Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Simone Kern - Der antiautoritäre Garten Gärten, die sich selbst gestalten
Buchinformation
Kern, Simone - Der antiautoritäre Garten Gärten, die sich selbst gestalten bestellen
Kern, Simone:
Der antiautoritäre
Garten Gärten, die sich
selbst gestalten

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Ein alter Garten ist immer beseelt. Der seelenloseste Garten braucht nur zu verwildern, um sich zu beseelen“, meinte einst Hugo von Hofmannsthal, dessen Zitat an den Beginn der vorliegenden reich bebilderten Publikation zum Thema „antiautoritärer Garten“ vorangestellt wird. Aber was genau ist mit „antiautoritär“ im Zusammenhang mit „Garten“ eigentlich genau gemeint?

Black Box Gardening

Einerseits steckt das Konzept von Gärtnern mit „selbstversamenden Pflanzen“ dahinter, andererseits (pflegeleichte Gärten, die sich selbst gestalten und vermehren), andererseits das Black Box Gardening, das in Zeiten des Klimawandels einige Intelligenz abverlangt und natürlich, dass naturnah und ressourcenschonend auch für trockene und warme Standorte gepflanzt wird. Simone Kern entdeckte nämlich schon als Kind im Garten ihres Vaters die sog. Garten-Vagabunden und unzähligen Symbiosen, etwa die Christrosen und Akeleien oder Krokusse. Ihre Philosophie besteht nun darin, dass gerade in Zeiten der Normierung und Statik unseres gesellschaftlichen Lebens, der Garten als Kraftquelle von Dynamik und Zufall dienen kann, wenn er „ungezähmt“ ist. Früher wollte man die Gärten als Gegensatz zur wilden Natur sehen, heute ist gerade der antiautoritäre Garten die beste Kraftquelle. So ein Garten „verlangt von seinem Besitzer einiges ab, vor allem Toleranz für das Ungeplante – was aber nicht verwechselt werden darf mit Nichtstun. Genaue Beobachtungsgabe und der Versuch, Zusammenhänge zu verstehen, gehören auch dazu“.

Wu Wei und der antiautoritäre Garten

Die daoistische, philosophische Haltung der Mühelosigkeit besagt, dass die wesentlichen Dinge von allein geschehen und deswegen sollte man sich ihnen nicht entgegenstellen. Die vorliegende Publikation widmet sich Gestaltungsideen und Pflanzenkombinationen, vergisst aber auch nicht auf die Praxis. Denn im zweiten Teil werden Beetanlage und Pflege ebenso thematisiert wie sechs Methoden zur Umgestaltung im Bestand, die Wildblumenwiese, eigene Samen, Pflege. Zudem werden auch viele Pflanzen mittels Fotoporträts vorgestellt und beschrieben. Ein Glossar und ein Register sowie nützliche Adressen runden dieses Gartenbuch ab, das jede/n zum Mitmachen einlädt.

Simone Kern
Der antiautoritäre Garten
Gärten, die sich selbst gestalten
2019, Taschenbuch, 128 Seiten, 254x191x12mm (LxBxH), 192 Farbfotos, 12 Farbzeichnungen
EAN: 9783440162187
19,99 €
Kosmos Verlag

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2019-09-16)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Simone Kern ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Alles okayLaCour, Nina:
Alles okay
Es ist kurz vor Weihnachten. Die Erzählerin des hier anzuzeigenden Jugendromans der in den USA sehr erfolgreichen Jugendbuchautorin Nina LaCour, Marin, hat gerade ihre Mitbewohnerin Hannah in die vierwöchigen Weihnachtsferien verabschiedet. Sie selbst will das College im Staat New York nicht verlassen über die Feiertage, weil sie [...]

-> Rezension lesen


 Der Sonne nachClima, Gabriele:
Der Sonne nach
Wer das Buch „Ziemlich beste Freunde“ vor Jahren gelesen oder den Film gesehen hat, wird auch an dem hier vorliegenden, 2017 mit dem Andersen Preis für das beste Jugendbuch ausgezeichnete Roman von Gabriele Clima mögen. Schon 2016 in Italien erschienen erzählt das Jugendbuch von dem 16-jährigen Dario. Nachdem der Vater die [...]

-> Rezension lesen


Das Leben spielt hierHoffmann, Sandra:
Das Leben spielt hier
Die für Ihre Romane mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin Sandra Hoffmann (zuletzt der Hans-Fallada-Preis für „Paula“) veröffentlicht mit „Das Leben spielt hier“ ihr erstes Jugendbuch. In einem zunächst gewöhnungsbedürftigen sehr knappen Stil, der besonders die vielen Dialoge sehr eigenwillig darstellt, beschreibt sie [...]

-> Rezension lesen


 Du und die anderenStabile, Suzanne:
Du und die anderen
In diesem Buch der langjährigen Enneagramm-Trainerin Suzanne Stabile kann man nicht nur eine verständliche Einführung in das Prinzip des Enneagramms lesen, also die neun verschiedenen Persönlichkeitstypen und damit Zugänge, die Welt zu erleben, sondern sie zeigt anhand der neun Typen, wie diese ticken und wie sie mit Konflikten in [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.019302 sek.