeit trifft er Hollande und Obama. Eigentlich sollte er vor Selbstbewusstsein strotzen und sich in seinem Erfolg und [...]

-> Rezension lesen


Die Rezepte meines LebensBiolek, Alfred:
Die Rezepte meines Lebens
Sicher sind etliche der insgesamt 600 Rezepte, die Alfred Biolek in dem vorliegenden exklusiv aufgemachten Kochbuch aus dem Tre Torri Verlag schon früheren Kochbüchern von ihm veröffentlicht worden. Dennoch sind die über Jahrzehnte von dem bekannten Fernsehmoderator und Hobbykoch gesammelte Lieblingsrezepte nicht nur für [...]

-> Rezension lesen


 Stille Nacht. Ein Lied geht um die WeltWeninger, Brigitte:
Stille Nacht. Ein Lied geht um die Welt
Es ist eines der bekanntesten Weihnachtslieder ist „Stille Nacht“, ein Lied, das Menschen in aller Welt verbindet und bis heute in mehr als 300 Sprachen gesungen wird, immer dann wenn die Feier der Geburt Jesu Menschen in Kirchen, Häusern und Hütten zusammenbringt. Als ich zu Beginn der 80 er Jahre des vergangenen Jahrhunderts in [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.016548 sek.