Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Peter Lindbergh - Azzedine Alaïa
Buchinformation

Schwarz. Die Ausstellung „Peter Lindbergh. Azzedine Alaïa“ in der Fondation Azzedine Alaïa in Paris feiert dieses Buch eine einzigartige künstlerische Partnerschaft. Die Liebe zum Schwarz. Der Begleitband zur Ausstellung ist beim renommierten TASCHEN Verlag erschienen. Natürlich im Großformat.

Fotografie und Mode in SCHWARZ

Im Format 24 x 32,7 cm zeigen der Fotograf Peter Lindbergh (1944-2019) und der Couturier Azzedine Alaïa (1940-2017) ihre gemeinsame Liebe zur Farbe Schwarz, deren Definition eigentlich die „Anwesenheit aller Farben“ lautet, während Weiß als die „Anwesenheit aller Farben“ definiert ist. Während Lindbergh das Schwarz-Weiß favorisiert, da es ihm bei seiner Suche nach Authentizität in den von ihm fotografierten Gesichtern entgegenkam, bezog Alaïa sich auf die Monochromie klassischer Kleider und kreiert wahre Körperskulpturen. Das vorliegende Großformat dokumentiert den einzigartigen Dialog zweier Künstler, der sich zu einer außergewöhnlichen Geistesverwandtschaft und Partnerschaft entwickelt hat. Gleichzeitig ist auch ein Zeugnis stilbildender Beiträge zur Geschichte der Fotografie und Mode entstanden.
Das durchaus erotische Wechselspiel von Verhüllen und Entblößen, das der Couturier Azzedine Alaïa betreibt, harmoniert perfekt mit dem Bestreben des Fotografen Lindbergh, die Seele und Persönlichkeit der Models herauszuarbeiten.

Der Fotograf und seine Models

Peter Lindbergh zeigt die Wahrhaftigkeit der Gesichtszüge seiner Models: Nadja Auermann, Mariacarla Boscono, Naomi Campbell, Anna Cleveland, Dilone, Lucy Dixon, Vanessa Duve, Helene Fischer, Pia Frithiof, Jade Jagger, Maria Johnson, Milla Jovovich, Lynne Koester, Ariane Koizumi, Yasmin Le Bon, Madonna, Kristen McMenamy, Tatjana Patitz, Linda Spierings, Tina Turner, Marie-Sophie Wilson, Lindsey Wixson. Die vorliegende Publikation ist der Begleitband zur Ausstellung Azzedine Alaïa, Peter Lindbergh in der Fondation Azzedine Alaïa, 18, Rue de la Verrerie, Paris, Frankreich mit Beiträgen von Fabrice Hergott, Direktor des Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris, Paolo Roversi, Fotograf, und Olivier Saillard, Modehistoriker und Direktor der Fondation Azzedine Alaïa, Paris.


Peter Lindbergh. Azzedine Alaïa
Hardcover, 24 x 32,7 cm, 1,47 kg, 240 Seiten
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
2021, Hardcover, 24 x 32,7 cm, 1,47 kg, 240 Seiten
ISBN 978-3-8365-8655-9
TASCHEN Verlag
€ 60

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2021-05-03)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Peter Lindbergh ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Der unvollendete Palazzo - Liebe, Leidenschaft und Kunst in VenedigMackrell, Judith:
Der unvollendete Palazzo - Liebe, Leidenschaft und Kunst in Venedig
Der weltberühmte, venezianische Palazzo, in dem sich heute das Guggenheim-Museum befindet, hat drei Frauen in seinen Mauern beherbergt, deren Schickals in dieser Biographie der anderen Art, erzählt wird. Die Millionenerbin und Mode-Ikone Luisa Casati, die Salonnière Doris Castlerosse und die Kunstsammlerin Peggy Guggenheim rückt [...]

-> Rezension lesen


 Im VertrauenStarnone, Domenico:
Im Vertrauen
Der in Neapel geborene Lehrer, Drehbuchautor und Journalist legt mit „Confidenza“ (so der italienische Originaltitel) ein Werk vor, das trickreicher nicht sein könnte. Die Klammer der leider zu kurz geratenen Erzählung bildet die Liaison von Pietro Vella mit Teresa, die sich beide ein Geheimnis verraten und versprechen, es nie [...]

-> Rezension lesen


Ich und der AndereKaizik, Jürgen:
Ich und der Andere
„Und jetzt habe ich selbst gedacht, ich wäre tot, ohne es zu merken. Es hat funktioniert, und alle glauben es noch immer. Der perfekte Fake! Ein Jammer, dass ich nicht Regisseur geworden bin.“ Am 3. Juli 2021 jährt sich der Todestag Jim Morrisons zum 50. Mal. Der Leadsänger der Rockgruppe aus Los Angeles, The Doors, starb unter [...]

-> Rezension lesen


 Berta Isla. RomanMarías, Javier:
Berta Isla. Roman
Liebe in Zeiten des (Kalten) Krieges: davon handelt der vorliegende fesselnde Roman aus der Feder des spanischen Bestsellerautors Javier Marias. Seine Titelfigur, Berta Isla, wartet wie Penelope in dem griechischen Epos Odyssee zwanzig Jahre auf ihren verschollenen Mann Tomás Nevinson. Das im Spanischen übliche „de“ legt Berta Isla [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.34 erstellte diese Seite in 0.021882 sek.