Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Markus Mauthe - LOST. Menschen an den Rändern der Welt
Buchinformation
Mauthe, Markus - LOST. Menschen an den Rändern der Welt bestellen
Mauthe, Markus:
LOST. Menschen an den
Rändern der Welt

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Markus Mauthe ist nicht nur ein bekannter Naturfotograf sondern auch seit langem ein engagierter Umweltaktivist, denn auf seinen Reisen hat er immer wieder erlebt, wie sich unsere, die sog. Westliche Art und Weise zu leben und zu wirtschaften negativ auf Natur und Menschen überall auf der Welt auswirkt. Immer wieder geht es in seinem Arbeiten um den Erhalt von Lebensräume auf unserer Erde.
Für sein neues Projekt reiste der Ausnahmefotograf in die entlegensten Gebiete der Welt und besuchte indigene Volksgruppen, deren Lebensräume durch die rasante Ausbreitung des ressourcenverschwendenden westlichen Lebensstils und wirtschaftliche Interessen auf ganz extreme Weise gefährdet sind.
Das Leben all dieser Menschen, die er in Afrika, in Myanmar, im äußersten Norden Russlands und am Amazonas in Südamerika besucht und fotografiert hat ist bis auf den heutigen Tag stark mit der Natur verbunden. Doch der Einfluss unserer Wirtschaftsweise und der Moderne reicht mittlerweile bis in diese letzten Winkel des Planeten hinein du unterwirft das Leben der indigene Völker einem starken Wandel.

In den Fotografien von Mauthe spiegelt sich keine romantische Verklärung, sondern er dokumentiert eine Realität, in der die Menschen unterschiedlichster Kulturen sich der Herausforderung stellen, ihre Lebensweise mit den Einflüssen von außen in Einklang zu bringen.

Fotografie auf Augenhöhe werden ergänzt durch fundierte Texte von Florens Eckert, der in ihnen die jeweilige Situation der einzelnen Gruppen dokumentiert und das Hintergrundwissen darüber liefert, wie „die Ränder der Welt“ entstanden sind.

Das traurig stimmende Porträt einer verschwindenden Welt.

Markus Mauthe, LOST. Menschen an den Rändern der Welt, Knesebeck 2018, ISBN 978-3 95728-138-8

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2018-10-16)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.004368 sek.