Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Dennis Lehane - Sekunden der Gnade
Buchinformation

"Der Ire aus Boston, Dennis Lehane, hat schon mehrere Romane im kriminellen Milieu seiner Heimatstadt stattfinden lassen. Auch sein neuester Roman spielt wieder am Charles River, aber dieses Mal sind eine Frau und ihre Kinder im Mittelpunkt des Geschehens. Sein vierzehnter Roman spielt zudem vor dem Hintergrund der "Rassenunruhen" der Siebziger. Ein Thema also, das so brandaktuell wie nie ist.

Eine Frau vor dem Nervenzusammenbruch

Mary Pat Fennessys ist eine Irin wie sie im Buche steht. Sie hat schon ihre beiden Ehemänner verloren, dann ihren Sohn Noel erst an die Army (Vietnam) und dann an das Heroin verloren und jetzt ist auch noch ihre 17-jährige Tochter Jules verschwunden. Es reicht ihr endgültig und sie hat nichts mehr zu verlieren. Eine Frau vor dem Nervenzusammenbruch. Erschwerend hinzu kommt, dass die Stadt, Boston, 1974, von politischen Unruhen beherrscht wird. Die Stadt kocht förmlich. Denn künftig sollen schwarze Kinder mit Bussen in weiße Schulen gebracht werden und umgekehrt. Die Bundesgesetze, die Rassengleichheit versprechen, sollen endlich auch im schulischen Bereich umgesetzt werden. Aber die Iren aus "Southie", einem berüchtigten irischen Stadtteil Bostons, wehren sich. Hass beherrscht die beiden Konfliktparteien, auch Mary Pat ist davor nicht gefeit, aber im Laufe der rasanten 400 Seiten von "Sekunden der Gnade" lernt sie unheimlich viel dazu, obwohl die Romanhandlung wohl nicht viel länger als eine Woche dauert. Ihr legaler Gegenspieler ist Bobby Coyne, ein Polizist, der selbst einmal an der Nadel hing und Süchtige einbuchtete. Aber als ihm Carmen begegnet, die er vor Jahren verhaftete, verliebt er sich in sie und vergisst beinahe auf Mary Pat, die längst ihre Schrotflinte geladen hat um auf die Drogenmafia von Boston loszuschlagen.

Rache und Gnade in einem Atemzug

Dass Mary selbst auch nicht ganz unschuldig am Verhalten ihrer Tochter ist, befeuert noch ihren Ehrgeiz die eigentlichen Schuldigen am Tod ihrer Tochter zu finden. Dabei leistet sie die eigentliche Polizeiarbeit, denn sie verfolgt die Freunde ihrer Tochter und verhört sie mit unerhörten Methoden. Eine toughe Frau, diese Mary Pat, eine Irin halt. Aber auch Frankie "Tombstone" Toomey ist Ire und sein Spitzname sagt schon viel über seine Funktion in dieser Geschichte und der Unterwelt von Boston aus. Dennis Lehane erzählt eine Geschichte von Gewalt und Rache und Genugtuung. Aber auch von der Gnade, Sekunden der Gnade. "Small Mercies" - so der Originaltitel - wurde bereits vor Erscheinen des Romans als Serie für Apple TV+ adaptiert und wird Lehanes Leser und Seher wohl ebenso begeistern wie zuvor schon "The . Bargeld."(R: Michaël R. Roskam, 2014), "Shutter Island" (R: Martin Scorsese, 2010), "Mystic River" (R: Clint Eastwood, 2003).

Dennis Lehane
Sekunden der Gnade
Aus dem amerikanischen Englisch von Malte Krutzsch
2023, Hardcover Leinen, 400 Seiten
ISBN: 978-3-257-07258-7
€ (D) 25.00 / sFr 34.00* / € (A) 25.70
diogenes Verlag

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2023-08-23)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.009959 sek.