Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Jaroslav Hasek - Die Abenteuer des guten Soldaten Švejk im Weltkrieg
Buchinformation
Hasek, Jaroslav - Die Abenteuer des guten Soldaten Švejk im Weltkrieg bestellen
Hasek, Jaroslav:
Die Abenteuer des guten
Soldaten Švejk im
Weltkrieg

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Am liebsten aber habe ich den Svejk. Er ist ein Genie und ein Depp. In jedem von uns Tschechen steckt vielleicht ein Stück von einem Genie und einem Deppen“, legt Jaroslav Rudiš seinem Vater in den Mund, mit dem er sich in seinem Essay auf die Suche nach der Ursache des Erfolges von Hasek Werks macht. „Ein jeder sollte den Svejk lesen“, sagt er noch, aber warum, das kann einem auch er, der Vater von Rudis nicht beantworten. Aber vielleicht ist es ja gerade das, das ein Svejk in jedem von uns steckt, ob Depp oder Genie, Österreicher oder Tscheche, Kafka oder Hasek. „Es war doch gerade Hasek, der uns dies beigebracht hat: Geschichten und Wirtshausanekdoten einzufangen und sie zu größeren Erzählungen auszuschreiben“, fügt Rudis als Erklärung für den Erfolg des Svejks hinzu. „Hasek hat uns beigebracht, sich gegen die Dummheit der Welt mit Humor und Ironie zu wappnen, gegen den eigenen Stolz mit Selbstironie anzukämpfen.“
Den Ferdinand hams uns derschlagn
Der zwischen 1921 und 1923 entstandene Roman, der eigentlich eine Ansammlung von Kurzgeschichten und Anekdoten aus dem Wirtshaus ist, wurde bereits 1926 von Grete Reiner ins Deutsche und in viele andere Sprachen übersetzt. Antonin Brousek ist er der erste Übersetzer des 21. Jahrhunderts, der sich nun an einer Neuübersetzung des böhmischen Klassikers versucht. „Also sie ham uns den Ferdinand erschlagen“, heißt es bei Reiner umgangssprachlich, während Brousek eine wirklichkeitsnähere, weniger komödiantische und gemütliche Variante bevorzugt: „Die haben uns also den Ferdinand umgebracht“. Brouseks Übersetzung ist direkter und wo nötig schärfer und sein Hauptanliegen bestehe – so der Übersetzer selbst im Nachwort – darin, „den Text in ein Deutsch zu übertragen, das genau so modern und unauffällig-umgangssprachlich ist wie das Tschechische des Originals“. Der spezifischen Sprachfluss solle sich im Deutschen ebenso leicht und flüssig und witzig lesen lassen wie im tschechischen Original, so Brousek.
Švejk forever
„Behalten Sie Ihren Blödsinn für sich, Švejk“, stöhnte Oberstleutnant Lukas auf. Aber anders als der dienstbeflissene Oberstleutnant will der Leser immer mehr wissen, von diesem Švejk. Josef Švejk, der nie um eine Ausrede verlegene „gute“ Soldaten, gehört in Tschechien quasi zum Nationalerbe. Im deutschsprachigen Raum haben sich vor allem auch die Verfilmungen mit Heinz Rühmann oder Fritz Muliar und die Zeichnungen von Josef Lada ins kollektive Gedächtnis eingeprägt. 100 Jahre nach dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges lohnt es sich aber wieder diesen Roman in der Neuübersetzung von Antonin Brousek zu lesen, denn Haseks Humor und seine Possen über Behördenwillkür, Selbstüberheblichkeit der Militärs, Obrigkeitshörigkeit und Dummheit sind immer noch zeitlos.

Jaroslav Hašek
Die Abenteuer des guten Soldaten Švejk im Weltkrieg
Neuübersetzung
Übers., Komm. und Nachw.: Brousek, Antonín
Mit einem Essay »zum Švejk: Eine Pilgerreise böhmischer Art« von Rudiš, Jaroslav
Reclam Bibliothek. Leinen mit Schutzumschlag, Fadenheftung, Kapital- und Leseband. Format 12 x 19 cm. 1008 S. 14 Abb. 2 Ktn.
ISBN: 978-3-15-010969-4

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2014-04-16)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.009902 sek.