Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Michael Haussman - Im Herzen des Dschungels
Buchinformation

Weißer Mann zieht als Eroberer in die Wildnis, solidarisiert sich mit den Eroberten, rebelliert gegen seinen König und macht sich selbst zum König. Diese Geschichte wurde schon oft erzählt. Nur in diesem Fall ist sie wahr, denn James Brooke (Jonathan Rhys Meyers), der Protagonist des vorliegenden Spielfilms von Regisseur Michael Haussman hat wirklich gelebt.

Sarawak oder der Dschungel Borneos

Im 19. Jahrhundert verschlägt es den Entdecker James Brooke, im Auftrag Ihrer Majestät, nach Borneo. Er ist vorerst nur ein einfacher Soldat, der sich der Fauna und Flora des neuen Landes verschrieben hat. Aber: "Ganz egal wie weit man wegläuft, man kann niemals sich selbst entkommen", hört man ihn in seinen inneren Monologen sagen. Der Zuseher wird durch die Teilnahme an den Gedankengängen des Ich-Erzählers quasi zu seinem Verbündeten, denn mit seinen Augen entdeckt man die neue Welt. Er fühlt sich eigentlich als Versager, schon in der Schule, der Armee als auch in seiner Ehe habe er versagt und gerne würde er jetzt seinem Land etwas zurückgeben und sich dafür beweisen. In seinen inneren Monologen erzählt er auch von Elisabeth und wie froh er ist, dass Arthur, sein Kollege sie geheiratet habe. Eigentlich hat er sie mit ihrem Kind allein gelassen. Die Eingeborenen spalten sich in zwei Gruppen, die jeweils einem Cousin folgen. Einer der beiden Cousin soll der zukünftige Könige werden, der Nachfolger des jetzigen Königs, Sultan Omar Ali Saifuddin II.. Schrumpfköpfe hängen über dem Feuer der Eingeborenen mit denen sie Kontakt haben und als James übersetzten lässt, wann sie denn gar wären, antwortet der Häuptling: "Wenn die Augen rausfallen". Abgesehen davon ist für James die fremde Insel, die mehrmals so groß wie England ist, ein Paradies. Dabei spielt natürlich auch eine schöne Frau eine Rolle, Madame Lim, die von Josie Ho gespielt wird. Für seine Verdienste gegen Piraten wurde er vom Sultan zum ersten weißen "Raja von Sarawak" im Norden Borneos ernannt. Aber auch die englische Krone ehrte ihn mit dem Ritterschlag, den Queen Victoria persönlich veranlasst haben soll. Allerdings handelte es sich dabei um eine Finte, denn es ging vor allem darum, sich den Norden Borneos einzuverleiben und das britische Kolonialreich - das damals die Hälfte des Planeten umfasste - noch größer zu machen. Brooke widersetzte sich wiederholt seinem Empire und konnte die Kolonisierung Sarawak zu seinen Lebzeiten verhindern. Der Film zeigt James Brooke als Raja, der ein riesiges Gebiet zur persönlichen Verwaltung hatte, aber auch als Verzweifelten, der Verantwortung für seine neue Heimat und seine Bewohner übernimmt. James Brookes Dschungelreich, Sarawak, war übrigens weitaus größer als England.

Literarische Vorlagen einer wahren Geschichte

Die Atmosphäre des Films ist durchwegs authentisch und arbeitet einen Stoff ab, der schon in anderer Form bearbeitet wurde, etwa in "Apokalypse Now" oder "Aguirre, der Zorn Gottes". Aber auch literarisch hat der Film einige Vorbilder. Sein Leben und Werk inspirierte Joseph Conrad zu seinem Roman "Lord Jim" und Rudyard Kipling zu der Erzählung "Der Mann, der König sein wollte". Der Film wurde entirely filmen on location, nämlich im malaysischen Bundesstaat Sarawak auf der Insel Borneo. Regie führte Michael Haussman. Das Drehbuch schrieb Rob Allyn, der beim Lesen eines Romans von George MacDonald Fraser auf Brookes Geschichte aufmerksam wurde. Kameramann war Jaime Feliu-Torres.


Michael Haussman
Im Herzen des Dschungels
Originaltitel: Edge of the World
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
2021, DVD, ca. 116 min
Koch Media Film

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2021-11-01)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2022 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.019322 sek.