Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Dieter Richter - Costiera Amalfitana. Geschichte einer Landschaft
Buchinformation

Seit der Romantik zog die wohl berühmteste Küste Italiens, die Costiera Amalfitana, Künstler und Schriftsteller an. Darunter Karl Friedrich Schinkel, William Turner, Carl Blechen, Fanny Mendelssohn, Leo von Klenze, Richard Wagner, Mary Shelley, André Gide, Siegfried Kracauer, Max Pechstein und Walter Benjamin u.a. Keine Region wurde häufiger gemalt und bedichtet und nun legt auch der
studierte Germanist, Altphilologe und Theologe Dieter Richter eine Monographie zur Amalfi-Küste vor, die 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde.

Geschichte einer typisch italienischen Landschaft

An den schroff ins Meer stürzenden Felsen und kunstvoll kultivierte Terrassen mit den berühmten Amalfi-Zitronen entstand die älteste Seerepublik Italiens, die den Handel mit dem Orient eröffnete. Die Modernisierung Europas hätte hier ihren Anfang genommen, schreibt Dieter Richter, aber auch die Antike nahm hier ihren Ursprung. Die Sirenen, die heute Li Galli genannt werden, gehören heute zur Kommune von Positano und galten lange Zeit als Schauplatz des berühmten Abenteuers, das Odysseus auf seiner Fahrt vom Kap der Zauberin Kirche zu den Phäaken auf Sizilien zu bestehen hatte. Die Galli-Inseln waren sogar einmal im Besitz des Tänzers Rudolf Nurejew, wie Richter berichtet. Seit seinem Tod kann man sie auch als Luxus-Residenz mieten. Den Höhepunkt der Seerepublik von Amalfi kann man auch die Jahre 839 bis 1073 festlegen. In diesen Jahrhunderten war sie mit den anderen drei Seerepubliken Venedig, Genua und Pisa "weltberühmt" mit eigener Währung und gewähltem Dux. Aber andere als politische Höhepunkte hatte Amalfi natürlich auch noch danach, einmal sogar als beste Maccheroni-Fabrik Italiens. Bald entstand sogar so etwas wie ein Amalfi-Mythos, dem auch die Positano-Utopie zuträglich war. Hier entstand ein Künstlerraum und Exil, der ursprünglich mit Gilbert Clavels Torre die Fornillo seinen Anfang nahm. Bald folgten Picasso, Jean Cocteau und Leonide Massine sowie andere Schriftsteller, Maler, Künstler. Dass diese Avantgarde auch zum Vorreiter des Massentourismus wurde, damit beschäftigt sich Richter in einem der letzten Kapitel dieses gut konzipierten und durchdachten Reiseführer der anderen Art.

Liebeserklärung an eine Seerepublik

Dieter Richters Liebeserklärung an eines der großen Wunder Italiens, die Gegend zwischen Neapel und Salerno, erscheint in der SALTO Reihe des Wagenbach Verlages, der dieses Jahr sein sechzigjähriges Jubiläum feiert. Ein guter Grund einmal auf die Verlagsseite zu schauen und weitere Bücher über Italien - auch von Dieter Richter - zu entdecken. Jahrzehntelang forschte Richter in Büchern und vor Ort, jeden Winkel hat er bereist, mit den Menschen gesprochen, die Küche probiert. Richter kennt die ansässigen Autoren ebenso wie die dortigen Sehenswürdigkeiten und Bräuche und hat sich ausgiebig mit der Geschichte dieser Region befasst. Dieter Richter lehrte von 1972 bis 2004 als Professor für Kritische Literaturgeschichte an der Universität Bremen und ist Verfasser zahlreicher kulturwissenschaftlicher Bücher, von denen viele bei Wagenbach erschienen sind.

Dieter Richter
Costiera Amalfitana
Geschichte einer Landschaft
SALTO [282]
2024, 160 Seiten. Rotes Leinen. Fadengeheftet
ISBN 978-3-8031-1381-8
Wagenbach Verlag
24,– €

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2024-05-31)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.007850 sek.